1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Benötige Kaufberatung bezügl. DVB-T für TV und PC

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Pimpernelli, 1. Mai 2008.

  1. Pimpernelli

    Pimpernelli Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo allerseits,

    ich möchte demnächst von Kabel auf DVB-T umsteigen.
    Habe mich diesbezüglich bereits im WWW und auch hier im Forum etwas umgesehen, bin allerdings noch zu keinem Entschluss gekommen, was die zu beschaffenden Geräte betrifft.

    Meine Anforderungen an die Hardware sind ziemlich überschaubar:

    - sehr gute Empfangsstärke/-qualität
    - möglichst kurze Umschaltzeit beim Kanalwechsel (sehr wichtig!)
    - Videotext

    Ich schaue kaum fern, weshalb mir jeglicher "SchnickSchnack" wie spezielle Aufnahmefunktionen oder dergleichen ziemlich schnuppe sind! ;)

    Ich benötige also zwei Receiver:
    1x TV (SCART)
    1x PC (USB oder intern...gibt's da eigentlich gravierende unterschiede?)


    Welche Geräte könntet Ihr mir da empfehlen?


    Sollten evtl. mitgelieferte Antennen nicht den gewünschten Empfang bieten bin ich durchaus keineswegs abgeneigt den Eigenbau-Dipol zu testen! :D

    Hat jemand eigentlich schon Erfahrung mit den Geräten von DIGITTRADE sammeln können? Die werden ja von vielen Seiten gelobt und sind recht günstig.

    Mein Standort befindet sich übrigens knapp außerhalb der Kernzone Nürnbergs. Eine Außenantenne ist laut Empfangsprognose bei www.ueberallfernsehen.de zwar empfohlen, ich hoffe jedoch das ganze auch mit einer Zimmerantenne realisieren zu können.

    Gruß
    Pimpernelli
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Benötige Kaufberatung bezügl. DVB-T für TV und PC

    Die Produktpalette ist mittlerweile derart groß, dass man hier sozusagen ohne gutes Gewissen kaum mehr nen Rat geben kann, denn es könnte ja noch ein besseres Gerät geben, dass man selbst noch nicht kennt.

    zu USB/intern: meine Erfahrungen mit versch. USB "Sticks" (die Teile sehen echt so aus wie USB- Speichersticks) sind recht gut. Von der Hardware sind die meisten mittlerweile alle brauchbar, nur bei der Software gibt es große Unterschiede. Man sollte unbedingt drauf achten, dass die Sticks mit Drittanbieter Software ("BDA") nutzbar sind, damit man dann Programme wie DVBViewer nutzen kann (sehr gute Shareware, für 15 Euro) die guten Bedienkomfort bieten.

    Von internen Lösungen (PCI.. oder PCMCIA) kann ich aus meiner Erfahrung nur abraten. Die Tuner sind dann einfach zu nah an der HF-Schleuder PC.
    Bei USB Sticks kann man den HF Tuner durch USB Verlängerungen genügend weit vom PC entfernen, was oft gerade zu wunderhafte Empfangsverbesserungen mit sich bringt...

    zu DVB-T Boxen mit ihren Umschaltzeiten kann ich nicht viel sagen, dazu ist der Markt zu groß. Ich habe nur drei Boxen bisher selbst probiert, und da ist die Umschaltzeit, naja, mäßig.

    zu Nürnberg: man muss in Nürnberg beachten, dass es zwei Sonderfälle gibt: erstens die Privatsender. Diese senden nur mit 20kW, im Gegensatz zu den ÖR, die mit 50kW senden und damit deutlich weiter stabil zu empfangen sind. (Naja Nürnberg kann froh sein, dass die Privaten dort überhaupt senden)
    Dann der zweite Sonderfall: VHF K6. Dieser ist zwar eigentlich der reichweitenstärkste Kanal, aber nicht bei Zimmerantennen. Die haben sehr oft Probleme mit VHF. Hier muss man darauf achten zumindest ein Zimmerantenne mit ausziehbaren Teleskopstäben zu kaufen. Die anderen Zimmerantennen verwenden nämlich zumeist das Koax Anschlusskabel als Antennenersatz. Und das ist zu 90% Murx.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2008
  3. Pimpernelli

    Pimpernelli Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    3
    Das ist mir vollkommen klar, deswegen habe ich mich ja auch an dieses Forum gewendet, da mir scheint, dass hier doch so einige Leute vertreten sind die bereits mit mehreren verschiedenen Geräten ihre Erfahrungen gesammelt haben. Daß ein Vorschlag nicht unbedingt das Non+Ultra sein muß ist doch logisch. Deswegen haben ja auch mehrere Personen die Möglichkeit ihren "Senf" dazu zu geben. Dafür ist ein solches Forum ja auch da. :)


    OK, damit fällt diese Variante aus!


    Daß hauseigene Software oft zu wünschen übrig lässt ist ja leider viel zu häufig der Fall. Schön daß es hier Alternativen gibt - und dann auch noch für einen so fairen Preis. Woran erkenne ich denn, daß ein Stick zu der Software kompatibel ist? Was heisst denn eigentlich "BDA"?



    Das klingt ja leider nicht sehr vielversprechend...kennt jemand vielleicht ein Gerät, welches hier aus der Reihe tanzt? ;)


    Gut zu wissen. :)


    Herzlichen Dank für Deine Hilfe, ich hoffe doch, daß sich noch weitere Kandidaten finden, die mir etwas unter die Arme greifen können. :D


    Gruß
    Pimpernelli
     
  4. Pimpernelli

    Pimpernelli Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Benötige Kaufberatung bezügl. DVB-T für TV und PC

    hmmmm...keiner kann mir weiterhelfen? :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen