1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beknackte, stinklangweilige, abschreckende Filmtitel

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von SchwarzerLord, 7. Oktober 2003.

  1. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Anzeige
    Frage: Wieso kommen Filmemacher bzw. die deutschen Übersetzer neben der Idee, solch bescheuert langweiligen Filme zu drehen, dann auch noch diese Titel auszuwählen? boah!
    Schlimmes Bsp: Die Frauen des Hauses Wu. Klingt schon ultrafeministisch.
    Wer kennt andere Bsp.? durchein
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    Gleich wieder schließen! Solche Diskusionen bringen nichts! Was Du als langweilig empfindest haut andere vom Hocker. Das ist Ansichtssache. (Siehe "Six Feet Under"!) Gleiches gilt für Filmtitel. Ich finde es schade das sich kaum jemand die Mühe mehr macht die Filmtitel ins Deutsche zu übersetzen.
    Eike

    <small>[ 07. Okober 2003, 20:47: Beitrag editiert von: Eike ]</small>
     
  3. Mart2000

    Mart2000 Guest

    Meiner Meinung nach sollte man die Filmtitel gar nicht uebersetzen, das wirkt meistens nur laecherlich, siehe Traenen der Sonne etc. Synchro sollte man auch lassen!
     
  4. BenschPils

    BenschPils Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Coe
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 800 Sat
    Samsung LE40B650 LCD-TV
    SKY komplett
    HD+
    Wirklich schlimm finde ich nur die Filmtitel à la RTL-TV-Roman wie "Tag der Abrechnung - Der Amokläufer von Euskirchen" oder "Habt euch bitte wieder lieb" etc.
     
  5. Rhun

    Rhun Junior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Event Horizon
    Na Eike, haste wieder die Tabletten vergessen ?!
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Das frag ich mich auch grad ...

    Kaum entspricht ein Beitrag nicht Eike's unfehlbarem Geschmack, schon muss das Thema geschlossen werden? Wo leben wir denn? In der Deutschen Eike-Republik, oder was?

    Ich finde die Meinung vom schwarzen Lord durchaus akzeptabel. Ist halt seine Meinung...
     
  7. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    In Deutschland geht der Trend immer dahin, vorallem bei TV Filmen, dass der Titel erklärend sein muss, also praktisch den Plot schon grob umschreibt.
    Titel können aber oft sehr abstrakt sein, wenn sie gut sind, wie zB "Schweigen der Lämmer" oder " Post Modern Prometheus"(eine Folge bei Akte X) - doch bei solchen Titeln muss man nachdenken, es wird zunächst nichts über den Film ausgesagt.
    Sendern wie RTL, die rein populistisch arbeiten und denen nichts aber auch gar nichts an Qualität liegt, wollen schon durch den Titel einen Teil des Inhalts zeigen ....
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.702
    Ort:
    Magdeburg
    ...gilt für Euch: Rhun, Michael!
    Lest bitte noch mal das Ausgangsthema! Sich über Filmtitel auszulassen ist genauso sinnvoll wie das "Reißsack-in-China"-Thema. In den meisten Fällen bestimmt der Regieseur den Filmtitel. Von den Ausfällen bei RTL und Co. mal abgesehen. Und an dem von SchwarzelLord angegebenen Beispiel kann man erkennen, daß ein bestimmter Personenkreis mit diesem Film angesprochen werden soll. (Ich kenne diesen Film nicht) SchwarzerLord hat auch schon "Six Feet Under" als zu Langweilig eingestuft. Gut das ist seine Meinung. Ich finde diese Serie toll und sie wurde ja auch schon mehrfach ausgezeichnet. Ist eben alles Subjektiv.
    Eure "Eike-Deutschlandrepublik" könnt Ihr Euch sparen. w&uuml;t
    Eike

    <small>[ 11. Okober 2003, 08:03: Beitrag editiert von: Eike ]</small>
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ähm, warum schaust Du Dir dann nicht einfach die Originalversion an??? Da hast Du den unübersetzten Titel und die unsynchronisierte Fassung.

    Aber nur über das herummeckern, was andere als völlig okay finden. Halt Dich doch einfach da raus.


    Ich schlage mich übrigens auf Eikes Seite! Ich finde es auch traurig, dass die Filmtitel nicht mehr übersetzt werden. Ohne Englischkenntnisse kann man sich dann gar nichts mehr unter dem Film vorstellen. Aber das ist so wie mit den Unterzeilen von Firmennamen, die in der Werbung verwendet werden. Die müssen auch englisch sein, auch wenn sie keiner versteht (-&gt; Sat.1: KdF).

    Natürlich gibt es ein paar abschreckende Beispiele der Übersetzung. Mein absoluter Favorit ist immernoch der völlig überflüssige Action-Film "Red Eagle", der im Deutschen "Black Eagle" heißt.... breites_

    Interessanterweise nehmen sich übrigens oft die Privatsender die Freiheit heraus und erfinden einen neuen deutschen Titel für einen Film. Aber da es sich dabei meist um ältere Schinken oder B-Movies handelt, ist mir das herzlichst egal.

    Gag
     
  10. Mart2000

    Mart2000 Guest

    Wie soll ich das tun wenn alles im Fernsehen auf Deutsch gezeigt wird? Und um mir dauernd DVDs zu kaufen fehlt mir das Geld.

    Wieso soll ich mich da raus halten? Du meckerst ja auch rum.Z.B an den englischen Filmtiteln.
     

Diese Seite empfehlen