1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bei Tele 5 rollen erste Köpfe

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TV.Berlin, 25. September 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Nach dem Relaunch von Tele 5 zum Spielfilmsender
    steht demnächst eine weitere Veränderung an: Senderchef Jochen Kröhne
    wird sich nach erfolgter Aufbauarbeit und Neupositionierung des
    Programms bis Jahresende aus der Geschäftsführung von Tele 5
    zurückziehen. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Kröhnes
    Aufgaben wird Ludwig Bauer, Geschäftsführer des Sendereigners Tele
    München Gruppe (TMG), in Personalunion übernehmen. Kröhne wird mit
    seiner Firma Get on Air weiter für Herbert Kloibers TMG tätig sein.
    So soll Jochen Kröhne digitale Senderprojekte für Tele München
    entwickeln. Das berichtet der internationale Nachrichtendienst der
    Kommunikationsbranche Kontakter in seiner aktuellen Ausgabe (EVT: 26.
    September 2005).

    "Diesen Schritt habe ich seit langem geplant und mit Herbert
    Kloiber abgestimmt", sagte Kröhne auf Kontakter-Anfrage. Er werde
    sich nun wieder hauptsächlich um die Projekte seiner Firmen Get on
    Air und Stream Team kümmern.
     
  2. sky

    sky Gold Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.802
    Ort:
    München
    AW: Bei Tele 5 rollen erste Köpfe

    Der Schritt ist schon lange geplant gewesen.
    Hat Kröhne sogar schon in Interviews mit Kress.de und diversen anderen angedeutet.
    Er hat seine Aufgabe erfüllt und arbeitet jetzt für die digitale Plattform der TMG weiter.
    Ist doch prima, wenn er die neuen digitalen Spartenkanäle entwickelt.
     

Diese Seite empfehlen