1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bayerische Landeszentrale für neue Medien veranstaltet Forum zu digitalem Fernsehen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. April 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.712
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Warum das TV-Kabel bei der Digitalisierung des Fernsehens das Schlusslicht ist, darüber wird beim BLM-Forum der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) diskutiert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: Bayerische Landeszentrale für neue Medien veranstaltet Forum zu digitalem Fernseh

    Damit ist doch (fast) alles gesagt, oder?
     
  3. heianmo

    heianmo Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Bayerische Landeszentrale für neue Medien veranstaltet Forum zu digitalem Fernseh

    ... interessant, auch wenn die weiteren Gründe mit beitragen. Das habe ich noch nicht gewusst.
    Wenn also jemand vor drei Jahren umstellen wollte, hätte er, genauso wie heute noch in weiten Gebieten beim DVB-T, nür die ÖRs in digitaler Qualität zu sehen bekommen.

    Zudem waren die großen Flachbildschierme, auf denen der Unterschied aus der üblichen Sesselperspektive erst richtig sichtar wird, noch sehr teuer und im Falle LCD noch nicht so gut.

    Zahlt man bei KDG-Neuverträgen eigentlich immer noch 2 € mehr, als für analog-Empfang?
    Ob das wegen des Merkmals "digital" ist oder um die Privaten auch empfangn zu können ist, ist da schon egal.
     
  4. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.669
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: Bayerische Landeszentrale für neue Medien veranstaltet Forum zu digitalem Fernseh

    Genau aus u.a. diesem Grund schauen wir analog nur noch Eurosport (weil nicht digital verfügbar) und DSF, ansonsten nur digital die Programme der ÖR bzw. Premiere. :winken:

    Bei TC hier in Chemnitz zahlen wir für die Bereitstellung digitaler Programme (ÖR, Pay-TV u.a. KK, Premiere) seit meinem Zuzug in das Wohngebiet (vor über 5 Jahren) 2,95€/Monat, die seit 2008 digital empfangberen Privaten Free-TV-Programme sind aber somit trotzdem "nicht sichtbar". :(
    Dazu benötigt man mindestens das gebührenpflichtige Basis-Paket sowie einen Receiver von TC... :rolleyes: :wüt:

    Prinzipell: Solange die Privaten Free-TV Programme analog ohne zusätzliche Kosten empfangbar sind wird sich der Umstieg eben auch aus finanziellen Gründen, Bequemlichkeit, Desinteresse und vor allem Unkenntnis weiterhin sehr zäh gestalten.

    Die KNB erschweren mit Boxen- und Verschlüsselungs-Strategie natürlich ungemein, TC ist da ein Musterbeispiel... :mad: :wüt: :wüt: :wüt:
     
  5. byte

    byte Gold Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Ein Fernglas und eine gut einsehbare Wohnung gegenüber.
    AW: Bayerische Landeszentrale für neue Medien veranstaltet Forum zu digitalem Fernseh


    Jetzt machen die KNB den nächsten Fehler: CI+! Das ist sozusagen ein zweiklassen Verschlüsselungssystem das dem Zuschauer die freie Wahl des Receivers vorgaukelt. Mit CI+ wird einem ein proprietäres System als Bausatz verkauft. Zum einen einen teuren Flachbildfernseher und dann das CI+ Modul. Zusammengesteckt = proprietäre Gängelflachbildmodulkiste.
    Preiswerte freie Receiver werden CI+ kurzfristig nicht haben, da kompliziert und teuer. (O-Ton NDS!) Die Einführung von CI+ ist dennoch in vollem Gang, der Kunde merkt nicht was er kauft und muss später feststellen, dass so vieles schlechter ist als im analogen Zeitalter. Rückschritt durch Fortschritt, initiiert durch die KNB. Wen wundert die niedrige Digitalierungsrate im Kabel da noch?


    Gruß
    b+b
     

Diese Seite empfehlen