1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Belgische Radio- und Fernsehprogramme im Unitymedia-Kabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von octavius, 19. Juni 2007.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Liebe Community,

    Mischobo schrieb in einem anderen Thread:
    Quelle: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=150411 » Beitrag Nr. 16

    Das haben wir schon tausend Mal durchgekaut. [​IMG]

    Mischobo vertritt - mal wieder - völlig unkritisch die Position seiner Kabelfirma.

    [​IMG]

    Mischobos Aussage enthält eine Wertung - nämlich dass sich UM im Recht befindet und die Belgier tatsächlich zu viel Kohle verlangt haben.

    Aber was ist zu viel?

    Zahlen zu diesem Thema rückt Mischobo nicht heraus - auch bei der 100. Wiederholung nicht.

    Tatsache ist, dass één und Ketnet/Canvas in weiten Teilen Hollands im Kabel drin sind.

    Soweit ich weiss, bewegt sich die Forderung der Belgier etwa in der Grössenordnung von zehn bis zwanzig Cent pro Kanal pro Abonnent.

    Ist das nun zu viel oder zu wenig? [​IMG]

    Für zwei Vollprogramme mit einem hohen Anteil an englischsprachigem Content? Und das ganz ohne Unterbrecherwerbung?

    Das holländische Satelliten-Paket enthält die Belgier erst ab Stufe III (Familien-Paket). Die beiden preiswerteren Abo-Versionen enthalten keine Belgier. So etwas hätte Unitymedia ja auch machen können. één und Ketnet/Canvas hätten ja zusammen mit BBC Prime und NASN im Plus-Paket auftauchen können. Wurde das verhandelt? Woran sind die Verhandlungen gescheitert?
     

Diese Seite empfehlen