1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von nafets81, 1. Juni 2006.

  1. nafets81

    nafets81 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe von meinem Vater den Auftrag bekommen, mich um die Modernisierung der Kabel-Infrastruktur im Haus zu kümmern. Da ich leider nicht so viel Ahnung habe, wende ich mich hilfesuchend an euch. Habe zwar in den letzten Tagen schon einiges recherchiert, aber einige Fragen bleiben dennoch.

    Ersteinmal ein kurzer Überblick:
    Seit ca. 16 Jahren haben wir im Haus einen analogen Kabelanschluss (iesy). Dementsprechend alt ist auch die Infrastruktur.
    Da nun Arena mit dem Bundesliga-Angebot für 9,90 € warb, entschloss sich mein Vater einen tividi-Vertrag (Arena + tividi-Free) abzuschliessen.

    Jetzt zur Problematik:
    Gestern kam nun der Reciever (Humax PR-Fox C), und wie erwartet, kann man nicht alle Digitalkanäle empfangen. Mir war schon länger klar, dass man mit unserer alten Hausverstärkeranlage im digitalen Zeitalter nicht mehr viel anfangen kann. Da auch in Zukunft Kabelinternet geplant ist, ist jetzt die Zeit gekommen, die notwendigen Modernisierungen vorzunehmen.

    Zur Technik:
    Der Anschluss geht bei uns vom Keller (HÜP?) direkt auf den Dachboden. Dort geht er in einen Polytron-Hausanschlussverstärker. Von dort aus geht's in einen ausrangierten Videorekorder, welcher als Modulator dient und meinen Videoserver mit ins Hausnetz einspeist. Vom Videorekorder geht dann das Kabel in einen 4-fach-Verteiler, welcher das TV sternförmig ins Haus verteilt.
    Zwei Antennendosen sind Einzeldosen (sagt man das so?), die zwei anderen schleifen das Kabel noch an zwei weitere Anschlüsse durch. Habe zur Verdeutlichung mal zwei Skizzen gemacht:

    [​IMG] [​IMG]

    Und hier noch zwei Bilder, wie das ganze in Wirklichkeit aussieht (ich hoffe, man kann die techn. Daten des Verstärkers gut erkennen!?):

    [​IMG] [​IMG]

    Soweit so gut. Mit dem bisherigen Aufbau konnte man eigentlich ganz zufrieden sein. Jedoch war die Bildqaulität auf einigen wenigen Sendern leider nicht so gut. Das Bild neigte manchmal zu Geisterbildern und Grieseln/Streifen im Bild. Ich meine, dass war vor allem an den durchgeschliffenen Anschlüssen zu sehen. Mittlerweile nimmt man das kaum noch wahr.

    So, kommen wir zum Kern der Sache:
    Das ein neuer Verstärker her muss, ist klar. Nur welchen sollte ich da nehmen? Ich habe da mal zwei rausgesucht:

    Polytron Hausanschlussverstärker HA20114N
    Frequenzbereich: 47 - 862 MHz
    passiver Rückkanal: 4 - 30 MHz
    mit eingebautem Netzteil.
    Verstärkung: 20dB mit Pegel-steller -6db

    Axing BK Verstärker 17dB BVS 17-01
    Hausanschluss-
    verstärker 17dB
    Frequenzbereich:
    47 - 862MHz
    Rückkanal:
    4 - 30MHz
    Dämpfung:
    regelbar 20dB
    Entzerrung
    regelbar 18dB

    Wären die ok? Auf was sollte man achten? Dämpfung, Verstärkung, Rückkanal (bis 30, oder bis 65MHz)? Kenne mich da halt leider nicht so aus? Wichtig ist halt, dass später auch Kabelinternet (iesy) damit funktioniert.
    Da die Antennendosen im Haus ebenfalls schon sehr alt sind, müssen diese höchstwahrscheinlich auch ausgetauscht werden, oder? Könnt ihr mir das etwas empfehlen?
    Und letzte Frage: Muss man den 4-fach-Verteiler auch austauschen? Oder kümmert sich so ein Ding nicht um die Frequenzen (47 - 862 MHz)?

    Ich hoffe, ich habe nicht allzu verwirrend geschrieben? Ich habe halt nur sehr wenig Ahnung davon. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen :)

    Viele Grüße und schonmal Danke,
    Stefan

    P.S.: Wenn's irgendwo ein HowTo (habe selber leider keins gefunden) zum Thema gibt, lasst es mich wissen. Vielleicht Hausverkabelung für Dummies, oder so :D
     
  2. chrilo71

    chrilo71 Guest

    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    Hallo erstmal,
    also wohnst du in einem bereits ausgebauten iesy-Gebiet, brauchst du einen Hasuanschlussverstärker mit aktivem Rückkanal wenn du später auch Internet machen willst ! Allerdings ist es bei iesy so, dass wenn du Internet bestellst du automatisch einen neuen Verstärker und eine neue Multimediadose eingebaut bekommst. Also ich würde Dir jetzt, ob ausgebaut oder nicht, ein Verstärker wie du sie rausgesucht hast ! Sind beides gute Markengeräte, empfehlen !

    Was aber vordergründiger ist , wechsle die Stecker an den Antennenkabeln aus ! Der bei dir verbaute "Plastikmist" sollte schon die Hauptursache deiner Störungen sein! Besser sind F-Verschraubte Stecker und Buchsen. Außerdem ist dein Verteiler nahezu "Antik" ! Den mußt du auch dringend gegen einen neuen, auch mit F-Schraubanschlüssen versehen , austauschen!

    Gutes Gelingen !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2006
  3. nafets81

    nafets81 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    Danke für deine schnelle Antwort :)

    Wir wohnen hier in einem noch nicht ausgebautem Gebiet. Allerdings soll dies im Laufe des Jahres noch passieren. Und dann ist geplant, auch Internet über iesy zu beziehen.

    Wenn iesy mir dann einen passenden Verstärker stellt, dann kann ich ja jetzt, wie du schon sagtest, einen günstigen Verstärker (der Polytron kostet bei reichelt 34,- Euro) für die Übergangszeit kaufen. Der Begriff "Übergangszeit" ist allerdings dehnbar. Wer weiß, wie lange iesy da noch braucht!? ;)
    Wird der Polytron mit 20dB Verstärkung reichen?

    Und zu den Steckern:
    Klingt plausibel. Ich habe halt keine Ahnung von den Sachen und wäre da wohl nicht von selbst drauf gekommen. Das wurde halt damals alles so installiert und gut war's. Ich schau mich dann mal nach den passenden Komponenten um.

    Wie sieht's mit den Antennendosen aus? Auch wenn mir iesy dann eine fürs Internet setzen würde, bleiben da ja auch noch ein paar andere übrig, die auch fürs Digital-TV und evtl. Internet fit sein wollen. Die werde ich dann wohl selbst austauchen müssen. Könnt ihr mir da welche empfehlen?

    Grüße und nochmals Danke,
    Stefan
     
  4. Johnny6

    Johnny6 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    464
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    Wenn Du sowieso Internet haben willst,
    da mach mal jetzt garnichts.
    Habe auch vorher rumgebastelt (Verstärker u.s.w.)
    Der Techniker von ISH kam und hat alles
    wieder abgerissen und einen neuen Verstärker
    neue Kabel und neue Dosen gelegt.
    Er hat ein Messgerät mit TV dabei.
    Da bestell mal Internet und ruckzug ist einer da.
    M.f.G.
    Johnny
     
  5. nafets81

    nafets81 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    Ja, hatte ich auch schon überlegt.

    Allerdings habe ich keine Ahnung, wann es soweit sein wird. Der Ausbau des Kabelnetztes wurde zwar noch für dieses Jahr angekündigt. Aber ob es auch so kommt, wer weiß?
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    @nafets81
    ... wenn ihr schon seit 16 Jahren Kabel habt und das Kabel vom HüP geht erstmal zum Dachboden, dann wird die Infrastruktur schon älter als 16 Jahre sein, denn das sieht so aus, als ob die Hausverteilung einer alten Antennenanlage weiterverwendet wird. Womöglich werden nur einfach geschirmte Kabel verwendet, was die Störanfälligkeit noch erhöht.
    Du solltest mal prüfen, in wie weit die Erneuerung der Kabel im Haus möglich ist. Und wenn erneuert werden sollte, dann bitte die Verteilung vom Keller aus.
    Wenn die momentan Infrastruktur weiter genutzt werden soll, weil z.B. das Erneuern der Kabel extrem aufwändig ist, dann sollte der Hausanschlussverstärker im Keller installiert werden und nicht auf dem Dachboden. Auf dem Dachboden kannst Du dann einen neuen Verteiler installieren und das Signal an die entsprechenden Dosen verteilen. ...

    ... mich würde mal interessierenwelche Programm Dein Receiver nicht findet. Sind es RTL, Sat.1, ProSieben etc. auf Kanal S02, dann solltest Du auch mal die Dosen überprüfen und evtl. austauschen, denn es ist wahrscheinlich, dass die bisher verwendeten Dosen die Bereiche TV und Radio trennen ...

    ... was die Stecker angeht: es müssen nicht unbedingt F-Stecker sein, Du kannst auch IEC-Stecker mit Überwurfmutter verwenden, z.B.. Reichelt KSAK-1 oder KSMK-1 . Letzterer dürfte wohl ewig halten

    [​IMG]
    (Foto (c) Reichelt )

    ... aber wie gesagt: am besten erstmal die InHouse-Verkabelung erneuern ... ...
     
  7. nafets81

    nafets81 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    @mischobo:
    Du hast recht. Habe gerade eben nochmal nachgefragt. Als damals die Kabelinstallation durchgeführt wurde, hat man die bestehenden Kabel und den Verteiler weiter benutzt. Warum aber der Hausanschlussverstärker auf den Dachboden kam, ist nicht mehr bekannt.
    Und du meinst, ich soll ihn dann am besten im Keller installieren? Von dort dann auf den Dachboden zum Verteiler?

    Die Kabel in den Wänden zu erneuern, dürfte sich sehr schwierig gestalten. Da müsste alles aufgerissen werden. Wird wohl eher nichts.
    Danke übrigens für die Links mit den Steckern :) Ich habe da eben schon den Überblick verloren und wusste nicht, was ich nehmen sollte.

    Komisch, als ich eben nochmal nachgeschaut hatte, gingen auf einmal alle Sender. Zumindest alle, die man laut dieser Seite empfangen sollte:
    Klick

    Da frage ich mich doch, wieso man dann einen neuen Hausanschlussverstärker braucht? Im Moment scheint es so, als würde ich alles wichtige empfangen. Und das sogar mit dem alten Teil. Aber ihr könnt gerne meine Unwissenheit aufklären ;)
    Den Verteiler und die Stecker werde ich aber auf jeden Fall mal austauschen. Beim Verteiler hatte ich an dieses Gerät gedacht:
    BVE 4-01

    Dürfte doch passen, oder?

    Grüße,
    Stefan
     
  8. nafets81

    nafets81 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    So, wollte mir jetzt die nötigen Teile bestellen. Am Wochenende soll dann alles eingebaut werden. Bräuchte aber nochmal eure Hilfe, da mich die Sache mit den Steckern doch etwas verwirrt. Möchte auch ungern die falschen Sachen bestellen.

    Was mich verwirrt, sind die F-Stecker bzw. die Anschlüsse. An unserem alten Hausanschlussverstärker sind diese wesentlich dicker, als zum Beispiel SAT F-Stecker.
    Wollte folgende Komponenten bestellen:

    Hausanschlussverstärker:
    HA20114N

    Verteiler:
    BVE 4-01

    Für den Verstärker kann ich ja, wie weiter oben schonmal gepostet, folgende Stecker verwenden:
    KSAK-1 oder KSMK-1

    Jetzt bleibt halt noch die Frage, welche Stecker an den 4-fach-Verteiler passen? Kann ich da ganz normale F-Stecker bestellen? Oder sind diese zu klein?
    Das wären dann wohl diese hier: FAS 7

    Grüße,
    Stefan
     
  9. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    Hi,

    F-Stecker werden gekauft für den Durchmesser des Kabels, wo sie drauf sollen. Also am einfachsten mit einer Schieblehre den Außendurchmesser des Kabels (also mit Isolation) messen und die dafür passenden F-Stecker kaufen.

    mfg hcwuschel
     
  10. nafets81

    nafets81 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    24
    AW: Benötige Hilfe: Modernisierung der Hausinfrastruktur

    Ich meinte eher den vorderen Teil des Steckers ;)
    Finde es halt verwirrend, dass z.B. der F-Anschluss des Hausanschlussverstärkers dicker ist, als der F-Anschluss eines SAT-Receivers. Und ich weiß halt nun nicht, welches die passenden F-Stecker sind?
     

Diese Seite empfehlen