1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bayerns Griff nach einem neuen Kabelgroschen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. September 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    München - Die bisherige CSU-Landesregierung plant, dass die im Freistaat beheimateten Bürger extra für privates Lokal-TV zur Kasse gebeten werden. Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) soll diese "bayerische Sonderrundfunkgebühr" einziehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Markus_x

    Markus_x Gold Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    1.782
    Ort:
    unterhalb des Weisswurstäquators
    Technisches Equipment:
    Empfang: Kabel + Sat
    mit einer TV Box SC7CI HDGB auf einen Panasonic Plasma TV
  3. bennylein

    bennylein Silber Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    511
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Humax HD 1000C
    D-Box 2 Nokia
    AW: Bayerns Griff nach einem neuen Kabelgroschen

    Kommt ja gerade richtig diese Wahlniederlage.Noch ein paar dieser Vorschläge und diese Partei ist weg von der Bühne!:mad:
     
  4. fernsehspezi

    fernsehspezi Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    94
    AW: Bayerns Griff nach einem neuen Kabelgroschen

    Na hoffentlich macht ein zukünftiger Koalitonspartner der CSU bei dieser Abzocke nicht mit.
    Wenn sich das Regional- und Lokalfernsehen nicht selber finanzieren kann, soll es eben den Bach runtergehen, so ist das halt in einer Marktwirtschaft.
    Nach der CSU sollen alle finanzieren, was wenige Prozent überhaupt nutzen.
    Na "Gottseidank" hat die CSU bereits bei der Wahl ihr "Erdbeben" erlebt.
    Man wundert sich nicht, warum.
     

Diese Seite empfehlen