1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bass-T verstorben

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Satsehen, 11. Juli 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Satsehen

    Satsehen Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Der deutsche DJ und Musikproduzent "Bass-T" Sebastian Glöckede (bekannt von Future Trance, Topmodelz) verstarb am 09.Juli infolge eines Herzinfarkts.

    Bass-T

    :(
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bass-T verstorben

    Wie Mark Spoon. Die Brance ist gefährlich heute. Kein Wunder, denn als Technoproduzent/-DJ hat man es heute nicht leicht.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bass-T verstorben

    Warum muss man bei solchen Meldungen immer gleich an Drogenmissbrauch denken? :(
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bass-T verstorben

    DU musst daran denken! Ich denke eher daran, daß der Job stressig ist. Und wenn man dann auch noch bedenkt, wie sich die Dance-/Techno-Szene geändert hat, dann bedeutet das auch Probleme für viele DJs und Techno-Produzenten. Das hatte nämlich auch Mark Spoon zugrunde gerichtet.
     
  5. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bass-T verstorben

    Auch wenn du das nicht hören willst, aber den hat sein Übergewicht in Kombination mit Alkohol und Drogen zugrunde gerichtet. Denn das hat sein Kreislauf nicht gepackt -- Herzinfarkt.
     
  7. Musicmaker

    Musicmaker Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bass-T verstorben

    Der war doch noch gar nicht so alt !?! :eek:
    Sorry BT
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.626
    Zustimmungen:
    2.402
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Bass-T verstorben

    So pauschal kann man das nicht sagen. Mark Spoon war zwar nicht gerade schlank, aber auch nicht so fett, das er mit 40 daran hätte sterben müssen.

    Herzversagen ist etwas das jeden treffen kann, fast so wie der Plötzliche Kindstod bei Säuglingen.

    Es sind schon genug Junge Erwachsene und sogar auch Schulkinder ganz ohne Drogen oder Übergewicht an Herzversagen gestorben.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bass-T verstorben

    Körper arbeiten nicht digital.

    Es ist immer eine Summe aus vielen Risikofaktoren. Wer sich jahrelang mit Drogen und Aufputschmitteln vollstopft, schädigt langfristig sein Herz. Alles, was die Arbeit des Herzen erschwert, kann zu einem Infarkt führen. Und ein wesentlicher Faktor dabei ist Übergewicht, weil das Herz eine größere Menge pumpen muss und zudem die Aterien "verkalken", sich also Fette, Cholesterien und tatsächlich auch Kalk an den Wänden ablagert, was zu einem Gefäßverschluss führt.
     
  10. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.745
    Zustimmungen:
    1.226
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Bass-T verstorben

    was einmal mehr beweist, dass krach und krawall sehr ungesund sind.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen