1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von darthi, 8. Januar 2015.

  1. darthi

    darthi Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100% Signalqualität

    Hallo zusammen,


    ich habe einen neuen Panasonic TV (TX-55ASW754) und ein großes Problem mit dem Empfang von HD Sendern über Satellit. Betroffen sind eigentlich frei empfangbaren HD Sender, die SD Sender sind bisher nicht (auffällig) betroffen.
    Der Pana hängt an einer Haus-Anlage, über die ich nichts genaueres weiß. Das Mietshaus hat 4 Parteien und jede Wohnung hat eine Dose mit zwei Sat-Anschlüssen.


    Das Problem zeigt sich wie folgt: Der Fernseher zeigt beim Umschalten auf einen HD Sender (ARD HD, oder HR HD, oder sonst einer, ganz egal) auf einmal "kein Signal" an. Das kommt sporadisch beim rumzappen. Zuvor hat er immer innerhalb von einer Sekunde Bild und Ton. Tritt der Fehler einmal auf, muss ich zwischen 10 und 40 Sekunden auf einem Sender mit der "kein Signal"-Anzeige warten und dann ist wieder alles einwandfrei. Dann geht auch Umschalten wieder sofort. Wenn der Fehler aufgetreten ist, sind eigentlich alle HD Sender davon betroffen. Man kommt also um das Warten nicht herum. SD Sender wiederum werden sofort korrekt empfangen.
    Die Empfangswerte bei "kein Signal" sind meistens eine Empfangsstärke von ca. 75% bei einer Empfangsqualität von 0%. Sobald er umspringt und dann doch Empfang hat, habe ich eine Signalstärke von mindestens 90% mit einer Signalqualität von 100%. Fehlerquote ist immer 0.


    Mit meinen bisherigen Fernseher (Samsung und TCL) am gleichen Anschluss und Kabel hatte ich keine solchen Probleme. Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte? Der Kundendienst von Panasonic war auch schon da und hat die Signalverarbeitungsplatine getauscht. Seitdem tritt das Problem sogar noch häufiger auf. Kann es sein, dass der Panasonic aus irgendwelchen Gründen (zu starkes Signal?) nicht mit der Hausanlage klar kommt? Der Techniker von Panasonic erzählte nur irgendwas, dass es nicht am Fernseher liegen könnte und dieser korrekt funktionieren würde...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2015
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Brummschleifenproblem oder abweichende untere Oszillatorfrequenz des LNBs.

    Zur zweiten denkbaren Ursache: Wird es besser / schlechter, wenn man irgendwo (??) in den LNB-Grundeinstellungen den auf 9750 MHz voreingestellten Wert für die untere LNB-Oszillatorfrequenz auf sagen wie 9746 MHz oder 9754 MHz ändert?
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.675
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Oder ganz einfach Übersteuerung des TV Tuners. Dämpfungsregler testen und Fertig.
     
  4. darthi

    darthi Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Das mit der unteren Oszi-Frequenz kann ich mal testen, glaube ich aber nicht, dass es daran liegt. Wie gesagt, mit den Tunern von anderen Fernsehern traten keine ähnlichen Probleme aus. Wenn die Sender erstmal laufen, habe ich keinerlei Ausfälle im laufenden Betrieb. Der Fehler tritt nur beim Umschalten auf.


    Was genau meinst du aber mit Brummschleife? Ich habe mein Satkabel über einen Erdungsblock an einer Schukosteckdose neben meiner Endstufe geerdet, da ich dort sonst eine Brummschleife bzw. einen Massepotenzialunterschied habe. Das habe ich allerdings schon einige Zeit und dadurch gab es bei meinem TCL Fernseher keine Empfangsprobleme bei HD Sendern.
    Sowas habe ich mir auch schon gedacht. Ist das denn möglich? Sind durch einen Dämpfungsregler dann nicht andere Sender unter Umständen weg? Auch hier stellt sich mir die Frage, weswegen die anderen Tuner damit keine Probleme hatten.


    Der Panasonic Techniker schrieb übrigens etwas von wegen, dass der Sat Empfang vermutlich auf der horizontalen Ebene gestört wäre und es an den Verschraubungen am Multiswitch oder LNB liegen würde. Finde ich halt auch verwunderlich, warum das Problem dann erst mit dem neuen Fernseher auftrat... Tatsächlich gemessen hatte der Techniker nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2015
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Ja, mach' das mal. Das verlangt nach vergleichsweise wenig Arbeit. Auf so eine Abweichung reagieren nicht alle Empfangsgeräte gleich empfindlich, und ich hatte schon den Fall, dass es mal gut, mal gar nicht ging und es bisweilen wie bei Dir lange dauerte, bis man Empfang hatte.

    Eine Brummspannung auf dem Antennenkabel sorgt dafür, dass die Satanlage nicht auf die Signalebenen schaltet, über die der größte Teil der HD-Programme läuft. Für das Entstehen einer Brummstörung müssen einige Dinge zusammenkommen. Das ist relativ zu den anderen Ursachen schwer herauszufinden und noch schwerer abzustellen. Daher sollte man sich erst im die anderen denkbaren Fehlerquellen kümmern.
     
  6. darthi

    darthi Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Also das Ändern der unteren Oszi Frequenz bring keine Besserung.


    Mir ist dafür eben aufgefallen, dass der Fehler beinahe jedesmal reproduzierbar auftritt, wenn ich von einem Nicht-HD-Sender (Pro7 oder Sat1) auf einen HD Sender wie EinsPlus oder EinsFestival schalte. Habe ich dann keine Lust zu warten, gehe ich in das LNB Einstellungsmenü, wo er auf die Test Transponderfrequenz 10729 MHz spring und schalte zurück auf den Sender. Schon habe ich Bild. Hilft das irgendwie weiter?
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Kannst Du von Pro7 SD zuverlässig auf 3sat HD und von dort weiter zu Das Erste HD schalten?
     
  8. darthi

    darthi Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Ja, das geht einwandfrei in der Reihenfolge.


    Doch wenn ich z.B. von Pro 7 SD auf Einsfestival HD schalte, erstmal "Kein Signal". Schalte ich dann wieder auf 3Sat HD habe ich direkt wieder Bild und kann dann wieder problemlos auf Einsfestival HD schalten...


    edit: Es kommt mir so vor, dass es jedes mal funktioniert, wenn ich zuvor auf 3Sat HD schalte... Woran kann das denn liegen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2015
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Gute Frage, nächste Frage ....

    Klar ist inzwischen, dass das träge Umschalten nichts mit der Oszillatorfrequenz des LNBs zu tun hat. Für mich ebenso klar ist, dass Übersteuerung keine Rolle spielt. Zum Empfang der meisten SD-Programme gibt der Fernseher an seinem LNB-Anschluss ca. 18 V Grund-Gleichspannung mit einem kleinen 22 kHz Wechselspannungsanteil aus. Für die meisten HD-Programme (u.a. nicht WDR HD und 3sat HD) bleiben die 18 V stehen, aber die 22 kHz müssen wegfallen, damit die Satanlage ein anderes Signalviertel zum Fernseher schickt. Das klappt aber offenbar nicht bzw. erst mit reichlich Verzögerung.

    Für 3sat HD müssen nicht nur die 22 kHz wegfallen, die Grundspannung muss außerdem auf etwa 14 V sinken. Das wiederum scheint zuverlässig zu funktionieren, und von diesem Zustand aus kommt man augenscheinlich auch auf die höhere, wechselspannungsfreie Grundspannung für u.a. Das Erste HD, Einsfestival HD. Vermutlich gibt der Fernseher nach dem direkten Wechsel von z.B. Pro7 SD (18 V / 22 kHz) auf Einsfestival HD (18 V / 0 kHz) eine unsaubere LNB-Spannung aus, deren Wechselspannungsanteil nur langsam fällt. Das ist aber nicht mehr als eine Vermutung von mir. Zweifelsfrei verifizieren ließe sich das nur mit einem (Speicher)Oszilloskop.

    Falls am neuen Fernseher noch andere Kabel außer die für Netzstrom und Sat angeschlossen sind: Hilft es, wenn man alle nicht zwingend nötigen Kabel (wie LAN) ausstöpselt?
     
  10. darthi

    darthi Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bei HD Sendern von "kein Signal" zu 100%

    Habe nun testweise LAN und alle HDMI Geräte abgestöpselt. Also nur noch Strom und das Sat-Kabel am Fernseher. Problem besteht leider weiterhin...


    Hat vielleicht jemand anderen noch eine Idee? Es scheint wirklich jedesmal beim Rumzappen über 3Sat HD zu funktionieren. Vielleicht sollte ich die Sender neu anordnen, damit nach 3Sat nur noch HD Sender und keine SD Sender mehr dazwischen kommen.


    edit: Außerdem habe ich heute von meinem Vermieter erfahren, dass das LNB vor zwei Jahren gewechselt wurde.
     

Diese Seite empfehlen