1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bankenabzocke?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von electrohunter, 10. Dezember 2008.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    Anzeige
    Es gibt Menschen, die von einer bestimmten Summe im Monat leben. Daher wird auf jeden Cent geachtet und dazu gehöre ich auch. Ich bin bei der Postbank und zahle oft mit einer EC-Karte. Manchmal mit PIN und manchmal als Lastschrift. Was mir seit einiger Zeit auffällt, die Postbank verbucht das Geld und lässt den gleichen Betrag unter: Summe vorgemerkter Umsätze.

    Ein Beispiel. Ich habe 200 Euro auf meinem Konto. Gehe für 50 Euro Tanken und zahle mit Karte per PIN. Also habe ich immernoch 200 Euro auf meinem Konto und unter Summe vorgemerkter Umsätze stehen die 50 Euro. Ich kann also nur noch 150 Euro ausgeben. Am nächsten Tag gehe ich z.b. einen DVD Recorder für 149 Euro kaufen. Also alles kein Problem, aber die Karte wird an der Kasse abgelehnt. Was ist passiert.

    Ich nach Hause und online nachgeschaut. Die haben die 50 Euro verbucht, also steht mein Konto bei 150 Euro, aber die verbuchten 50 Euro stehen noch bei Summe vorgemerkter Umsätze. Das heißt, ich kann nur auf 100 Euro zugreifen. Deshalb wurde die karte an der Kasse abgelehnt. Das ist mir jetzt schon zum dritten Mal in den letzten 4 Monaten passiert. Ist sofort eigentlich erleubt? die Bank arbeitet doch jetzt sicherlich mit meinem Geld? natürlich ist das nicht viel, aber wenn sie das bei jedem Kunden machen?
     
  2. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Bankenabzocke?

    Hm, die Buchungen werden wahrs. einheitlich zum einen bestimmten Zeitpunkt gemacht. Die Forderung von dem Zahlungsempfaenger kann aber zum unterschiedlichen Zeitpunkt eintrudeln...

    Werden die "Vorgemerkten Umsaetze" von dem tatsaechlichen Kontostand abgezogen? Das wuerde mich wundern, da die Postbank im Gegenteil daran interessiert ist, dass du dein Dispo nutzst
     
  3. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Bankenabzocke?

    Ich gebe Dir nur einen Tipp: Sprich mit Deiner Bank !
     
  4. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Bankenabzocke?

    Was soll er zu "der Bank" sagen? Das bringt nix, ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, wo das Problem liegt.
     
  5. AW: Bankenabzocke?

    Es kann trotz 150€ realen Guthaben nur über 100€ verfügt werden.;)

    Nachhaken bei der Bank, ansonsten Kontoumzug.
     
  6. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    NRW
    AW: Bankenabzocke?

    ich kapiere das nicht. Du hast 200, gibst davon 50 aus und hast noch 150 - kannst aber nichts für 149 kaufen, weil 50 Euro zum Buchen vorgemerkt sind, obwohl sie schon vom Konto runter sind? Oder warst Du 2x für 50 Euro tanken?
     
  7. AW: Bankenabzocke?

    Die einmalig vertankten 50€ stehen unter 2 Positionen.
    Einmal gebucht -50 und einmal noch unter "vorgemerkte Umsätze", also noch nicht gebucht -50.
    Mach summa summarum -100€ .
    Also bleiben ohne Dispo (sehr löblich) noch 100€ verfügbar, obwohl real 150€ Guthaben bestehen.
    Unakzeptabler Zustand.
     
  8. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Bankenabzocke?

    Ich dachte ich hätte es verständlich erklärt, also:

    Ich gehe mal davon aus, Geldbuchungen werden bei allen Banken gleich sein, wenn man mit der EC-Karte zahlt. Viele Geschäfte und Tankstellen verlangen eine PIN zum zahlen. Der Betrag wird dann unter: Summe vorgemerkter Umsätze angeführt. Mindestens ist das bei der Postbank so.

    Bei mir steht unter Guthaben = 200 Euro. Darunter steht bei Summe vorgemerkter Umsätze in rot:50 Euro. Das heißt für mich, ich kann nur noch 150 Euro verbrauchen, da ich ja soeben 50 Euro ausgeben habe, aber noch nicht verbucht wurde. Soweit doch klar, oder?

    Was macht die Bank? 1-2 Tage später werden die 50 Euro unter Summe vorgemerkter Umsätze verbucht. Die 50 Euro unter Summe vorgemerkter Umsätze vrschwindet, landet unter Verbuchung und ich bei mir steht bei Guthaben: 150 Euro. Soweit auch alles klar.

    Doch was macht nun die Postbank ab und an? Sie verbuchen die 50 Euro, mein Guthaben fällt auf 150 Euro, wie es sein sollte. Doch wo ist der Fehler? Die 50 Euro unter Summe vorgemerkter Umsätze fällt nicht automatisch raus, sondern bleiben drin. Es sieht so aus, als hätte ich wieder für 50 Euro was gekauft, was aber nicht so ist.

    Das ist mir zwei mal passiert und es war peinlich, als ich an der Kasse nicht zahlen konnte. Ich hatte dann sofort bei der Postbank angerufen und die meinten nur, dass könne immerwieder mal passieren. Ich finde, das dürfte nie passieren. Die haben dann das Geld sofort richtig verbucht.

    Heute habe ich nicht angerufen und ich habe eben um 20:45 Uhr nachgeschaut und die haben es immernoch noch nicht richtig verbucht. Ich muss halt mit jedem Cent rechnen und wisst ihr wo das am schlimmsten ist? An der Kasse ist es peinlich, aber wenn z.B. Die Miete abgebucht wird und ich vorher was für 100 Euro gekauft habe und diese von der Postbank nicht richtig verbucht wird. Dann wird die Bank die Miete wieder zurück buchen, weil mein Konto ja nicht gedeckt ist. Was ja eigentlich nicht stimmt, da ja das Geld auf meinem Konto ist, nur nicht richtig verbucht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2008
  9. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Bankenabzocke?

    Servus,

    eröffne ein Konto bei einer vernünftigen Bank.
     
  10. fibres73

    fibres73 Gold Member

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Bankenabzocke?

    Und so eine Rückbuchung kann unter Umständen auch recht teuer werden!

    Ist mir mal vor 3 Jahten passiert.Mobilcom wollte die Handyrechnung abbuchen was aber mangels Deckung nicht ging (war aber meine Schuld :D).
    Das hat mich dann ca 25€ gekostet :mad:

    Ich würde an Deiner Stelle auch mal ein ernstes Wörtchen mit "der Bank" reden und wenn es wieder vorkommt --> Bank wechseln :winken:
     

Diese Seite empfehlen