1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.219
    Anzeige
    München - Der Vorstands-Vorsitzende von Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, hat seinen Vorstoß für eine veränderte Verteilung der Fernsehgelder und seinen Besuch beim Bundeskartellamt gerechtfertigt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    Man könnte den FC Bayern ja auch in die PL eingliedern. Dann ist hier endlich Ruhe :love:

    Die NBA lässt doch glaub ich paar Europa-Klubs auch bei sich in der Liga spielen :D
     
  3. Chakaa

    Chakaa Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.750
    Ort:
    Oberfranken
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    ....und täglich grüßt das Murmeltier.

    Aber auf der anderen Seite nach Free-TV Spielen schreien.
    Wieviele Spiele der Münchner würden denn bei einer dezentralen Vermarktung im Free-TV laufen???

    Nur noch lächerlich der Typ.
     
  4. ThePS

    ThePS Talk-König

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.128
    Ort:
    Graz/Österreich
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    ja, das ist das lustige dran. auf der einen seite fordert man die beträge aus dem ausland ein, auf der anderen will man maximale free-tv präsenz haben.
     
  5. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    Die Top Clubs der Buli müssen zusehen, dass sie im internationalen Wettbewerb weitestgehend konkurrenzfähig sind bzw werden. Wenn jetzt ein Vertreter des wichtigsten deutschen Clubs versucht, für seinen Verein ähh für seine AG die höchstmöglichen TV Gelder zu genieren, dann nennst du das lächerlich?

    Nur gut, dass die Großclubs im europäischen Ausland immer nur an das Wohl aller denken...
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    Mich würde mal die Rechnung interessieren, woher die 100 Millionen Euro kommen.

    Wenn die 17 Heimspiele eigenvermarktet werden, hieße das pro Spiel 6 Millionen Euro Einnahme. Nehmen wir an, ein Spiel wird für 10 Euro angeboten, müssten 600.000 Fans buchen. Bei 5 Euro 1,2 Millionen. :rolleyes:

    Mir scheint auch diese Rechnung völlig merkbefreit. Oder rechnet der da Sponsoring etc. mit rein?

    Und ich glaube speziell den nicht als Bayern-Fan Geborenen ;) dürften 10 Euro pro Spiel (hier kommt dann sicher wieder die Begründung im Stadion sei es teurer) am Allerwertesten vorbeigehen, vor allem wenn die Bayern die Spiele auch ans Ausland verkaufen und die von dort in Deutschland live für umme über P2P empfangen werden können. Oder will Uli Hoeneß dann die Provider hierzulande auf DNS Sperren verklagen? :D
     
  7. spiderschwein

    spiderschwein Junior Member

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    96
    Technisches Equipment:
    P4 2.4 Ghz (auf 1.9 runtergetaktet), 1GB Ram, Cinarea Gehäuse, 6.4' Phillips TFT, graphtft 0.0.18, Samsung HA250JC, SP2504C, HD401LJ extern USB, 1 x 2300 S HI-Q, 2 x Satelco DVB-S Basic, 1x TT-CI, Alphacrypt light, Pioneer DVD-RW DVR-111D, Mutech 300W fanless, gen2vdr 1.1 (2.6.16), vdr 1.4.7, URC-8308, WAF ca. 95%, Quad Monoblock, 80cm Schüssel
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    In Italien rudert die Liga sogar schon wieder zurück, niemand will mehr die großen 4 mit ihren Sparringspartnern sehen, da wird die Zentralvermarktung wieder gewollt.

    Wenn Bayern unbedingt selber vermarkten wollen, bitte sehr, schliesst euch der Operettenliga oder der Premier League an. Letztere ist doch auch schon jetzt das langweiligste was es gibt.

    Zu einer Liga gehören immer noch mehr Mannschaften als nur Bayern. Am besten wärs wenn eine Saison alle anderen sich weigern gegen die zu spielen. Dann können sie sich ihr Geld in den Allerwertesten schieben, danach sind die Spieler und die Sponsoren weg. Vielleicht sollte Herr Rummenige lieber Tennis spielen, da kann er sich selber vermarkten.
     
  8. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.449
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    Diese Diskussion um Geld hier und Vermarktung dort ist generell fragwürdig. Glaubt irgendeiner ernsthaft, die deutschen Vereine sind so früh aus der Champions League ausgeschieden, weil die Fussballer so wenig verdienen oder Die FC-Bayern AG in diesem Jahr keine so hohe Dividende zahlen kann. Die Ware Fussball ist in Deutschland eben nicht für Unsummen zu vermarkten, wie das z.B. in England oder in Italien der Fall ist. Aber ich weiss nicht, ob wir uns unbedingt an der italienischen Manipulationskultur ein Beispiel nehmen sollten. In den 80er Jahren gab es keine Live-Bundesliga im TV und die Konkurrenzsituation war hervorragend und die Bundesliga war spannend. Man könnte also genausogut sagen, dass das viele Geld eher schadet im Umkehrschluss und wenn ich dann auch noch die Vorbildfunktion von Prominenten so sehe, kommen mir Zweifel, ob das alles so gut ist.....
     
  9. baeckerman83

    baeckerman83 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    Irgendwie ist das geschwafel mit dem Geld doch nur Alibi, oder ist Rumämien bald vor uns in der 5 Jahres UEFA Wertung weil sie soviel mehr Geld haben?
     
  10. Butterbean

    Butterbean Gold Member

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    1.594
    AW: Bayern-Chef kritisiert DFL-Zentralvermarktung beim Kartellamt

    Topclubs=Bayern... die kennen doch nur sich selbst, der Rest der Liga ist ihnen völlig egal. Konkurrenzfähig ist man nicht, indem man den Millionären noch mehr in den A... schiebt. Zu oft verliert man selbst gegen Vereine, die wesentlich weniger Kohle bekommen. Und im Ausland ist auch nicht alles in Ordnung, da kassieren auch nur wenige Vereine viel, andere noch viel weniger als bei uns. Und selbst die Topclubs sind oftmals hochverschuldet... warum denn machen auch die Anderen bald Zentralvermarktung? Sogar Italien ist demnächst so intelligent. Nur Spanien nicht... da werden demzufolge noch die nächsten 50 Jahre Barca und Real den Titel unter sich ausmachen. Was für ne Spannung... :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen