1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 12. August 2017.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.898
    Zustimmungen:
    566
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Golden-Retriever-Welpe Bailey (Stimme im Original: Josh Gad / deutsche Stimme: Florian David Fitz) wird eines Tages von dem achtjährigen Ethan (Bryce Gheisar) und dessen Mutter aus dem Tierheim geholt, um fortan bei der Familie zu leben. Einige Jahre später ist Bailey erwachsen und Ethan (jetzt: K.J. Apa) ein Teenager geworden und der treue Hund hilft seinem Herrchen dabei, das Herz von Ethans Mitschülerin Hannah (Britt Robertson) zu erobern. Als Bailey eines Tages im hohen Hundealter stirbt, landet er zu seiner eigenen Überraschung jedoch nicht im Hundehimmel, sondern wird als eine deutsche Schäferhündin namens Ellie wiedergeboren, die gemeinsam mit ihrem menschlichen Partner Carlos (John Ortiz) bei der Chicagoer Polizei arbeitet. Und auch als Ellie eines Tages in Ausübung ihrer Pflicht stirbt, ist Baileys Kreislauf an Wiedergeburten noch nicht beendet…

    Der Film basiert auf dem Buch „A Dog's Purpose“ von W. Bruce Cameron. Dazu erschien auch eine Fortsetzung („A Dog's Journey“) sowie ein handlungsunabhängiges drittes Buch namens „The Dogs Of Christmas“.

    MEINE KRITIK: Nach dem Tränenzieher Hachiko und dem zuletzt auch schönen Film Bob der Streuner, ist das jetzt der dritte Film mit der Hauptperson eines Tieres! Lasse Hallström, ist nach Hachiko wieder auf den Hund gekommen diesmal aber aus einer anderen Perspektive! Die Grundgeschichte von Bailey endet mit seinem Tod, aber im Jenseits wird man schon mal wieder neu geboren! Grins! Anfangs als die Geschichte mit dem Tod von Bailey endete, war ich etwas reserviert mit den neuen Figuren und der Handlung. Am Ende fügt sich alles wieder zusammen und auch wenn das sicher alles viel zu schön um wahr zu sein inszeniert wurde, hatte man öfters feuchte Augen! Kino muss nicht immer Realität sein, Magie und das Versetzen in eine andere Welt sind eine gute Alternative. Als Gesamtprojekt fand ich den rührenden Film dann doch gelungen, dank der hinreißenden Tiere und vor allem auch Dank solcher Darsteller wie Britt Robertson und Dennis Quaid. Für Tierliebhaber auf jeden Fall sehenswert! 7/10


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen