1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.098
    Anzeige
    Hamburg - Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) verteidigte seine Haltung, ARD und ZDF im Internet große Freiräume zu lassen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Möchte der amtierende SPD Vorsitzende einer langen und traditionsreichen Partei (die ehe kurz vor dem Ausverkauf steht) den Wettbewerb in "Deutschland sucht den dümmsten Politiker..." gewinnen oder wie kann man sonst seinen Kommentar verstehen:

    Was bitte meint er mit: "was keiner will"? Also alle die renomierten Verlage publizieren jede Woche und jeden Tag etwas, dass keiner will. Darum wird dieses Etwas auch von vielen Abonnenten nachgefragt.
    Und genau das sagt er bewußt in einem Medium, dessen Inhalte nach seinen Bekundungen keiner will.

    Dieser Mann soll einer verstehen?

    Ich persönlich finde diesen Mann einfach nur als eine Schande für eine so traditionsreiche und stolze Partei wie die SPD. Aber vielleicht gehört es ja zu einem Ziel die SPD unterhalb der 5% Hürde zu bringen. Theoretisch ist das machbar und Kurt Beck ist da auf einem vielversprechenden Weg.

    Vorwärts Genosse! Denn Lafontaine und die Linke kann jede Stimme gebrauchen, auch von ehemaligen SPD Wähler.

    Vorwärts! Genosse!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2008
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Du solltest Texte nicht nur lesen sondern auch mal verstehen.

    Er sagt doch explizit "Man darf denen nicht NUR Sachen überlassen die niemand will". Deswegen will er das Internetangebot verstärken eben weil das Internet etwas ist was jeder will.
    Da steht doch NIRGENDS das die angebote von Zeitungen und co Sachen sind die keiner will.

    Wie du manche Aussagen oft so falsch verstehen kannst bzw. wichtige wörter anscheinend ausslässt werde ich wohl nie kapieren.


    Und nein meine aussage ist keine Beurteilung/Wertung der aussage von Beck. Nur eine richtigstellung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2008
  4. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Bei Beck ist doch wortwörtlich der Bart eh bald ab :LOL:
     
  5. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Kurt Beck setzt sich also demnach beherzigt für eine Wettbewerbsverzerrung ein und fordert die Übernahme der klassischen Online-Medien durch den ÖRR fiananziert durch die Gebühren. Und genau das wird in diesem Bericht klar hervorgehoben.

    Beispiel 1:
    Es wird die Sportmagazine nicht umbringen. Das heißt, eine Wettbewerbsverzerrung wird bewußt in Kauf genommen. Und Kurt Beck weiß genau, was wen wie umbringen wird. Hat er denn vorher ausführliche Gespräche mit Yahoo oder Eurosport geführt? Wie sehen die das denn? Wie sehen denn die Sportmagazine das? Und wie kann es sein, dass der SPD Vorsitzende genau weiß, was Sportmagazine wirtschaftlich umbringen kann und was nicht?

    Beispiel 2:
    Diese Aussage fasziniert mich absolut.
    1.) Die Feststellung, dass viele große Magazine an Niveau verlieren. Wo steht das, wie konnte er das feststellen. Gibt es dazu eine Untersuchung? Bedeutet dass, das sich "Die Zeit" heute qualitativ von der BILD Zeitung nicht mehr unterscheidet oder zumindest nicht mehr wesentlich. Sind die Berichte der "Süddeutschen Zeitung" jetzt auf einmal inhaltlich mit den RTL2-News vergleichbar? Wie kommt man dazu eine solche Feststellung zu machen?
    2.) Wenn die Privaten Medien nach der Meinung eines Mannes nicht genug Qualität produzieren muss der ÖRR einspringen.
    Okay, was also wenn Nokia und SonyEricson sowie Motorola keine Handy mehr produzieren, die einen Qualitätsstandard herhalten, der absolut willkürlich ein einziger Mann festgelegt hat, dann darf (muss) der ÖRR auch hier einspringen und Gebührengelder verwenden um Handys zu produzieren. Ohh, diese Beispiele könnte man endlos weiterführen.

    Lieber Sebastian, da Du ja offensichtlich den Artikel gelesen und auch verstanden hast - kannst Du die Fragen gerne beantworten.

    Für mich ist überall dort Wettbewerbsverzerrung, wo durch öffentliche Hand den Privaten Konkurrenz gemacht wird, die durch öffentliche Gelder finanziert werden und so eine Verzerrung auf dem Markt erfolgt. Man kann das Offensichtliche natürlich auch leugnen und wird so zum Lobbyisten. Ich hoffe aber wenigstens, der ÖRR bezahlt Dich ein wenig für Deine Arbeit. Lobbyismus ist schließlich nicht umsonst und harte Arbeit.

    Und noch eine Frage: Hat die SPD, deren Vorsitzende Kurt Beck ja bedauerlicherweise noch ist, keine anderen Sorgen und Aufgaben, als den renomierten Zeitungen Inkompetenz (also nachlassende Quailtät und Niveau) vorzuwerfen?

    Wenn wir Glück haben, hat sich die SPD und auch Kurt Beck mit der nächsten Bundestagswahl erledigt, im übrigen bin ich auf die Ergebnisse hier in NRW gespannt als traditionelles SPD Bundesland. ;)

    Und noch eine abschließende Frage: Wie viele Sendeminuten haben die ÖRR wohl Kurt Beck für dieses Statement versprochen? Und wie viele Sendeminuten benötigt Kurt Beck um die SPD in den Umfragen hochzupushen und um weiter deren Vorsitzender zu bleiben?
    Seit heute denke ich, Kurt Beck ist käuflich! - Dieser Mann hat offensichtlich nur eine Aufgabe, die SPD zu demontieren. Warum nur macht er das?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2008
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Ich zitiere nochmal meinen Satz:
    Somit werde ich deine Fragen nicht beantworten.

    Genauso werde ich auch die Spekulation in deinem Post gekonnt ignorieren.
     
  7. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Leider eine falsche Richtigstellung und damit inhaltlich falsch.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Warum eine falsche Richtigstellung?

    Was ist an der richtigstellung falsch?
    Beck hat nunmal nicht gesagt das die Inhalte der Zeitschriften keiner will.

    Ich habe nichts anderes gesagt, keine wertung abgegeben usw. usf.

    Also was ist an meiner richtigstellung nun falsch?


    Ich verstehe immer noch nicht wo du die aussage herausliest das Beck meint die Inhalte der Zeitschriften sind sachen die keiner will. :rolleyes:
    Die News hier und vor allem der satz ""Man darf den Öffentlich-Rechtlichen nicht nur das lassen, was keiner will" sagen das jedenfalls definitiv nicht aus.

    Warum du mir hier nun fragen stellst. Mir die wettbewerbsverzerrung usw. usf. erklärst verstehe ich nicht.
    Wie schon gesagte habe ich nirgends eine wertung etc. abgegeben, nichts anderes kommentiert, Dir lediglich den einen satz von Kurt Beck erklärt. Nichtt mehr und nicht weniger.

    Jetzt kannst du gerne weiter mit deiner wettbewerbsverzerrung kommen. Interessiert mich nicht weil ich hier in dem politischen thema keine wertung etc. abgeben werde. Wie in meinem ersten Post hier in dem Thread eindeutig zu erkennen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2008
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Dann lese die ersten beiden Absätze im Artikel. Dieses Interview besteht aus mehreren Sätzen die in einem Zusammenhang stehen. Alles andere ist Wortklauberrei. Kurt Beck hat ganz offensichtlich den Verstand verloren oder ist käuflich, anders läßt es sich nicht mehr interpretieren.

    Ich spekuliere einmal: Er muss mächtig Angst haben, dass die Linke bei der nächsten Wahl mehr Wählerstimmen auf sich vereinen kann als die SPD.

    Ist er der neue Kapitän der Titanic?
    Nu Weicheier haben Angst vor Eisbergen - volle Fahrt voraus, Genosse! ;)
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Beck will ARD und ZDF im Internet stärken

    Was die anderen sätze aussagen oder nicht ist mir völlig egal.

    Aber auch die anderen Sätze sagen nirgends aus das Beck die Inhalte oder die angebote von Zeitschriften und co als "will keiner" bezeichnet. So wie du das hier weißmachen willst.

    Er sagte wie in Beitrag 3 lediglich das man dem ÖRR nicht nur das überlassen darf was keiner will (was nunmal oft genug der fall ist. z.B. die gruppen bedienen die andere nicht bedienen wollen). Und nicht das die Zeitungen keiner will.

    Der Rest ist für meine aussage nebensächlich.
    Die Kritik die er an die Zeitungen lässt etc. den Vorschlag den er macht usw. usf. ist geschmackssache und ich werde mich da in keine richtung stellen.
     

Diese Seite empfehlen