1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bayerische Privatradios klagen gegen Frequenzwechselpläne des BR

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Februar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.721
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Bayerische Rundfunk plant für das Jahr 2018 einen Frequenztausch seiner beiden Sender BR Puls und BR Klassik. Bei den privaten Radioveranstaltern sorgten diese Pläne für Empörung - eine Klage wurde bereits eingereicht.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Bayerische Privatradios klagen gegen Frequenzwechselpläne des BR

    2018 sollte man UKW eher sukzessive abschalten. Bayern ist doch sowieso DAB+-Paradies.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.565
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Bayerische Privatradios klagen gegen Frequenzwechselpläne des BR

    Ich denke bis 2018 werden >80% der Haushalte immer noch kein DAB+ Radio besitzen, und der Rest dann auch höchstens eins.

    Ich denke FM wird man nie abschalten. Und DAB+ wird nur ein Standard für Zusatzangebote bleiben.
     

Diese Seite empfehlen