1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bandscan

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DigiPal1, 14. März 2003.

  1. DigiPal1

    DigiPal1 Senior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    228
    Ort:
    39xxx
    Anzeige
    Kann ich mit einer TV Karte wie WinTV Go! die Frequenzen messen und in einem Diagramm darstellen?
    Diagramm sollte von K02 bis K69 gehen und die Signalstärke anzeigen.

    Gibt es da ne Software für?

    MfG Digi
     
  2. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Da ist die Frage
    1. ob die verbaute Hardware einen Punkt bereitstellt, an dem eine zur Empfangssignalstärke proportionale Spannung zur Verfügung steht
    2. diese Spannung ausgewertet (digitalisiert) und in einem entsprechenden Register zur Verfügung gestellt wird.
    Kann den die zur Karte gehörige Software die Signalstärke anzeigen ? - dann können wir beide Fragen bejahen.
    ----------------------------------------------
    Ah ich seh gerade - die Frage kommt aus dem vorherigen Thread.
    Also selbst wenn die Karte die Signalstärke messen würde - man könnte sie ja nur kanalweise weiterschalten - die Messung erfolgt hier viel zu breitbandig. Anschaulich wird's erst wenn man die Frequenz z.B. in 100kHz Schritten mit ähnlicher Bandbreite bewerten kann. Dazu brauchts aber etwas besseres Equipment.

    Cheers

    <small>[ 14. M&auml;rz 2003, 19:22: Beitrag editiert von: Asket ]</small>
     
  3. Roehre_2

    Roehre_2 Junior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die Tuner-PLL der BT8xx-Karten kann in 62,5kHz-Schritten gesetzt werden. Das Pegel-/AFC-Register kann allerdings nur 5 nicht näher spezifizierte Werte auswerten.
    Würde also bestenfalls als Schätzeisen durchgehen.
    Wäre allerdings schon lustig, das mal zu machen.
    Müßte ich glatt mal Amithlon (Amiga-Emulator) mal wieder anwerfen, da habe ich mal eine Tv-Karten-Software für die BT8xx-Karten geschrieben.
    Unter Windows hätte ich da nichts greifbar.

    Gruß aus Berlin
    Michael
     
  4. DigiPal1

    DigiPal1 Senior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    228
    Ort:
    39xxx
    Gibt es da denn auch andere Mglichkeiten das zu machen auf einfache weise? (z.B. mit der Soundkarte da hab ich mal was gehört)

    MfG Digi
     
  5. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Du schreibst auf einem Amiga-Emulator Software für eine PC-TV-Karte, die im PC steckt und vom Amiga-Emulator aus angesteurt wird, oder wie ist das zu verstehen???
     
  6. Roehre_2

    Roehre_2 Junior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    @Gummibaer: Amithlon ist ein 68k-Emulator auf einem Minimal-Linux auf x86-Rechnern. Darauf läuft dann AmigaOS mit komplettem Zugriff auf die PC-Hardware. Da die WinTV sowiso drin steckte, mußte ich eben "unbedingt" mal probieren, ob man damit unter AmigaOS klarkommt.

    Gruß aus Berlin
    Michael
     

Diese Seite empfehlen