1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    London, Großbritannien - Großbritannien plant die Einführung von hochauflösendem Fernsehen via Antenne. Die BBC hat deshalb mit ersten Testausstrahlungen via DVB-T2 begonnen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    Das geht aber schnell.

    Natürlich nicht in Deutschland.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    Nee, natürlich nicht in Deutschland, denn das Showcase in the Roadmap nicht drin. ;)
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    Hmm, 45% mehr wären hierzulande aber auch nur um die 20Mbps - das reichte bestenfalls für 2 HDTV-Programme pro Kanal. Naja, ARD und ZDF könnten sich ja einen HDTV-Kanal teilen, wie es wohl auch per Satellit geplant ist...
     
  5. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    HDTV über DVB-T?

    Das wird in D nie kommen ganausowenig wie PayTV über DVB-T.

    Die veruschen den Leuten hier ja sogar immer weis zu machen, dass das technisch net geht :eek:

    Der Grund ist einfach der, dass man mit DVB-T in Deutschland keine Konkurrenz zum "allerheiligsten Kabel" schaffen wollte.

    Möchte nicht wissen was es sich die Kabelanbieter kosten haben lassen, dass man DVB-T in D auf mobil TV in beschissener Qualli reduziert hat nur damit die Herren Kabelbosse munter weiter verdienen können.

    mfg

    karlmueller

    p.s. HDTV ist sogar über normales DVB-T möglich, man braucht gar nicht zwingend DVB-T2 (siehe Slowenien oder die Olympia Übertragungen in HD in China per DVB-T)
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    SChon lange wieder verworfen :winken:
     
  7. AmericanGod

    AmericanGod Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    423
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    *räusper*
    ARD und ZDF starten beide ein HD Programm...das einzige was sie sich teilen ist der Transponder:winken:
     
  8. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    Kleine Sender versuchen wie Ameisen, überall reinzukommen. Manche Mni-Sender schaffen es auch heldenhafterweise (ich erinnere an an den Bericht mit "Kartellen" welche die Sender draussen halten).

    Auf Astra teilen die sich als Lokalsender Frequenzen, BibelTV will ins DVB-T in Ballungszenten. Wenn die schlauer wären auf dem Lande wo RTL/Pro7 ja überhaupt keine Transponder belegt. Am Nürnburgring gibt es Mini-DVB-T (Sender nur an der Strecke für kleine Gebiete) und beim CCC-Treffen in Berlin auch (ein DVB-T-Sender für innerhalb des Kongresszentrums oder wo das war).

    Kurz gesagt: Man muss als ÖR die Sendervermehrung in die Schranken weisen, indem man alle Frequenzen mit eigenen Sendern blockiert so wie man es auf Astra schon eh und jeh gemacht hat. Es kann also sein, das "aufgrund der hohen Nachfrage nach HDTV" ARD und ZDF sofort HD-DVB-T2-Frequenzen allokieren und zaubermäßig auch sofort Geld dafür da ist. Man kann natürlich auch weiterhin per Lizensierung und anderen Schikanen die kleinen Sender vom Senden abhalten. Blöd nur, wenn bald die Frequenzen für DVB-H und vielleicht weitere Frequenzen wieder frei werden.

    Wer goldene Schokolade will, soll mehr bezahlen und Kabel buchen oder Pay-Transponder. Mir sind mehr Sender lieber als doppelte Dritte auf Astra, als Analog-Transponder, als Arte-deutsch auf einem ungünstig hereinkomenden hohen Frequenz im Lo-Band, als ein Sender pro Transponder im DVB-T, als zig Bibel-Sender und hunderte InfoTafel/DiaShow/...-Sender auf 13/19/28.
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    Wo gibt es denn doppelte dritte?
    Mal von der aktuellen parallelausstrahlung wegen dentransponder umzug abgesehen?
     
  10. reslfj

    reslfj Senior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    268
    AW: BBC startet DVB-T2-Testausstrahlung

    :)
    It is a bit more complicated as the 45% relates to QAM64 2k CR2/3 and a guard interval of 1/32 i.e 24.13 Mbps + 45%.

    In Germany the current standard is SFN with QAM16 8k CR2/3 and a guard interval of 1/4 ( 224 usec) i.e 13.27 Mbps.

    As the 8k mode can be changed to a 32k mode, the symbol period will be 4 times longer, the guard interval can be reduced to 1/16 and still be 224 usec. long (= 67 km)

    This gives an additional increase in bitrate for a total of +67% or 22 Mbps.

    If Germany at the same time changes from QAM16 to QAM64 modulation (or rather the DVB-T2 equivalent) then the bit-rate could be as high as 33 Mbps. ( 22 * 6/4 ).

    This is around the bit-rate that is expected in Denmark and Sweden if and when they changes there SFN's to DVB-T2.

    Lars :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2008

Diese Seite empfehlen