1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von MaxiKlin, 9. Februar 2005.

  1. MaxiKlin

    MaxiKlin Silber Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    995
    Ort:
    egal
    Anzeige
    Hi all,

    mir ist heute beim Blättern im Revolverblatt mit den vier Buchstaben doch glatt die Kinnlade runtergefallen :( Dort stand nämlich u.a., dass das Bankgeheimnis definitiv in wenigen Monaten defacto abgeschafft ist und ALLE (!) Behörden, die etwas mit dem Geld der deutschen Bundesbürger zu tun haben (Sozialamt, Arbeitsamt etc.) Zugriff auf ALLE Konten haben. Und das ohne reden Richterlichen Beschluß, sogar ohne den Vorgesetzten eines Sachbearbeiters zu kontaktieren. Dabei erfährt weder die Bank noch der KOntoinhaber jemals davon :(

    Entweder ist die BILD nun total durchgeknallt, also mehr wie ohnehin schon, der 1. April wurde vorverlegt, oder wir alle sollte schleunigst eine Revolution ausrufen und mit Waffengewalt den Bundestag einnehmen :mad:

    Weiß jemand, ob das so amtlich ist ? Das Gerücht kursierte zwar vor einiger Zeit mal, aber ich meine mich daran zu erinnern, dass etliche Banken dagegen Sturm liefen und das Ansinnen dann vom Tisch war. Der Grund für die gläsernen Konten sind offenbar diverse Steuerhinterziehungen, und auf diee Weise erhofft sich Eichel etliche Mehreinnahmen.

    Sollte man der Pappnase vielleicht mal mitteilen, dass kein einziger Millionär/Milliardär, die ja die Hauptsteuerhinterzieher sind, ohnehin noch nie ihre Konten in Deutschland hatten, sondern in der Schweiz, Luxemburg etc., wo es nicht nur wesentlich mehr Zinsen gibet, sondern das Benkgeheimnis dort quasi gesetzlich verbrieft ist ? Eichel würde also ohnehin nur Lieschen Müllers verschwiegene EInkünfte von 50 €/Jahr finden und eintreiben :( Also mal wieder ein Gesetz, was AUSSCHLIESSLICH den kleinen Mann trifft, wie gehabt.

    Als fast noch perverser empfinde ich, dass Clement zwar Unternehmen mit Steuervorteilen "beschenken" will, die Ausbildungsplätze anbieten und die Firmen bestrafen, die das nicht machen (an sich ja ein löblicher Ansatz), dies jedoch NICHT (!!!) für Aktiengesellschaften, also Großunternehmen gilt. In dem Zusammenhang sprach Schröder davon, dass bei AGs dazu kein Handlungsbedarf besteht im Zusammenhang mit den hohen Gewinnen der Deutschen Bank. Bitte ???? Schon klar, vor allem die Deutsche Bank zwichnet sich ja gerade damit aus, möglichst viele Menschen einzustellen wegen der hohen Gewinne, die 2004 "erwirtschaftet" wurden, schon klar. Das verstehe wer will, aber da ja in den Großkonzernen samt und sonders Politiker in den Aufsichtsräten sitzen, wunder mich so ein Verhalten nicht :(

    MaxiKlin
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    Naja, ich denke da spontan mal an Sozialbetrüger, die Zuschüsse beliebiger Art kassieren, obwohl sie ausreichend Kohle auf dem Konto haben.

    Auch drücken sich ja viele vor Unterhaltszahlungen. Wenn ich da an meine frühere Freundin denke, deren Mutter jahrelang um jeden Pfennig kämpfen musste, obwohl der werte Exmann über ausreichend Vermögen verfügte aber "offiziell" mittellos war... Und es gab keine Möglichkeit, ihn dazu zu zwingen, alle seine Konten zu nennen.

    Trotzdem halte ich es für einen Fehler, wenn noch nicht einmal eine Kontrollinstanz (Staatsanwalt) zwischengeschaltet ist.

    Gag
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    Das gibt es doch ohnehin schon lange. Das Bankgeheimnis ist doch schon seit den 80ern nicht mehr existent. Eigentlich seit dem Tag an dem es diese Freistellungsaufträge oder wie die Dinger hiessen gegeben hat. Weiss ich gar nicht mehr, ich hatte nie soviel dass ich mir da drüber sorgen machen musste. Da mussten nämlich die Banken jeden FSA an das FA weiterleiten und auch jedes Zins, Dividen oder sonstiges Einkommen für das so ein FSA nicht vorlag.
     
  4. MaxiKlin

    MaxiKlin Silber Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    995
    Ort:
    egal
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    @Gag

    Das mag ja so sein, aber glaubst du im Ernst, dass diese Leute nicht entweder längst entsprechende Konten im sicheren Ausland haben oder spätestens ab inkrafttreten dieses Gesetzes dort Konten einrichten ? Im Endeffekt trifft der Mist doch wie IMMER den kleinen Mann, der mangels Masse im Ausland keine Konten einrichten kann (zu hohe Mindesteinlage) und dem Staat wie bei den Renten, Gesundheitskosten etc. hilflos ausgeliefert ist :(

    @uli12us

    Du verwechselst da aber einiges, selbstverständlich gab und gibt es nach wie vor das Bankeheimnis, die Banken haben nur (normalerweise) die Pflicht, Bankbewegungen, die auf Straftaten aller Art schließen lassen (Geldwäsche, Steuerhinterziehung usw.) zu melden. Nur da diverse Bankangestellte entsprechend bestochen wurden oder selbst gegen bare Münze da mitmischten, brachte das nicht immer was :)

    Es ist aber schon eine WESENTLICH andere Qualität, wenn jetzt JEDER poplige Mitarbeiter einer Behörde jederzeit auf alle Konten hierzulande Zugriff hat. Es könnte ja z.B. jemand auf die Idee kommen, mal bei seinem Nachbarn, Freundin/Freund, Ehepartner oder Chef nachzuschauen, wofür der so sein Geld ausgibt, und ihn damit evtl. unter Druck setzen oder sonstwas. NIEMAND würde jemals erfahren, wer wann auf welches Konto zugegriffen hat, selbst die Vorgesetzten des Sachbearbeiters nicht.

    Da ist in alle Richtungen alles möglich, man könnte solche Sachbearbeiter bestechen, mal auf das Konto X zuzugreifen und paar usdrucke zu tätigen etc. pp. Ich möchte nicht wissen, was dann hier los ist...

    Mal abgesehen davon, dass keine Firma dieses Landes dann mehr Konten in Deutschland haben würde, von ausländischen Investoren mal ganz zu schweigen. Die Banken gingen dann früher oder später pleite oder verlagern sich ins Ausland, einige Mio. Arbeitslose mehr wären die Folge :(

    MaxiKlin
     
  5. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    Ist jetzt schon: Finanzamt

    Ist auch gang und gäbe: Auschankgenehmigungen, Konzessionen

    Wer, sagen wir mal Blaues Geld :D , in Deutschland bunkert, auf öffentlichen Konten, ist selber Schuld.

    Praktiziert wird das hintergehen des Bankgeheimnisses schon lang.
    Jetzt wird es halt nur rechtlich verankert.
     
  6. MaxiKlin

    MaxiKlin Silber Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    995
    Ort:
    egal
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    @casper100

    Nein, auch das Finanzamt darf heute NUR mit richerlichem Beschluß an fremde Konten ran, auf keinen Fall ohne jegliches Wissen Dritter.

    ?? Was hat DAS denn mit EInsicht in fremde Konten zu tun ? Dass bei der Vergabe aller möglichen Genehmigungen Bestechung an der Tagesordnung ist, dürfte klar sein. Aber wenn ich als Firma genau weiß, wofür mein Konkurrent wann und wieviel Geld ausgibt, kann ich mir erhebliche Wettbewerbsvorteile verschaffen, wenn nicht schlimmeres.

    Das ist schlicht Unfug. Schwarze Schafe gibt es natürlich auch bei Banken, wie überall. Dennoch kannst du kaum behaupten, dass ALLE Bänker in ALLEN Banken gegen das Bankgeheimnis verstoßen oder ? :D

    MaxiKlin
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    Das, ALLE, kam jetzt aber von dir.
    Denn Schuh zieh ich mir nicht an. :LOL:
     
  8. MaxiKlin

    MaxiKlin Silber Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    995
    Ort:
    egal
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    @casper100

    :D Also ich weiß nicht, was daran nicht von dir kam :D Praktizieren heißt für mich, dass es allgemein so läuft, d.h. gängige Praxis ist, und das ist es sicherlich (nochI nicht *g*

    MaxiKlin
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    @maxi
    Die Stammdaten können ohne Kentniss der Inhaber der Konten und ohne Staatsanwalt abgefragt werden über eine Schnittstelle die die Banken für die Behörden eingereicht haben. Somit kann jeder ohne dein Wissen erforschen wo und wann du Konten oder anderweitige Geldanlagen hasst. Kontobewegungen können allerdings nicht so einfach eingesehen werden. Allerdings kann dich jeder Finanzbeamte dazu zwingen Auskunft über die Konten und deren Bewegungne zu erteilen.
     
  10. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Bankgeheimnis fällt in paar Monaten :(

    Kann ich nicht nachvollziehen wie du das meinst. Woher will jemand wissen was ich mit meinem Geld mache wenn ich mir bei der Bank mal z.B. 1000€ hol. Sicher werden bei mir nahezu alle geschäftlichen Sachen per Überweisung gemacht aber dafür schriftlich nicht elektronisch. Und auch nach der zukünftigen Gesetzeslage dürfen irgendwelche Behörden zwar einen aktuellen Kontostand abfragen aber doch nicht wie es dazu kam. Und genau das durften sie vorher auch schon, auch wenns etwas komplizierter wie in Zukunft war. Ausserdem derjenige der ein Dutzend Kunden und Kreditkarten und womöglich noch 2 Handys mit sich rumschleppt der ist doch mit oder ohne Datenschutz schon komplettüberwacht. Das kann auch nicht schlimmer werden wenn per Gesetz jede einzelne Bankbewegung selbst wenns nur Pfennige sind ans FA gemeldet werden muss. Ich könnte mir da als Abhilfe zwar vorstellen dass sich ne Menge Bürger zusammentun und bei einem Konto das keine Überweisungsgebühren verlangt eben das massenhaft machen. nur leider ists nur ne Frage der Zeit bis die Computer das auch knacken. vermutlich werden die Banken dann aber schon vorher nen Strich drunter machen und die Konten zumachen.
     

Diese Seite empfehlen