1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von barthaar, 14. August 2004.

  1. barthaar

    barthaar Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Deutschland, Berlin
    Anzeige
    Hi folks,

    jetzt haben wir die schöne digitale Welt und ich kann in Berlin noch immer keine INTERESSANTEN britischen TV Sender empfangen. Ich habe erneut Premiere und auch Kabel Deutschland angeschrieben und sie darauf hingewiesen, dass sie, falls sie sich intensiv bemühen würden ein britisches TV Programmbouquet zu schnüren, z.B. mit Sendern wie BBC1 und 2, ITV 1 und 2, Channel 4 und 5, Sky One etc., dass sie dann wirklich den Kabelnutzern ein exklusives Angebot unterbreiten würden. Im Berliner Kabelnetz - Berlin ist immerhin Hauptstadt und sehr international - kann ich nicht einmal zur Prime Time über Kabel auch nur einen einzigen Film, eine einzige Serie bzw. Dokumentation in englischer Sprache sehen, obwohl bereits jeder 3. Klässler in Berlin Englisch lernt und somit immer mehr Menschen des Englischen mächtig sein müßten. Hinzukommen die vielen Touristen. Sowohl Premiere als auch Kabel Deutschland betonen, dass sie ein exklusives Programm unterbreiten wollen. Leider habe ich noch keine Antwort erhalten.

    MFG

    barthaar:rolleyes:
     
  2. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

    1. Erwartest du eine Antwort?
    2. Erwartest du eine qualifizierte Antwort?
     
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

    Im Grunde hat er ja recht, es ist eine Schande das wir fast keinen Zugang zu den Programmen unserer europäischen Partnerländer haben.
     
  4. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

    Ich bestreite nicht, daß er richtig liegt, ich sehe es ja genauso, allerdings habe ich sowohl bei premiere als auch KDG Zweifel, daß beide auch nur ansatzweise dieses richtige Statement sich zu Herzen nehmen werden/wollen.
     
  5. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo Barthaar!

    Nett, mal wieder ein Posting von Dir zu lesen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du bald genau so viele schöne und interessante englischsprachige Fernseh-Programme gucken kannst wie ich.

    [​IMG]

    Hey, sag mal, Barthaar, bist Du umgezogen? [​IMG] - Du hast doch vor einiger Zeit noch in Nordrhein-Westfalen gewohnt? Was machst Du in Berlin? [​IMG]

    Im Prinzip haben wir die Sache schon 100 x diskutiert, aber sei's drum:

    Feuer frei für die nächste Runde: [​IMG]
    Dieser Satz ist in der Sache sachlich falsch. Natürlich kannst Du in Berlin jede Menge interessanter britischer TV-Sender empfangen - das ist in erster Linie eine Frage des Geldes.

    ITV News sendet zur Stunde von Astra 2B im South Beam. Dazu ein Bild von http://www.ses-astra.com/satellites/footprints/2_2.jpg

    [​IMG]

    Ohne jeden Zweifel kann man erkennen, dass die deutsche Hauptstadt Berlin mitten drin liegt. Es ist 100% unstrittig, dass die Signale des Satelliten Astra 2B (South Beam) in der deutschen Hauptstadt mit hervorragender Signal-Stärke und in bester Qualität ankommen.

    Es ist also allein Dein Problem, lieber Freund Barthaar, wie Du an diese (vorhandenen) Signale herankommst und wie Du sie aufbereitest. [​IMG]
    Warum hast Du das denn getan? Wozu soll das gut sein?

    Die deutsche Rechtsprechung hat seit 1992 verschiedene Grundsätze aufgestellt, wie das sein soll mit der Informationsfreiheit und dem Kabel-Anschluss. Erstens: Satelliten-Direkt-Empfang und Kabel-Fernsehen zielen im Wesentlichen auf dasselbe ab.

    Ist dieser Satz richtig?

    [​IMG]

    Wir leben hier in Deutschland: Mindestens 85% der Deutschen interessieren sich nicht oder nur sehr wenig für Fernsehen in englischer Sprache.

    Wie Du weisst, gibt es den Sender BBC Prime, der offiziell in Deutschland abonniert werden kann (von jedermann!) und der extra dafür gedacht ist. Es besteht kein Zweifel daran, dass BBC Prime flächendeckend in Deutschland empfangen werden kann.

    Aber dieser Sender interessiert keinen. Letzens hat hier einer gepostet, dass er sich eine Original-Karte für BBC Prime besorgt hat - und dann doch lieber auf BBC 1 Scotland umgerüstet hat.

    Zurück zum Oberlandesgericht Frankfurt: Was wollen denn die Mieter? Die wollen Fernseh-Gucken, und zwar in ihrer Heimatsprache.

    Deine Heimatsprache ist Deutsch. Etwas anderes hast Du bisher nicht vorgetragen.

    Die allermeisten Leute wollen Fernsehen in deutscher Sprache. Und davon gibt es im Kabel genug Programme.

    Für die überwiegende Mehrheit der Zuschauer ist das Kabel, so wie es jetzt ist, zwar ein finanzielles Ärgernis, aber in Bezug auf die Informationsfreiheit vollkommen ausreichend.

    Wenn Du in verkabelten Gebieten eine Satelliten-Schüssel aufstellen willst, um deutsche Programme zu empfangen, dann ist das nicht ernsthaft mit dem verfassungsrechtlich geschützten Gedanken der Informationsfreiheit zu begründen.

    Man kann es wirtschaftlich begründen, indem man sagt, Satelliten-Direkt-Empfang ist billiger. Das ist aber keine Verletzung von Grundrechten.

    Hier ist die URL vom Anwalt-Suchservice zum neuen BGH-Urteil:

    http://www.anwalt-suchservice.de/rechtsprechung/neuzugaenge/neu_3947.html

    Siehe dazu auch "Ausländische Sender" ==> Cartoon Network: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=47543&page=2

    Eigentlich könntest Du auch Seite 1 von diesem anderen Thread lesen.

    Du musst Dich einfach mal von dem Gedanken trennen, dass Kabel-Fernsehen der richtige Weg ist, möglichst viele internationale Programme zu empfangen. Kabel-Fernsehen ist gut für deutsche Zuschauer, die deutsches Fernsehen wollen. Aber im internationalen Bereich, da hat das Digi-Kabel vollkommen den Anschluss verpasst.

    [​IMG]
     
  6. ahasver

    ahasver Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    754
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-C HD+PVR: Digit HD8-C
    TV mit DVB-C-HD: 32PFL8404H
    DVB-C: DigiCorder K2 (Twin-PVR),
    Internetradio: Squeezbox Classic;
    Renkforce (Reciva-Clone von Conrad)
    Z.Z. außer Betrieb:
    dbox1 mit dvb2000,
    Sat-Equipement z.Z. samt Schüssel ungenutzt im Keller...
    IPTV früher getestet(2008): zatoo mit vlc, HomeTV-Box von Alice
    AW: BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

    Ich glaube sogar, daß sie das Statement überhaupt nicht zur Kenntnis nehmen, weil sie eh schon wissen, was gut und richtig ist und sie meinen, dem Fernsehzuschauer nur klarmachen zu müssen, daß er nur das was sie anbieten, braucht....
    Kabelnetzbeteriber hat der Endkunde noch nie interessiert. Als Monopolist gilt die Devise "Friss oder stirb", denn ca. 80% der angeschlossenen können leider nicht Octavius' Empfehlung(en) folgen....
    Und auch Firmen wie Premiere haben es nicht nötig, auf die Extra-Wünsche von so ein paar intellektuellen Spinnern einzugehen, die noch so verstaubten Vorstellungen wie Meinungsvielfalt, Qualitätsprogrammen oder Weltoffenheit nachtrauern und nicht einsehen wollen, daß ihr Glück in der Berieselung mit massenkompatiblen Filmen, Ablenkung durch Fußball und Formel Eins u.ä. besteht.
     
  7. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

    Mit anderen Worten, wie auch schon zig tausend Mal geschrieben, wir warten auf die offizielle Rechtsprechung auf oberster Ebene, die jedem das Recht auf Satellitenempfang einräumt, ohne wenn und aber, in jeder Form, zu jeder Zeit, an jedem Ort.
     
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Amsp schrieb heute um 13:51 Uhr in http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=48851
    Halleluja!

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wilmington schrieb heute um 15:08 Uhr:
    [​IMG]

    Sag mal, Wilmington, nimmst Du mich eigentlich ernst, oder meinst Du, ich poste hier dummes Zeug?

    [​IMG]

    Die deutsche Rechtsprechung hat konsequent entschieden, dass in verkabelten Gebieten der Vermieter einem Mieter verbieten darf, individuelle Sat-Schüsseln aufzustellen, wenn das Ziel des Sat-Empfangs in ähnlich guter Weise auch durch den (vorhandenen) Kabelanschluss erreicht werden kann.

    Von Sat-Empfang in jeder Form, zu jeder Zeit, an jedem Ort war niemals die Rede, und das ist auch überhaupt nicht geplant.

    Sat-Empfang kommt in verkabelten Gebieten nur dann in Betracht, wenn die Situation erheblich vom typischen Durchschnittsfall abweicht.

    Das ist allerdings bei der sehr geringen Minderheit von Menschen, zu denen Barthaar, amsp und ich gehören, in der Regel der Fall.

    [​IMG]
     
  9. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: Re: BBC 1 and 2 bei Premiere/Kabel Deutschland?

    Nö -- ja, zumindest unnötiges Zeug. In der Reihenfolge, octavius.
    Du laberst hier endlos, allerdings am Thema vorbei, siehe Anwaltssuche, footprints im DVB-C Thread, ob DVB-S oder -C billiger ist usw. Bitte zunächst alles lesen, denken (!) und erst dann schreiben, passend zur Frage und nicht einfach irgendwas, was dir einfällt.
     
  10. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    @Wilmington: Aus Deinen sonstigen Postings geht hervor, dass Du kein grosser Freund des Kabels bist. Deine Aussage, die oberste Rechtsprechung werde demnächst die Schüssel für jedermann an jedem Ort gewährleisten, war entweder Ironie - dann habe ich das verkannt - oder aber einfach nur dummes Zeug. Ich vermute mal das letztere.

    Ausgangspunkt dieses Threads war, dass Barthaar gerne mehr englisch-sprachige Fernseh-Programme hätte. Zu diesem Zweck hat er einen Brief an zwei Leistungsanbieter ion Deutschland geschrieben, worauf hin Du Dich als erster in diesem Thread wie folgt zu Wort gemeldet hast:
    Für die Lösung des konkreten Problems, dass der verkabelte Barthaar nun mal leider hat, war Deine aberwitzige Antwort nun ganz und gar nicht hilfreich.

    Ich schrieb Barthaar um 14:20 Uhr
    Barthaar hat also zwei Möglichkeiten: Entweder er verzichtet auf englisches Fernsehen und deckt sich mit DVDs und anderem Zeuch ein, oder

    er verhandelt mit seinem Vermieter um die Installation einer individuellen Satelliten-Antenne. Für diese Verhandlungen sind die von mir gegebenen Tipps sowie der Link zum Anwalt-Suchservice äusserst wertvoll.

    Ebenso hilfreich ist der Link von Klage_2003 auf eine ZDF-Seite: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/4/0,1872,2064548,00.html

    Michael Schmidtmann hat übrigens jahrelang für die Zeitschrift Infosat kommentiert - der Mann ist richtig gut. [​IMG]

    Mein Ziel ist es, Barthaar zu helfen, denn ich halte ihn für einen netten Forums-Kollegen. [​IMG]

    Ahasver schrieb:
    Das ist leider richtig. Wobei man sagen muss, dass wir in Deutschland hier mit insgesamt zwanzig öffentlich-rechtlichen Fernseh-Programmen schon ganz gut dran sind.

    Ansonsten erwarte ich ernsthaft, dass der Sender BBC Prime flächendeckend ins DVB-C Netz in Deutschland eingespeist wird. Das können sie machen (weil lizenzrechtlich kein Problem), und sie wären wirklich strohdoof, wenn sie es nicht täten.
     

Diese Seite empfehlen