1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MotD, 7. Mai 2015.

  1. MotD

    MotD Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich benötige mal etwas Hilfe und Informationen zum Aufbau / Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer.

    Hintergrund, das Haus wurde 1993 gebaut und eine Sat-Anlage von Nokia installiert. Die Schüssel hat einen Durchmesser von 60cm - 100%ig sicher bin ich mir da nicht, aber der Meinung das mal in den Unterlagen gelesen zu haben. Selbst kann ich leider nicht aufs Dach, wo die Anlage montiert ist, da ich Körperlich dazu nicht in der Lage bin. Das LNB wurde ca. 2008 gegen ein Digitales, günstiges ausgetauscht. Ich bin der Meinung, es war eins von Goobay für um die 25 Euro und ich bin der Meinung es ist ein QUAD. Dazu wurde der Multischalter getauscht. Hier weiß ich gerade nicht welcher es ist.

    Seit längerem habe ich Probleme mit vielen Sendern wie ZDF HD, Sat1 HD, RTL HD usw oder einigen Sky HD Sendern. Nun habe ich neulich gelesen, dass dies der Fall sein kann da der ein seit 2011 neuer Hotbird zu dicht am Astra Satelliten ist und es bei einer zu kleinen Schüssel usw. zu dem Problem kommen kann. Des Weiteren habe ich gelesen, das man für eine Anlage über 4 Teilnehmer mindestens eine 90cm Schüssel nehmen sollte. Und generell für mehrere Teilnehmer ein QUATTRO LNB anstatt ein QUAD LNB.

    Soweit so gut...

    Ich habe mich nun etwas schlauer gemacht und bin über die Wisi Orbit OA10 und OA100 gestolpert. Allerdings sehe ich nicht wirklich wo der Unterschied zwischen den beiden ist, außer einem Preisunterschied von ca. 100 Euro. Scheinbar sind beide aus dem gleichen Material, gleiche Größe und gleiche Empfangsdaten!? :eek:

    Wäre nett, wenn mir jemand behilflich sein könnte das ganze Thema zu verstehen und mich beraten könnte was ich alles benötige. Also an Schüssel, LNB, Mutlischalter, Kabel Art zum LNB / Schüssel bezüglich Wetterbeständig, ebenso Stecker usw.

    Es sollen mindestens 8 Teilnehmer versorgt werden.
    Die Montage der Schüssel erfolgt auf dem Dach.
    Aktuell gibt es im Haus ein paar Digitale und ein paar HD Receiver - falls das noch eine Rolle spielt. Es sind aber nicht alle 8 Dosen in gebrauch.

    Erreichen möchte ich einen guten, stabilen Empfang für alle Teilnehmer ausgelegt auf Astra 19,2°.
    Ich bin noch am Überlegen einen zweiten Satelliten mit rein zu nehmen, wie Hotbird. Oder kann mir jemand etwas anderes Empfehlen?

    Wäre klasse wenn mir da jemand behilflich wäre :)

    LG
    MotD
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Warum prüfst du nicht erst einmal was für Komponenten du da genau hast ? Warum willst du das nachreichen erst ?

    Ein Hotbird ist 6 Grad weg, der stört nicht ... was du gelesen hast ist der Eutelsat auf 16 Grad ! Dein Problem akt. ist nur eine schlecht ausgerichtete Antenne ggf. schon ( http://forum.digitalfernsehen.de/fo...aenger-sammlung-keine-fragen.html#post5126566 ).

    Google mal nach "Twin Sat-Versorgung", das würde ich bei einem Umbau mit einbeziehen da etwas zu machen in die Richtung wenn das nicht schon da ist.

    Weiterhin siehe meine Fussnote wegen "Dachmontage".

    Warum willst du einen 2. Satelliten mit rein nehmen, hast du Ansprüche auf fremdsprachige Programme oder Hoppel-Sender ? Schau mal die Programmliste von Hotbird unter z.B. LyngSat an bevor du da ggf. was hoch baust was du gar nicht benötigst.

    -- warum kein Quad-LNB für die Versorgung von einem Multischalter (wenn deiner das überhaupt jetzt schon kann dein MS und du da überhaupt ein Quad-LNB drauf hast => http://www.jultec.de/gloss_no_quad.html --

    Und eine 100cm Antenne ist übertrieben groß, ist nur ein riesen Windfang der ggf. einen schlecht montierten Mast noch mehr strapazieren würde und der sich dann irgendwann im Kreis dreht , 75cm sind vollkommen ausreichend (besser natürlich 80 oder sogar 90cm Standard-Größen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2015
  3. MotD

    MotD Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Hi,
    ich wollte die jetzigen Komponenten, die Verbaut sind nicht nachreichen. Sondern lediglich die momentane Anlage / Bauart schildern.

    Da ich das System eh erneuern lassen wollte, inkl. Multischalter usw. dachte ich es wäre egal was für einer es aktuell ist.

    Ja sorry, ich meinte natürlich Eutelsat und einen schlecht ausgerichteten Spiegel.

    In dem Beitrag stand dann z.B. auch das es bei einem größeren Spiegel weniger Probleme u.a. bei schlechtem Wetter gibt usw. Und auch die Empfehlung von 80cm - bei mehreren Teilnehmern 90cm.


    Auf die OA10 / OA100 bin ich gekommen, da Wisi als einer der besten Hersteller von der Qualität, Empfang gilt und es nur eine 85cm oder 100cm oder noch größere gibt. Und ich mir dachte, gut dann ehr die 100cm anstatt die 85cm - damit ich noch reserven für schlecht Wetter usw habe.
    Und da ich bei der Kathrein CAS90 z.B. gesehen habe, das man dort nur die Kathrein LNB's verbauen kann. Preislich lag eins bei ca. 200 Euro - deshalb habe ich mich gegen diese entschieden.

    Ich habe mir die Sender mal angeschaut, da die alle Verschlüsselt sind oder nur Erotik usw. sehe ich außer Astra 19.2 doch ehr keinen Bedarf. Dachte da wären noch mehr freie Sender drauf - mein Fehler, sorry.

    Warum ein Quattro und kein Quad LNB hatte ich so grob in einem FAQ gelesen, bekomme es aber leider nicht mehr ganz zusammen. Irgendwie hieß es dort, das Quad würde mit einem 22Khz fähigen Multischalter funktionieren - wäre aber nicht die Empfehlung / beste Lösung für eine Anlage mit mehreren Teilnehmern. Daher ehr ein Quattro LNB.

    Bezüglich Twin Sat Versorgung habe ich mich gerade mal etwas eingelesen. Ich habe im Haus eine Sternverkabelung, bei der ich auch nur bedingt zu einigen Dosen eine zweite Leitung legen lassen könnte. Von daher wäre die Versorgung über ein Kabel und das wäre ja so schon möglich, wenn ich das Signal durchschleife. Den Anspruch etwas aufzunehmen oder über eine Dose zwei Receiver anzuschließen um getrennte Programme zu schauen habe ich nicht. In den letzten Jahren ist der Wunsch evtl. 2 mal vorgekommen, also nicht wirklich der Rede wert und absolut unnötig. Dafür sind genug Dosen / Leitungen verbaut. Und einen zweiten Receiver sowie TV benötigt man dann ja eh. Außer zum Aufnehmen - mit einem Twin Receiver. Aber wie gesagt das ist bei uns nicht notwendig.

    Erneuern wollte ich die Sat Anlage, da die Komponenten vor allem der Spiegel und die Kabel dort hin von 93 sind. Zudem ein größerer Spiegel empfohlen wird - und ich davon ausgehe das die Kabel usw irgendwann aufgrund des Wetters usw. hinüber sind.

    Erreichen möchte ich eine Anlage die soweit Zunkunftssicher ist und einige Jahre hält. Daher eben auch Wisi und keine Schüssel für 15 Euro o.ä.

    Gut bezüglich der Schüssel könnte ich dann die OA85 mit 85cm nehmen.
    Wobei ich bei den Daten bezüglich Gewinn usw. im 12Khz Bereich oder die Einstellung bezüglich Grad usw. bei der 100cm wesentlich mehr Potential sehe.


    Um noch mal auf das Quattro und Quad zurück zu kommen, als Grund für ein Quattro wurde z.B. auch genannt, das dass Quattro vorzuziehen sei da hier die Stromversorgung über den Multischalter erfolgt. Beim Quad müssten das die Receiver tun und das soll nicht immer problemlos der Fall sein. Zudem war noch etwas benannt weden der Umschaltung der Ebenen usw. Halt generell für mehrere Teilnehmer und vor allem mehr als 4 das Quattro eingesetzt werden soll.


    Und mal generell gefragt, sind die LNB's sowie Multischalter von Wisi gut / vernünftig?
    Oder was sind gute Hersteller?

    Kann mir jemand den Unterschied zwischen dem Wisi OC04C und dem OC04D erklären?
    Ich erkenne da keinen Unterschied und die Infos auf der Herstellerseite sind recht dürftig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2015
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Warum Quattro und kein Quad steht oben verlinkt !
    Wenn ein Quad über einen Quad-tauglichen Multischalter verwendet werden übernimmt natürlich auch der Multischalter die Spannungsversorgung, das macht da nicht der Receiver.
    Multischalter gibt es übrigens schon sehr lange ganz ohne Stromanschluss ( Jultec GmbH ) !

    Single-Versorgung ist nicht mehr up-to-date, und was heute nicht ist kann morgen sein. Von Sky, auch wenn du das heute nicht willst, bekommst du schon einen Twin-Receiver gesendet-- bald von dort ggf. auch Receiver die noch mehr Tuner haben ? Weiß keiner, die Zukunft wird aber kommen und deine Erneuerung ist morgen schon alt wenn du sie heute umsetzt auf dem Weg der nur Single-Versorgung.

    Werden bei dir alle 8 Anschlussplätze benötigt ? Wenn nur 6 dann schau dir mal z.B. den Jultec JRS0502-2+4T an. Der könnte an 2 Ausgängen einen Twin-Receiver per "Unicable" (EN50494) über nur ein Kabel versorgen, zusätzlich hat er dann noch 4 zusätzliche Legacy-Ausgänge über die man wie von einem normalen Standard-Multischalter hier noch 4 weitere Single-Receiver versorgen könnte.

    Zur Erdung hast du nichts gesagt .... das ist nicht nur ein "nice to have", sondern eine Vorschrift.
     
  5. MotD

    MotD Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Nunja, da die Anlage seiner Zeit von einer Elektro-Firma installiert wurde, gehe ich mal davon aus das auch eine Erdung existiert. Sofern das 1993 bereits vorschrift war?

    Aber wie gesagt - ich habe absolut keinen Plan von der Technik, irgendwelchen Vorschriften, Richtlinien usw.


    Und da ich mir nicht sicher bin, was Sinnvoll ist und was nicht auch auf die Zukunft gesehen - oder was man mit der Sternverkabelung realisieren kann usw - habe ich hier im Forum gefragt.

    Aktuell werden 7 der 8 Leitungen benutzt.
    Würde sich auch auf 6 reduzieren lassen - wie lange ist dann fraglich.
    Genauso fraglich ob irgendwann der Bedarf für einen Twin Receiver da ist.

    Aber dann könnte man das LBN doch auch austauschen ?!


    Gut aber was wäre denn eine Zukunftsichere, vernünftige Anlage die alle 8 Dosen / Leitungen mit einbezieht? Nach den ausführungen hier UniCable ?

    Muss der verwendete Receiver UniCable fähig sein oder kann ich jeden normalen benutzen?
     
  6. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    200Euro für ein UAS 584 halte ich für ein Gerücht.
    Der Preis für dieses Quatro-LNB liegt zw. 80-100€

    Es gibt auch Adapterhalterungen, die sich manche
    ebenfalls vergolden lassen.

    Ein sehr gutes LNB kommt von ALPS....und nichts
    Anderes werkelt auch in den UAS drinne.
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Gerade weil das von einer Elektrofirma gemacht wurde, sollte hinterfragt werden, ob eine vorschriftsmäßige Erdung ausgeführt wurde. Das war auch lange vor 1993 schon Vorschrift; leider missachten die "Elektrofachbetriebe" das aber nicht selten.

    Du kannst wahrscheinlich relativ leicht herausfinden, ob die Anlage den Vorschriften entsprechend geerdert wurde: Schau am Masten der Antenne nach, ob dort ein dickeres, eindrähtiges Kabel (meist gelb-grün) angeschlossen ist. Dieses Kabel muss dann an die Hauserdung angeschlossen sein. Des Öfteren wurde das auch außen gemacht und dann ist nicht mehr ganz so einfach, das zu sehen, weil diese Installation auch unter den Dachziegeln ausgeführt sein könnte.
     
  8. MotD

    MotD Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Ok, wegen dem Preis vom LNB nagel mich nicht drauf fest, es ging um das zweite für einen 2. Satelieten - also LNB + Multifeed Halter und das waren dann irgendwie 130 für das LNB und 40 für den Halter oder so - ja ok - dann sind es keine 200 - sorry. Aber spielt das wirklich eine Rolle, den nahezu exacten Preis anzugeben? Fakt ist das es wesentlich teurer ist, als eine Schüssel mit LNB von einem anderen Hersteller.


    Wegen der Erdung, eine wirklich gute Frage. Ich muss gucken, ob ich das von unten sehen kann. Wie gesagt ich komme selbst nicht aufs Dach o.ä.
    Was muss denn geerdet sein bzw. wie? Am Mast montiert oder an der Schüssel selbst?
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Das steht in der Erklärung alles schon da oben ...........

    Die einfachste Frage "sind es 3 Koaxkabel oder 2 Koaxkabel + das gelb-grüne die da hoch gehen" (also die 3 Kabel die genannt wurden) ist ja hier wirklich nicht schwer zu beantworten, aber nicht einmal das kam bisher .... nur immer weitere Fragen (doppelt tlw.), statt auch nur eine Antwort.
     
  10. MotD

    MotD Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Benötige Hilfe - Planung einer Sat-Anlage für 8 Teilnehmer

    Ok, dann entschuldige ich mich noch Mal hochoffiziell, das ich irgendeine Frage übersehen und somit nicht beantwortet habe.

    Eine gezielte Frage danach ob wie geschrieben "sind es 3 Koaxkabel oder 2 Koaxkabel + das gelb-grüne die da hoch gehen" (also die 3 Kabel die genannt wurden) - habe ich auch nicht gesehen. ES TUT MIR LEID.

    Das ich von der Technik nicht wirklich die Ahnung habe und körperlich nicht in der Lage bin aufs Dach zu gehen usw. habe ich aber schon erwähnt -oder? Es tut mir leid, das ich Schwerbehindert bin - und daher derlgeichen nicht kann. Ebenso tut es mir leid - das ich auf der Arbeit bin - keinen Fernblick oder Röntenaugen habe.

    Ich weiß es nicht auswendig - ob irgendein Kabel zur Erdung angebracht ist.

    Und um restlos alle Fragen zu beantworten - es gibt 8 Dosen im Haus - das hatte ich sicher auch noch nicht erwähnt. ;)
    Somit gehen 8 (wahnsinn, bei 8 Dosen) Kabel zum Multischalter.
    Und von dem gehen 4 - ich schreibe es gern noch mal aus - vier !!!! Kabel zum LNB.

    Ich hoffe, ich habe somit alle mir momentan möglichen Fragen beantwortet.

    Falls nicht - kann ich gut damit leben - und dieser Beitrag kann gelöscht oder geschlossen werden.

    Ach - und ich hoffe, ich habe nicht noch weitere Fragen in den Raum gestellt - anstatt irgendwas zu beantworten.
     

Diese Seite empfehlen