1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beim Start von Linux Rest von BR sichtbar ?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Sistenix, 5. August 2003.

  1. Sistenix

    Sistenix Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe meine DBox Kabel (Nokia 2xIntel Avia500GTX BMon1.0) in den Debug, ohne Kurzschluss mit Miniflash, gebracht.

    Soweit ist alles gut gelaufen (außer die zu lösenden Probleme mit XP und 10/100Mbit Netz), nur nach dem aktivieren des Debug und aufspielen vom AlexW ist beim Start der Box noch ein Rest von BetaResearch im LCD Display zu sehen.
    Danach kommt die Anzeige des Debug und dann wird Linux geladen.

    Das Irritiert mich etwas. durchein
    Bei meiner Sagem musste ich ja damals einen Hardware Reset auslösen um den Debug zu aktivieren, BR war aber damit auch komplett verschwunden.

    Hat jemand ein ähnliches Phänomen an seiner Nokia Box, also ist das normal?
     
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Das ist normal.

    Du überschreibst ja den Bootloader ja nicht, sondern aktivierst lediglich dessen Debug-Modus.
    Und der Bootloader selbst ist halt von BetaResearch.

    Wichtig ist, welches Betriebssystem anschließend darauf aufsetzt.
    Und das ist bei Dir jetzt eben nicht mehr BetaNova sondern Linux.

    Du mußt Dir das ähnlich wie beim PC vorstellen.
    Da gibt es ein BIOS und ein Betriebssystem. Das BIOS ist meist von Award oder Ami. Welches Betriebssystem darauf aufsetzt bleibt dem Nutzer selbst überlassen (Windows, Linux, OS2 usw.).
    Bei den Digital-Receivern ist es im Pinzip auch so. Der Bootloader entspricht quasi dem BIOS und das Betriebssystem hat nur mittelbar damit zu tun (im Gegensatz zum PC für das BIOS gibt es keine festgelegten Standardfunktionalitäten für den Bootloader).
    Bei der DBox2 sind im Originalzustand zwar Bootloader und Betriebessoftware von BetaResearch, aber deshalb haben beide trotzdem nicht mehr miteinander zu tun als bei anderen Digital-Receivern. Beim Auffspielen von Linux überschreibst Du also nur das Betriebssystem. Mit dem Bootloader bekommst Du als Nutzer nur zu tun, weil der Zugriff per Netzwerk im Bootloader gesperrt ist. Man kann ihn nur über den Debug-Modus des Bootloader aktivieren. Um den Debug-Modus selbst zu aktivieren wurden bestimmte Kniffe entdeckt.


    PS: Sowohl BIOS beim PC als auch der Bootloader stellen gewissen Grundfunktionen in Form von Kummunikation mit der Hardware bereit. Auf diese Funktionen kann das Betriebssystem jeweils aufbauen, ist selber aber bei weitem nicht auf diese beschränkt.
     
  3. Sistenix

    Sistenix Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Hallo Thrakhath,

    Sehr gut deine Erklärung, danke.
    Da bin ich ja beruhigt. läc

    Das die Box gewissermaßen ein PC ist war mir schon klar, nur die Unterschiede der beiden Verfahren (Kurzschluss/ ohne Kurzschluss mit Miniflash) nicht ganz.
    Ist ja auch schon eine Weile her, wo ich die Sagem umgebaut hatte.

    Dann wird also beim Hardware-Reset der Bootloader neu geschrieben, im Gegensatz zu der Version mit Miniflash.
    Wie gesagt, auf der Sagem ist BR komplett gebannt. breites_
     
  4. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Nein - wie kommst Du darauf ?
    Der Bootloader wird bei keinem der Kniffe, über die man den Bootloader in den Debug-Modus bringen kann, neu geschrieben. Das wäre auch höchst riskant.
    Im Prinzip unterscheiden sich die Kniffe nur darin, wie die Box davon überzeugt wird, doch über die Netzwerkschnittstelle zu kommunizieren.
    Bei der Kurzschlussmethode wir das Auslesen des Flashes zu einem bestimmten Zeitpunkt verhindert, was die Box dazu veranlaßt über Netzwerk nachzufragen. Kernel der Box wurde dabei gestartet.
    Bei der klassischen Minflsh-Methode ist die Software im Flash bereits defekt und deshalb wird über Netzwerk nachgefragt und der minflsh-Kernel gestartet.
    Bei der Softwareupdatemethode ist es ähnlich. Auch da befindet sich keine intakte Software im Flash und deswegen wird über Netzwerk nachgefragt und der Kernel dort gestartet.
    Das Script zum Debug-Enablen ändert aber im jeden Fall nur eine Einstellung des Bootloaders. Er wird nie neu geschrieben.
    Die unterschiedlichen Kniffe sind historisch begründet...
     
  5. uhwahl

    uhwahl Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Freiburg
    Dass bei Deiner Sagem nichts mehr mit Betaresearch erscheint aber bei Deiner Nokia liegt an der Bootloader-Version. Die eine zeigt die "Eigenwerbung" an, die andere Version nicht. Es gibt da unterschiedliche Versionen, je nach Boxentyp/Hersteller.


    Gruß uhwahl
     
  6. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Ups - jetzt seh' ich erst, dass ich teilweise an der eigentlichen Frage vorbeigelesen und geschrieben habe.

    uhwahl hat recht. Guck doch mal jeweils auf die Debug-Anzeige. Da steht ja die Bootloaderversion (hinter bmon).
     
  7. Sistenix

    Sistenix Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Okay, noch mal Danke.
    Das hat das Licht in den Tunnel gebracht.
    Leider bin ich in den analen der Geschichte noch nicht so weit vorgedrungen. sch&uuml

    Jedenfalls ist dann wohl Fakt, der Bootloader bleibt immer erhalten und sichtbar oder nicht liegt an der Version vom Bootloader.

    P.S. hinter BMon steht mID 01
     
  8. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Vor mID und hinter bmon muss aber noch was stehen.

    Z.B. bei meinen Nokias "V1.0" (leider...) und bei meiner Sagem was höheres (müßt ich jetzt rauskramen).

    <small>[ 05. August 2003, 15:25: Beitrag editiert von: Thrakhath ]</small>
     
  9. Sistenix

    Sistenix Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Hatte ich doch am Anfang geschrieben.
     
  10. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Ja für die Nokia, aber für die Sagem nicht.
    Frage ist doch, ob das ein anderer ist...
     

Diese Seite empfehlen