1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mariechen72, 12. Oktober 2008.

  1. mariechen72

    mariechen72 Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Hallo,

    da uns hinsichtlich einer Multischalterinstallation hier schon einmal gut geholfen wurde, probiere ich es noch einmal. Wir, mein Mann und ich, möchten zusätzlich zu unserer Multiantenne noch einen größeren drehbaren Spiegel auf unserem Grundstück aufbauen. Anfangs hielt ich (auch Sportfan) das für vollkommen überflüssig, aber nachdem mir es von meinem Männe noch einmal ausführlich erklärt wurde, bin ich auch dafür. Er besorgt kommende Woche eine 150cm große Parabolantenne. Meine Frage wäre, wie es mit einer Baugenehmigung dafür aussieht? Ist das Bundesland- oder gar kommuneabhängig? Geht das nach der Größe oder der Fläche oder der Höhe der Anlage? Ich habe jetzt mal im Netz gestöbert, aber nichts Brauchbares gefunden. Kennt sich jemand damit aus?

    MfG marie
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Du solltest mal in den Satzungen Deiner Kommune nachlesen, ob sich dort etwas zu dieser Thematik befindet, ergänzend einen Blick in das entsprechende Landesgesetz werfen.
     
  3. mariechen72

    mariechen72 Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    19
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Hallo,

    also von unserer Kommune droht keine Gefahr, man kennt sich in der Provinz und hat andere Probleme. Aber das Bauamt des Landkreises soll regelmäßig Schnüffeltouren durch die Ortschaften machen, deshalb. Wir haben am Nachmittag etwas gegoogelt und die Bauordnung von Sachsen-Anhalt und Brandenburg im Netz gefunden. Für S.-Anhalt heißt es:

    Wenn wir das richtig interpretieren sieht die Sache gut aus.

    In Brandenburg dagegen wäre jeder Spiegel jenseits 1.20m genehmigungspflichtig.

    Da gibt es anscheinend von Bundesland zu Bundesland erhebliche Unterschiede.

    mfg marie
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Das unterliegt tatsächlich dem jeweiligen Landesrecht. Da Du beides bei Deiner Recherche berücksichtigt hast (Kommunal- und Landesrecht), sieht´s wohl wirklich ganz gut aus. Viel Spatz bei Deinem Vorhaben. :)
     
  5. mariechen72

    mariechen72 Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    19
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Ja Danke. Anschauungsunterricht haben wir im Nachbarort bei einem Bekannten genommen, der schon jahrelang mehrere größere Spiegel auf seinem Grundstück zu stehen hat und von dem wir jetzt sozusagen eine motorisierte Kathrein 150 + amerikanisches Steuerteil geschenkt bekommen. Da bin ich mal gespannt.

    MfG marie
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.088
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Wenn das Mastbiegemoment 1650 Nm überschreitet, ist ein statischer Nachweis zu erbringen. Dieser Wert wird mit einem 1,5 m Parabol garantiert übertroffen! Das wäre nicht der erste Dachstuhl, der wegen fehlender Windrispen umklappt.
     
  7. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Von "Dach" war aber keine Rede, sondern "auf unserem Grundstück"...
     
  8. mariechen72

    mariechen72 Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    19
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Genau. Als Aufstellplatz ist der Garten ebenerdig auserkoren. Es soll eine "Dreibockkonstruktion" aus ca. 76mm starken Stahlrohren (Wandstärke 63mm, DIN 2458/1026 laut Rechnung) gebaut werden. Die Rohre liegen schon seit heute im Hof und ich bin nicht in der Lage sie anzuheben ;-))). Wenn das fertig ist fällt vermutlich eher unser Schuppen beim nächsten Kyrill ein bzw. fliegt weg, als diese Antenne.


    mfg
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Wie mariechen 72 richtig schrieb sieht's in Sachsen- Anhalt gut aus.
    Ich bin vor der Montage meiner Schüssel zu meiner Ehemaligen Schulfreundin ,die jetzt Bauamtsleiterin ist, gegangen und die hat gesagt das der Unsinn mit Sat Schüsseln genemigen in L-S-A aus dem Baurecht raus ist.
     
  10. coveragent0815

    coveragent0815 Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    2
    AW: Baugenemigung für einen größeren Satspiegel? Ja oder Nein?

    Moin Moin Leut`s

    bisher war ich nur "Forums Leser", jetzt kann ich auch
    mal was beisteuern :D

    @ mariechen72

    Ich wohne in NRW und habe schon seit 10 Jahren eine
    Drehbare 1,56 Meter Anlage ebenerdig im Garten.
    Brauchte damals schon keine Baugenehmigung, aber das
    nur nebenbei.

    Ich wollte euch nur kurz auf Erdung und Blitzschutz hinweisen, denn
    dies wird gerne "vergessen", ist aber bei solchen freistehenden
    Antennen dringend erforderlich.
    Meine Anlage hat auch schon viele "Stürme" mitgemacht und hat
    sich bei allen nicht "verschoben", gute Vorbereitung ist halt alles.
    (Fundament ist aus Beton 1,5x1,5x0,4 Meter).

    Gruß coveragent0815
     

Diese Seite empfehlen