1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beamer / TV zeitgleich betreiben?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Takanuva, 1. April 2006.

  1. Takanuva

    Takanuva Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    15
    Anzeige
    Hallo. :rolleyes:

    Habe eine dumme Frage zum Thema Beamerbetrieb. Ich überlege zur Zeit, mir einen Beamer anzuschaffen. Nun möchte ich mit Sicherheit aber nicht die Nachrichten oder die Wetterkarte über das Ding sehen.

    Kann ich meine Videoleitung (z. B. S-Video) mit einem Verteiler einfach an zwei Ausgabegeräte, TV und Beamer verteilen, ohne das mir was um die Ohren fliegt. Wahrscheinlich kann muss ich aber darauf achten, dass beide Geräte nicht zeitgleich laufen, oder?

    Danke.
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Beamer / TV zeitgleich betreiben?

    Du kannst das über eine Scartumschaltbox oder einen Heimkinoverstärker / Receiver bewerktselligen. Da Du großes Bild hast, wirst Du sicher auch großen Ton haben wollen, dort ist sowas in aller Regel implementiert, neuere Geräte auch mit Componenten/YUV Ein und Ausgang und/oder sogar Formatumwandler, also von FBAS / S-VHS in YUV und andere Formate.
     
  3. Takanuva

    Takanuva Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    15
    AW: Beamer / TV zeitgleich betreiben?

    Hallo. Danke für die Antwort.

    Derzeit gucke ich zwar noch in die Röhre, habe aber einen solchen Verstärker für den Ton. Allerdings hat der nur einen S-VHS Ausgang, den ich nutze. Dazu kommt noch ein normaler Composite Ausgang. Ich möchte aber gerne sowohl auf dem TV als auch für den Beamer das S-VHS Signal nutzen. Dazu brauche ich dann wohl so eine Umschaltbox, hm? Alle Geräte, die ich so finde arbeiten allerdings nur mit Scart oder Composite. Gibt es solche Verteiler nicht auch für S-Video? Danke, nochmals.
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Beamer / TV zeitgleich betreiben?

    A. Nr.: 4-02-10-002 ziemlich weit unten bei wsspaluto der hat einen Stecker und zwei Buchsen, das steckst Du dann in den Receiver und verteilst von da aus.
    Oder bei kab24
    Du hast doch mehrere S-Videoausgänge an dem Receiver dran? Dann kannst Du doch z.B. den TV an den Monitorausgang und den Projektor an einen VCR Ausgang anschließen. (?) Wenn das nicht geht, sollte diese Kupplung helfen.


    PS
    googel
     
  5. Takanuva

    Takanuva Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    15
    AW: Beamer / TV zeitgleich betreiben?

    Hallo.

    Ich habe diese Kupplungen schon über Google gefunden. Ich wollte eben nur wissen, ob ich sowas einfach dazwischen klemmen kann, ohen das irgendwas explodiert, oder so.

    Wie auch immer, das hast du mir mit deiner letzten Antwort ja gesagt. Vielen Dank dafür. :winken:
     

Diese Seite empfehlen