1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bald scheint es soweit zu sein: ÖR-Radios via DVB-S!

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Gummibaer, 22. September 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Die GEZ-finanzierten ham's ja, vermutlich gönnen die sich sogar noch ein paar Analogtransponder für die Regionalfenster. Wundern würd's mich jedenfalls nicht!

    Einzig positiv dabei: viele Radiosender, die es derzeit nur per ADR gibt, wird es dann auch per DVB-S geben und das bringt erfreulicherweise die restlichen ADR-Sender in Zugzwang (hoffe ich doch!)

    http://www.satellifax.de

    Schlagzeilen SatelliFax
    Montag, 22.09.2003:
    * Jazzradio Berlin stellt Insolvenzantrag
    * Medienwächter erteilen VIVA Polska und Liberty TV deutsche Lizenz
    * Kinderkanal Junior startet im Cablecom-Digitalpaket
    * Channel 4 UK startet weiteren Ableger
    * Kinderradio Capital Disney testet via Satellit
    * NRG TV Italia auf Hot Bird
    * Southern Spice Music und DAN Cinema verlassen Hot Bird
    * ARD bestätigt Anmietung weiterer Astra-Kapazität für Regionalfenster und Radiosender
    * Premiere plant Abonnement-Vertrieb über Discounter
    * NBC Europe/GIGA-TV wechselt Hot-Bird-Frequenz - Alle Einzelheiten
    * ATV+ Österreich jetzt regulär via Astra - Freischaltung auf ORF- und Premiere-Karten
    * Belgacom richtet Plattform für Internet-Provider auf Atlantic Bird ein
    * Prima TV Tschechien auf Astra
    * ZTV Schweden, TV3 Schweden unverschlüsselt auf neuem Satelliten

    Zu vielen der oben aufgeführten Schlagzeilen findet ihr auch ohne 0190-Interneteinwahl kostenlos weitere Infos unter: http://www.infosat.lu

    <small>[ 22. September 2003, 14:00: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. Dojan

    Dojan Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    65
    Hallo,

    nachdem der WDR ja angekündigt hat, alle Regional-Fenster über Sat zu verbreiten, musste ja ein neuer Transponder her. Schön ist dabei natürlich, dass auch weitere Kapazitäten für Radio dabei wären.

    Laut WDR sollen die Regional-Programme am 1.1.2004 starten. Mal sehen,was an Radio mitkommt.

    Gruß Dojan.
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Erstmal NIX, weil die Regionalfenster soviel Kapazität fressen, wird's erstmal nix mit Radio. Bis 2006 sollen aber ALLE Hörfunkprogramme der ARD aber dann via DVB-S zu empfangen sein. Leider müssen nächstjahr die auf ADR verbreiteten Programme dran glauben. ADR ist ein auslaufendes Muster, das nicht mehr weiter verfolgt wird.
    Gruß, Reinhold
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ja, wie jetzt? Von 2004 bis 2006 erstmal gar kein digitales ÖR-Radio per Satellit?

    Mann, ist das hier ein Bananenstaat!
     
  5. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    Die ADRs werden 100%ig bleiben, bis alle via DVB da sind, da ADR als Zuführung für UKW dient.
     
  6. PCR

    PCR Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    346
    Ort:
    D
    Gummibaer wrote:
    Der Grund für die Übertragung der Regionalfenster ist der Start von DVB-T nächstes Jahr in NRW. Da es langfristig sehr viele Sendestandorte für DVB-T geben wird, ist die Zuspielung über DVB-S am kostengünstigsten. Astra wird man wohl gewählt haben, damit der Direktempfang auch davon profitiert. Was dann an Radio noch mitübertragen wird, hängt von der Restkapazität im Transponder ab. Diese hängt wiederum von der Bandbreitenaufteilung der DVB-T Bouquets ab. Man wird versuchen mit der gleichen Datenrate über DVB-S zu senden wie anschliessend über DVB-T. Damit kann man sich das Transkodieren an den Sendestandorten sparen.

    Grüsse PCR
     
  7. kdl

    kdl Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    330
    cl
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007
  8. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    allerdings!!!
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    In der aktuellen c't steht, dass es bereits vorgekommen ist, dass Videomaterial nicht angenommen wurde, weil digital abgeliefert.

    Der Zuständige freie Mitarbeiter (unterstelle ich jetzt mal) war aber beim nächsten mal so schlau, das Material vor der Ablieferung auf Analogkassette zu kopieren.
    Auf dass die ARD es dann per MAZ analog zum Satelliten schicken, wieder empfangen und digital nochmal hochschicken kann... :-(((((
     

Diese Seite empfehlen