1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von wilhelmh, 19. März 2005.

  1. wilhelmh

    wilhelmh Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    moin Leute, bin neu und komme aus Hamburg.
    Habe wie befohlen fleissig gelesen und jezt raucht mir der Schädel.
    Ich hoffe Ihr könnt mir mit der Beantwortung meiner noch offenen Fragen helfen.

    Staus Quo: vorhandener Beamer Benq 8210, DVD und jetzt möchte ich DVB-T.
    Der DVD ist per YUV an den Beamer angeschlossen.
    Fragen:
    1. welches ist die beste Verbindung für DVB-T zum Beamer?
    YUV (nur 1 Eingang am Beamer vorhanden)(gibts Verteiler?)
    VID (ist wohl die Buchse die wie die PC-Verbindung aussieht, ist mit RGB bezeichnet.

    2. soll man HDTV schon berücksichtigen - wenn ja welchen Receiver?

    3. welchen Antenne ist die schlaueste?

    So - ich möchte micht schon mal bedanken und hoffe Ihr habt noch Lust:

    Herzliche Grüße

    Wilhelm:winken:
     
  2. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    Soweit ich weiss gibt es keinen DVB-T Receiver, der einen YUV-Komponentenausgang hat.
    Möglich wäre die Verbindung per FBAS, SVideo oder RBG (wobei RBG qualitativ die beste Wahl wäre)

    An HDTV im Zusammenhang mit DVB-T braucht man momentan nicht zu denken. Es gibt keinen HDTV-fähigen DVB-T Receiver und den wirds in DE vorerst auch nicht geben. HDTV per DVB-T ist in Deutschland vorerst nicht vorgesehen

    Welche Antennenart für dich am besten geeignet ist, das hängt von der Empfangssituation ab. Wenn du sehr nah am Sender wohnst, dann reicht oft eine Stabantenne. Ansonsten richt meistens eine Zimmerantenne. In den Randgebieten der DVB-T-Versorgung ist eine Dachantenne nötig. Diese ist auch sinnvoll, wenn man mehere Receiver versorgen will.
     
  3. wilhelmh

    wilhelmh Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    Hallo sashxx vbmenu_register("postmenu_723708", true); vielen Dank für Deine Antwort.
    ich bin jetzt ein bißchen verwirrt - weil es in den Foren rund um DVB-T offensichtlich unterschiedliche Meinungen gibt. Deshalb folgende Fragen:

    zu 1. laut Forum gibt es folgende Receiver mit YUV: Dreambox, Grobibox, Reelbox
    habe ich das irgendwie falsch verstanden?
    Du schlägst als beste Verbindung RGB vor: wo ist der Unterschied zwischen RGB
    und YUV? Kann man dann RGB über DVI übertragen? gibt es einen Receiver
    der das kann?
    zu 2. laut Forum gibt es Receiver mit HDTV - von Zinnwell zum Beispiel. Und HDTV soll
    laut Forum in November 2005 starten. Was stimmt jetzt? Meinst Du trotzdem das
    man das Thema vernachlässigen sollte?
     
  4. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    du scheinst dvb-t mit dvb-s zu verwechseln..
     
  5. wilhelmh

    wilhelmh Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    :winken: was willst Du mir damit sagen - bitte helf mal so

    - soll das heißen das: HDTV nur bei "S" geht
    oder das es bestimmte Signalausgänge nur bei "S" gibt

    Kannst Du mir eventuell bei meiner ersten Fragestellung helfen?
    Habe mittlerweile gelesen das DVI eine andere Schnittstelle ist als die an meinem Beamer-diese ist nämlich eine RS232 Schnittstelle welche RGB Signale empfangen kann. Schade eigentlich - ich fürchte damit kann ich die ganze HDTV Überlegung in die Tonne treten - oder?
    :confused:
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.052
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    Da hast du was falsch gelesen. Evt. meist du einen normalen VGA Anschluss wie am PC. Damit geht auch HDTV, ist halt analog, DVI währe digital gewesen.

    Zur Zeit ja.
     
  7. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    wilhelmh, du scheinst etwas durcheinander zu bringen.
    DVB-S ist DVB über Sat, das T bedeutet Terrestik also Erdgebunden und wenn C dasteht heißt der Verbreitungsweg Kabel.
    Du möchtest für dei Projektor also YUV verwenden, da könnte der Topfield PVR 5000 T in Frage Kommen der macht YUV über Scart, andere weis ich nicht. sashxx hat dir vorgeschlagen RGB zu benutzen, von der Quali gleich zusetzen mit YUV, wahrscheinlich über die VGA-Buchse, manche Prokis können RGB mit 15Khz auch dort in Empfang nehmen.
    Diese RS232 Schnittstelle ist nur für die Datenübertragung geeignet und nicht für Bilder. Mit RGB ist meißt VGA gemeint. Die VGA-Buchse hat 15Pins und die RS232 hat 9 Pins soviel zur Unterscheidung. HDTV zu übertragen muß man nicht unbedingt DVI haben funzt auch über YUV. Da aber HDTV in absehbarer Zeit nur auf SAT stattfindet wirst du mit DVB-T nicht glücklich werden.
    Ich finde keine techn. Daten zu deinem Gerät sonst würden meine Ausführungen etwas genauer sein.
     
  8. luelepit

    luelepit Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    DVB-S = DigitalReceiver für Satelitenempfang Hier gibt jetzt schon HDTV Programme in Mpeg2 über Astra, ab Ende des Jahres vorraussichtlich einige Programme von Premiere in Mpeg4. Ein HD Receiver für Mpeg4 gibt es allerdings noch nicht, nur für Mpeg2. Sollte sich Mpeg4 durchsetzten (benötigt weniger Transponder kapazität) sind dafür die jetztigen HD Receiver unbrauchbar.

    DVB-T = DigitalReceiver für terestischen Empfang (Antenne)
    Hier ist HDTV noch nicht in Sicht

    DVB-C = Digtalreceiver für Kabelempfang
    Soweit ich weiss hat ISH das HDTV Programm HD1 von Astra eingespeisst. Ein HD Receiver für Kabel ist mir aber nicht bekannt.

    Also eins ist ganz sicher, was die Zukunft angeht ist man mit dem Digitalen Sat Empfang immer am besten gerüstete. Hier gibt es auch genügend Receiver, die YUV oder DVI /HDMI anschlüsse haben. Letzteres bezieht sich allerdings soweit ich weiss nur auf die HD Receiver.

    Edit: eric el war da wohl etwas schneller....
     
  9. luelepit

    luelepit Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    Zur Not, also wenn der Receiver kein YUV rausgibt, der Proki kein RGB annimmt, oder wie bei mir es erst gar nicht richtig funktioniert, gibt es auch noch RGB nach YUV wandler. Davon habe ich erst selber gar nichts gehalten, doch jetzt habe ich über so ein Ding das beste Resultat.
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Beamer hab ich - wie geht's weiter - dvb-t

    Dazu kommt, das das DVB-T Signal das qualitativ schlechteste Signal ist, das dann noch groß auseinander gezogen, das wird wahrscheinlich schon ettäuschend sein.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen