1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BDP3000 von Philips-die Alternative

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von brixmaster, 13. August 2009.

  1. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.487
    Zustimmungen:
    3.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Anzeige
    Aufgrund eines erhaltenen Bonus habe ich mich mit dem Thema
    BD Hardware beschäftigt und meine Anforderungen waren wie folgt:
    _____________________________________________________
    Aktueller BD Player mit aktuellen BD 2.0 Profil
    Design,gut abgeschnitten in Tests,Leistungs Preis Verhältnis
    Kompatiblität zu Divx und Co
    Onlinefähigkeit
    _____________________________________________________

    Eins vorweg: Die Qualität / Bild im Bereich BD Disc war bei
    allen Playern gleich gut von dem Microrucklern einmal abgesehen.

    Der erste Player war der Samsung BD 1600,schön anzusehen
    hochwertige Fernbedienung und einfache Bedienung.
    Leider war der Lüfter extrem laut,er besaß keine Resüme Funktion bei Divx Files
    und ein Microruckeln bei einigen Medien sowei eine fehlende Zoom Funktion. Also zurück...

    Dann war es ein LG 370 der im Übrigen auch die Fähigkeit besaß Youtube zu nutzen
    Leider gab es keine Einstellmöglichkeiten für Helligkeit/Schärfe etc
    und die Fernbedienung war sehr minderwertig.

    Setup sehr schön anzusehen,nur leider etwas wenig Einstellmöglichkeiten.
    Positiv war das man auf einen lärmenden Lüfter verzichtet hat.
    Nach einem Softwareupdate (das ohne Probleme vonstatten ging)
    startete der Player leider nicht mehr.Sowas ist unverzeihbar.


    Gut also den BD60 von Panasonic,ein Funktionswunder und die Testergebnisse überzeugte
    Hochwertig mit geregelten Lüfter Flaches Design und die Fernbedienung lag sehr gut in der Hand.

    Setup sehr klar und sachlich,viele Einstellmöglichkeiten
    sogar umfangreich Bildbeeinflussungsmöglichkeiten und mehrere Virtual Surround Profile.

    Weiterhin hatte er Möglichkeiten zur Nutzung von Youtube,Tagesschau.de,Wetter,Google Bilderdienst
    und dieses sogenannte Vierra Cast würde laut Panaosnic noch erweitert werden.

    Das was den Ausschlag für mich gegeben hat den Player wieder zurück gehen zu lassen
    war die Funktionalität in Zusammenhang mit Divx.

    Er besaß keine Zoom Funktion,kein Goto Funktion,es gab keine Skip vor Funktion
    und das größte "Verbrechen" war das er keine Fortlaufende Wiedergabe beherrschte
    also waren mehrere Files auf der DVD dann spielte er das erste ab und nach Ende
    befand man sich wieder im Filenavigator,der nächste Film oder die n.Serie
    wurde automatisch nicht abgespielt.

    Naja der letzte Versuch mit dem BD-3000,nun die Frage was unterschied
    ihm von anderen teureren Philips Modell wie dem 5000er oder dem 7300er?

    Da wären zum einen das er keine Mediendaten von USB Stick abspielen konnte
    (USB dient beim 3000er Modell nur der Nutzung von BD live und Softwareupdates)

    Und auch bezüglich der neuen Audiostandards gab es hier Einschränkungen.
    Aber das ich dies alles nicht benötigte,reichte mir das Modell für aktuell 139€.

    Die Statusanzeigen sind übergroß und klar,es ist möglich Zoom zu nutzen
    es gibt eine Goto Funktion und eine klares Display am Gerät selbst
    Er machte bei mir von allen hier genannten Playern den besten Eindruck
    weil er keine Zicken bei der Formatkompatiblität macht,einfachst zu bedienen ist und
    das Preis Leistungs VH einfach unschlagbar ist. Einen Lüfter gab es bei dem Modell
    nicht,was ich außerdem poitiv bemerken kann.

    (Auf jeden Fall dem BD 1500 von Samsung den es zw. für 99€ gibt vorzuziehen)

    Eine Fazit ist,das es mich stark verwundert,das einige Hersteller die
    Frechheit besitzen Funktionen die man bei einen Player selbstverständlich
    erwartet zu beschneiden,hier ist der Panasonic BD-60 negativ aufgefallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2009
  2. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    Vom Preis-Leistungsverhältnis sicher zur Zeit die beste Alternative. Ich habe mir aus vielen ausprobierten Geräten den Philips 7300 rausgezogen. Dabei spielte der Preis die kleinste Rolle.

    Diese Fehler sollte man beim TV suchen und nicht beim Player. Gute TV`s haben damit kein Problem und skalieren längst auch besser als die Player. Klar, reine Preisfrage. In einem guten TV sollte man schon mehr Können vermuten als in einem preiswertem Player. Bei den guten (teuren) Playern hinkt die Technik zur Zeit hinterher. Oft alles alter Kram, hat sich in letzter Zeit nicht viel getan. Die alten Dinger müssen erst ihr Geld verdient haben.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.944
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    Für was ist eine Zoom Funktion am BD Player denn gut? Wenn man Letterbox Filme abspielt, dann kann man das doch am TV aufzoomen falls gewünscht. DVD Player haben das ja schließlich auch nicht.
    Da solche Player bei DVd Strukturen nicht die IFos lesen können und damit keine Menüs darstellen ist es wohl oft ein Problem Serien damit abzuspielen. Schleißlich ist es ja nicht gesagt das diese in der richtigen Reihenfolge auf der DVD vorliegen und es können extras dazwischen sein die onst so nicht abgespielt werden.

    Eine vernünftige Sprungfunktion wäre das mindeste (aber die fehlt ja leider oft auch).
     
  4. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.487
    Zustimmungen:
    3.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    für bestimmte divx files.
    fehlerhaft codiert etc.
    Und die Zoom Funktion hat jeder 0815er DVD Player.
     
  5. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    wenn du eine Einstellmöglichkeit für Helligkeit und Kontrast am Player suchst, ist die Equipment (FS) falsch justiert
     
  6. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    Viele TV`s können bei HD nicht zoomen. Dann macht der Player dass, bevor hochgerechnet wird.
     
  7. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.487
    Zustimmungen:
    3.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    Preiserhöhung . :D
    Bild: geizm8v8.jpg - abload.de

    Wenn man das bezahlen will benötigt man einige Geldkoffer.
     
  8. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.851
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    zur zeit bei Amazon 127 euro
    Philips BDP 3000 Blu-Ray Player schwarz: Amazon.de: Elektronik

    ich würd mir den gern kaufen, ich glaub der reicht für mich. ich denke er spielt sicher jedes dvd format ab? also auch DVD + R DL Rohlinge?

    als TV gerät hab ich "nur" einen HD ready gerät, auch von Philips. ein 32 Zoll gerät. von der Bildqualität dürfte ich doch zu Full HD keine große Unterschiede bemerken oder?

    meine (neue) Strategie beim Filme kaufen wäre dann, neu gedrehte Filme, also Film ab 2009, auf Blu-ray zu kaufen. alte Filme möchte ich aber nicht jetzt auf Blu ray nachkaufen. noch mal will ich mir meine Filmsammlung nicht neu aufbauen... wie macht ihr das so?
     
  9. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.726
    Zustimmungen:
    1.214
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    spielt im prinzip alles, ausser mkv u.ä.
    allerdings ist der usbanschluss nur für firmwareupdates und BDlive geeignet.
    T4 läuft auch nicht. da für die grossen philipse bereits firmwareupdates angeboten werden, dürfte es für die "kleinen" auch bald soweit sein(vermutung von mir!!)
     
  10. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.851
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: BDP3000 von Philips-die Alternative

    die Blu ray von T4 läuft nicht??
     

Diese Seite empfehlen