1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

Dieses Thema im Forum "SL HD" wurde erstellt von mgersi, 14. Dezember 2008.

  1. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    296
    Ort:
    München
    Anzeige
    Nachdem ich mich über den immensen Platzbedarf der Aufnahmen gewundert habe, habe ich den Vergleich mit meinem alten Finepass 5000 TDR gemacht. Der nimmt auch das Bild und alle Tonspuren und den Videotext auf.
    Alles in Originalqualität 1:1.

    Gleichzeitige Aufnahme von ARD für ca. 6 Minuten [Finepass braucht länger bis er loslegt, deshalb 12 Sekunden kürzere Aufnahme. 6 min 1 s zu 6 min 13 s ==> 12/361=0,03 ==> 3 % längere Aufnahme des SL100HD]

    Gerät Dauer Dateigröße

    SL100HD 6 min 13s 496746496 Bytes
    Finepass 6 min 01s 363650560 Bytes

    Die Datei des SL100HD ist (496746496-363650560)/363650560=0,365 ==> 37% größer als die des Finepass bei 3% längerer Aufnahme.

    Mit einem Hexeditor kann man in den Dateien des SL100HD jede Menge lesbaren Text entdecken. Ist da der ganze EPG evtl. mit dabei? Wozu?

    Beispiel:

    odenschau in SchwerinŠ* Adventsaktion "Hand in Hand"Š* Erlebnis der Woche, Heimatkunde: heute alles über Zeitungen P.ñ..deu16:9P.ò..deustereoP.ò..deuAudio Description

    Das bedeutet dass ich statt meiner bisherigen 120GB Platte eine 160GB Platte brauche für die gleiche Kapzität. Oder statt 1TB jetzt 1,3TB...

    Kennt sich jemand von Euch mit den PIDs aus? Anschließend die 2 Logfiles von Project X.

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2008
  2. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    296
    Ort:
    München
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    SL100HD

    Sonntag, 14. Dezember 2008 22.17 Uhr CET
    ProjectX 0.90.4.00 (30.03.2006)

    -> arbeite an Zusammenstellung 0

    -> normale Logdatei automatisch speichern
    -> schreibe Videodaten
    -> schreibe alle anderen Daten
    -> erstelle *.info indexfile für Cuttermaran bei demux: Cuttermaran info Version: 1.61ff
    -> composite.display.flag unwirksam machen
    -> Sequenzendcode am Ende anfügen
    -> Auflösung in SDE setzen
    -> PVA: Audio nur formatgerecht behandeln
    -> VOB: versch. Cell-Zeitlinen beachten
    -> TS: ignoriere verschlüsselte Pakete
    -> TS: erweiterte Paketinhaltsuche
    -> TS: verbinde Dateisegmente (Dreambox®)
    -> TS: Finepass® Anpassung f. Lesen
    -> TS: generiere PMT inhaltsbezogen
    -> akzept. nur geschlossene PES/TS Pakete
    -> verbinde verschiedene Aufnahmen
    -> 1.PES-Paket muß mit Video starten
    -> generiere PCR/SCR aus PTS

    -> schreibe Ausgabedateien nach: 'h:'

    -> Eingabedatei 0: 'H:\ALIDVRS2\2008-12-14.19.35.47-Das Erste-54\000.dvr' (496.746.496 Bytes)
    -> Dateityp ist TS (******* PES Container)
    -> demultiplexe
    -> Service ID 0x6DCA
    -> PMT 0x64 verweist auf diese Programminhalte:
    Video:
    PID: 0x65(#1)
    Audio:
    PID: 0x66(deu)(#2)
    PID: 0x67(2ch)(#4)
    PID: 0x6A(dd )(#17)(AC-3)[PD]
    Teletext:
    PID: 0x68(#3)(deu_i100 )
    Untertitel:
    n/a

    !> Synchronisationswort fehlt bei Pos.: 0
    !> Synchronisationswort gefunden bei Pos.: 65536
    !> PID 0x12 (EIT) (72492 #38) -> ignoriert
    ok> PID 0x65 hat PES-ID 0xE4 (MPEG Video) (73808 #45)
    ok> PID 0x6A hat PES-ID 0xBD (private_stream_1) (83960 #99)
    ok> PID 0x66 hat PES-ID 0xC0 (MPEG Audio) (87156 #116)
    !> PID 0x64 (PMT) (87908 #120) -> ignoriert
    ok> PID 0x67 hat PES-ID 0xC4 (MPEG Audio) (92984 #147)
    ok> PID 0x68 hat PES-ID 0xBD (private_stream_1) (TTX) (103324 #202)
    !> PID 0x0 (PAT) (122688 #305) -> ignoriert
    !> PID 0x11 (SDT) (186044 #642) -> ignoriert
    -> Videoeigenschaften: 720*576 @ 25fps @ 0.7031 (16:9) @ 15000000bps, vbvPuffer 112
    -> starte Export von Videodaten bei GOP# 0
    !> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 0 / neuer Zeitindex 00:00:00.000
    packs: 1961496 100% 496746496

    -> Video: fr/ ct/ 1p/ cg/ og/ dg -> 9334/ 1/ 0/ 778/ 0/ 0
    -> Videolänge: 9334 Bilder in 00:06:13.360
    -> GOP Zusammenfassung: min. 12, max. 36 Felder; enthält Halbbilder
    -> durchschnittl. nom. Bitrate 6540113bps (min/max: 4830400/8804800)
    -> setze Bitrate im ersten Sequenzkopf auf 8804800bps
    ---> neue Datei: h:\000.m2v

    --> AC-3/DTS Audio unter PID 0x6A
    -> validiere CRC (AC-3 / Mpg-Audio L1,2)
    -> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 02:31:22.138, letztes Paket 02:37:35.898
    Video PTS: Start 1.GOP 02:31:22.479, Ende letzte GOP 02:37:35.839
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: AC-3, CM, 2/0(2.0), dn -22dB, 48000Hz, 448kbps @ 00:00:00.000
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 11667/0/0/0/0 @ 00:06:13.344 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'h:\000.ac3'

    --> MPEG Audio (0xC0) unter PID 0x66
    -> validiere CRC (AC-3 / Mpg-Audio L1,2)
    -> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 02:31:22.135, letztes Paket 02:37:35.767
    Video PTS: Start 1.GOP 02:31:22.479, Ende letzte GOP 02:37:35.839
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, stereo, 256kbps, CRC @ 00:00:00.000
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 15557/0/0/0/0 @ 00:06:13.368 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'h:\000.mp2'

    --> MPEG Audio (0xC4) unter PID 0x67
    -> validiere CRC (AC-3 / Mpg-Audio L1,2)
    -> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 02:31:22.155, letztes Paket 02:37:35.787
    Video PTS: Start 1.GOP 02:31:22.479, Ende letzte GOP 02:37:35.839
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, dual, 192kbps, CRC @ 00:00:00.000
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 15556/0/0/0/0 @ 00:06:13.344 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'h:\000[1].mp2'

    --> Teletext unter PID 0x68 (SubID 0x10)

    Zusammenfassung der erstellten Mediendateien:
    .Video (m2v): 9334 Bilder 00:06:13.360 'h:\000.m2v'
    Audio 0 (ac3): 11667 Frames 00:06:13.344 0/0/0/0 'h:\000.ac3'
    Audio 1 (mp2): 15557 Frames 00:06:13.368 0/0/0/0 'h:\000.mp2'
    Audio 2 (mp2): 15556 Frames 00:06:13.344 0/0/0/0 'h:\000[1].mp2'
    => 347.042.376 Bytes geschrieben...
    -> es wurden 7 Warn-/Fehlermeldungen ausgegeben.
     
  3. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    296
    Ort:
    München
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    Finepass 5000


    Sonntag, 14. Dezember 2008 22.14 Uhr CET
    ProjectX 0.90.4.00 (30.03.2006)

    -> arbeite an Zusammenstellung 0

    -> normale Logdatei automatisch speichern
    -> schreibe Videodaten
    -> schreibe alle anderen Daten
    -> erstelle *.info indexfile für Cuttermaran bei demux: Cuttermaran info Version: 1.61ff
    -> composite.display.flag unwirksam machen
    -> Sequenzendcode am Ende anfügen
    -> Auflösung in SDE setzen
    -> PVA: Audio nur formatgerecht behandeln
    -> VOB: versch. Cell-Zeitlinen beachten
    -> TS: ignoriere verschlüsselte Pakete
    -> TS: erweiterte Paketinhaltsuche
    -> TS: verbinde Dateisegmente (Dreambox®)
    -> TS: Finepass® Anpassung f. Lesen
    -> TS: generiere PMT inhaltsbezogen
    -> akzept. nur geschlossene PES/TS Pakete
    -> verbinde verschiedene Aufnahmen
    -> 1.PES-Paket muß mit Video starten
    -> generiere PCR/SCR aus PTS

    -> schreibe Ausgabedateien nach: 'h:'

    -> Eingabedatei 0: 'H:\47 Weltspiegel-002.hav' (363.652.184 Bytes)
    -> Dateityp ist TS (******* PES Container)
    -> demultiplexe
    -> Service ID 0x6DCA
    -> PMT 0x64 verweist auf diese Programminhalte:
    Video:
    PID: 0x65(#1)
    Audio:
    PID: 0x66(deu)(#2)
    PID: 0x67(2ch)(#4)
    PID: 0x6A(dd )(#17)(AC-3)[PD]
    Teletext:
    PID: 0x68(#3)(deu_i100 )
    Untertitel:
    n/a

    !> Synchronisationswort fehlt bei Pos.: 0
    !> Synchronisationswort gefunden bei Pos.: 2268
    !> PID 0x0 (PAT) (5464 #18) -> ignoriert
    ok> PID 0x6A hat PES-ID 0xBD (private_stream_1) (7720 #30)
    ok> PID 0x68 hat PES-ID 0xBD (private_stream_1) (TTX) (22196 #107)
    ok> PID 0x65 hat PES-ID 0xE4 (MPEG Video) (47148 #237)
    ok> PID 0x66 hat PES-ID 0xC0 (MPEG Audio) (142308 #735)
    ok> PID 0x67 hat PES-ID 0xC4 (MPEG Audio) (146444 #757)
    !> PID 0x64 (PMT) (160732 #833) -> ignoriert
    !> PID 0x1 (CAT) (339772 #1769) -> ignoriert
    -> Videoeigenschaften: 720*576 @ 25fps @ 0.7031 (16:9) @ 15000000bps, vbvPuffer 112
    -> starte Export von Videodaten bei GOP# 0
    !> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 0 / neuer Zeitindex 00:00:00.000
    !> unvollständiges TS-Paket am Dateiende erkannt bei 363652156
    packs: 1897535 100% 363652184

    -> Video: fr/ ct/ 1p/ cg/ og/ dg -> 9034/ 1/ 0/ 753/ 0/ 0
    -> Videolänge: 9034 Bilder in 00:06:01.360
    -> GOP Zusammenfassung: min. 12, max. 36 Felder; enthält Halbbilder
    -> durchschnittl. nom. Bitrate 6533755bps (min/max: 4830400/8804800)
    -> setze Bitrate im ersten Sequenzkopf auf 8804800bps
    ---> neue Datei: h:\47 Weltspiegel-002.m2v

    --> AC-3/DTS Audio unter PID 0x6A
    -> validiere CRC (AC-3 / Mpg-Audio L1,2)
    -> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 02:31:21.818, letztes Paket 02:37:23.738
    Video PTS: Start 1.GOP 02:31:22.479, Ende letzte GOP 02:37:23.839
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: AC-3, CM, 2/0(2.0), dn -22dB, 48000Hz, 448kbps @ 00:00:00.000
    !> 1 Frame(s) (32ms) angefügt @ 00:06:01.312
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 11292/0/0/0/1 @ 00:06:01.344 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'h:\47 Weltspiegel-002.ac3'

    --> Teletext unter PID 0x68 (SubID 0x10)

    --> MPEG Audio (0xC0) unter PID 0x66
    -> validiere CRC (AC-3 / Mpg-Audio L1,2)
    -> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 02:31:21.943, letztes Paket 02:37:23.479
    Video PTS: Start 1.GOP 02:31:22.479, Ende letzte GOP 02:37:23.839
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, stereo, 256kbps, CRC @ 00:00:00.000
    !> 7 Frame(s) (168ms) angefügt @ 00:06:01.200
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 15057/0/0/0/7 @ 00:06:01.368 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'h:\47 Weltspiegel-002.mp2'

    --> MPEG Audio (0xC4) unter PID 0x67
    -> validiere CRC (AC-3 / Mpg-Audio L1,2)
    -> entferne CRC (Mpg-Audio Layer1,2)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 02:31:21.963, letztes Paket 02:37:23.499
    Video PTS: Start 1.GOP 02:31:22.479, Ende letzte GOP 02:37:23.839
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, dual, 192kbps, CRC @ 00:00:00.000
    !> 7 Frame(s) (168ms) angefügt @ 00:06:01.200
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 15057/0/0/0/7 @ 00:06:01.368 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'h:\47 Weltspiegel-002[1].mp2'

    Zusammenfassung der erstellten Mediendateien:
    .Video (m2v): 9034 Bilder 00:06:01.360 'h:\47 Weltspiegel-002.m2v'
    Audio 0 (ac3): 11292 Frames 00:06:01.344 0/0/0/1 'h:\47 Weltspiegel-002.ac3'
    Audio 1 (mp2): 15057 Frames 00:06:01.368 0/0/0/7 'h:\47 Weltspiegel-002.mp2'
    Audio 2 (mp2): 15057 Frames 00:06:01.368 0/0/0/7 'h:\47 Weltspiegel-002[1].mp2'
    => 335.601.628 Bytes geschrieben...
    -> es wurden 10 Warn-/Fehlermeldungen ausgegeben.
     
  4. jukson

    jukson Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    177
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    Das Problem, welches meiner Meinung nach nicht so groß ist, ist bekannt.
    Es trifft wohl auf mehrere Modelle zu.
    siehe:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=204904 oder
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?p=3099827#post3099827

    Aber,
    du hats doch selbst schon eine perfekte Lösung gefunden:
    ProjectX arbeitet bei dir doch perfekt:
    !> PID 0x12 (EIT) (72492 #38) -> ignoriert
    Das ist die wichtige Zeile, welche bedeutet, daß nach dem Muxen der EPG in jedem Fall weg ist, denn er wird sinnvollerweise komplett verworfen.

    Ich würde an deiner Stelle nicht weiter darüber nachdenken - den EPG am PC entfernen und die dann kleineren Dateien aufheben. Schneiden wirst du sie ja sicher auch am PC, da hält sich der Aufwand in Grenzen - es ist mit wenigen Clicks erledigt.

    Wozu der epg da drin ist:
    Ich persönlich kann mir mehrere Gründe vorstellen - ja wirlich :D - da kann man lang drüber diskutieren. (Der allererste Grund der mir einfällt ist, daß es für den Programmierer am wenigsten Arbeit ist alles möglichst so aufzeichnen zu lassen, wie es von der Schüssel kommt.) Es wird den einfachen Receivernutzer aber vermutlich nicht die Bohne interessieren, solange er absolut keinen Vorteil darin sieht und z.Z. hat er auch keinen. Deswegen lass ich die Vermutungen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2008
  5. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    296
    Ort:
    München
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    Hallo Jukson,

    mit meinen bisherigen Größenerfahrungen mit dem Finepass hatte ich gedacht ein paar Stündchen auf einen 4GB Stick zu bekommen. Aber jetzt: 50 Minuten BR = 3GB.

    Was solls, Speichermedien werden immer größer.

    Du hast den Twin Receiver von Comag? Hast Du da bei den Splitgrenzen Datenverlust? Bei dem SL100HD kann ich 1/2/3/4GB als Splitgrenze eingeben, funktioniert aber nicht. max. 2,1 GB und es sind immer Daten an der Grenze futsch.

    Bei dem SL100HD kann man im Menü einstellen ob er Untertitel aufnehmen soll oder nicht. Hab ich aber noch nicht probiert, vor allem sind das auch keine riesigen Datenmengen (Momentan fällt mir eh nur ZDF ein die DVB Untertitel senden)

    Grüße

    Beispiel:

    wechsle zu Datei: G:\001.dvr (253.661.091 bytes) @ 2043051008
    !> PID 0xC9 -> Paket 982001 bei Pos.: 2043051008 außerhalb der Sequenz (14/3) (Zählerkorrektur..) (~00:02:24.880)
    !> PID 0xCE -> Paket 982006 bei Pos.: 2043051948 außerhalb der Sequenz (10/6) (Zählerkorrektur..) (~00:02:24.880)
    !> PID 0xCC -> Paket 982013 bei Pos.: 2043053264 außerhalb der Sequenz (6/14) (Zählerkorrektur..) (~00:02:24.880)
    !> PID 0xCB -> Paket 982023 bei Pos.: 2043055144 außerhalb der Sequenz (10/0) (Zählerkorrektur..) (~00:02:24.880)
    !> PID 0xCA -> Paket 982025 bei Pos.: 2043055520 außerhalb der Sequenz (6/12) (Zählerkorrektur..) (~00:02:24.880)
     
  6. jukson

    jukson Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    177
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    Ich hab den Comag PVR2 und definitiv keinen Datenverlust an den Splitgrenzen. Ich hab ein fehlerfreies Original-Bild und fehlerfreie Aufzeichnungen. Dein Receiver schreibt auf einen Stick ... Mmmm möglicherweise dauert das Anlegen einer neuen Datei auf dem Stick etwas zu lange - ist aber nur ne blöde Vermutung ... ich kann da nicht wirklich helfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2008
  7. samyucca

    samyucca Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Berlin
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    Der immense Platzbedarf des Comag läßt sich besonders gut bei Radioaufnahmen auf dem ARD-Hörfunktransponder 12265 H (Astra) beobachten.
    Nur ein Drittel der Aufnahme besteht aus dem 2 Audiospuren. Über Zweidrittel der Aufnahme ist eine private PES mit sämtlichen EPGs vor allen Programmen auf dem Transponder.

    Hier http://www.picfront.org/d/6IEX6Jl9ti/tsanalyzeComag.jpg die graphische Analyse. Bei einer 160 GB-Platte stehen also nur 53 GB :rolleyes: für Aufnahmen auf dem Transponder 12265 H (Astra) zur Verfügung.

    <edit: Entschuldigung, habe erst jetzt gemerkt, dass der Thread sich haupts. auf den HD-Receiver SL100HD PVR bezieht, der ohnehin in dvr aufnimmt. Die oben angegebene Analyse ist dagegen von einer TS-Datei vom SD-Twinreceiver SL80 / 2 100CI.>
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2008
  8. Techni-Sack

    Techni-Sack Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    122
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    Hatte mich auch schon gewundert, daß der für n 90 Minuten-Krimi auf ZDF gut 5 Gb auf meinem 8 Gb-Stick gefressen hat !!! :-(

    echt happig....


    ciao
     
  9. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    die frage ist, ob man diese platzverschwenderischen anteile irgendwie beseitigen kann...
     
  10. mgersi

    mgersi Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    296
    Ort:
    München
    AW: Bei Aufnahmen Platzverschwender SL100HD PVR?

    @jukson: danke für die Info
    @samyucca: Ist der TS Analyzer zum kaufen oder free?


    Grüße
     

Diese Seite empfehlen