1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Backbone der Medieninfrastruktur in Deutschland...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Gummibaer, 21. Oktober 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    ...ist wenn überhaupt natürlich Satellit, zumindest für TV und keinesfalls das Kabel, wie hier behauptet wird:

    http://www.digitalfernsehen.de/news/news_2055.html

    Denn - Kopf einschalten, liebe Kabelbetreiber - von wo krallt ihr euch denn > 90% der verbreiteten Programme? Naaa, klingelt's?

    Und was gibt's eigentlich zu jammern, von wegen DVB-T würde von Gebühren und Steuern finanziert? Das ist nur eine - noch dazu kleine - Anschubfinanzierung, danach wird die Finanzierung laufen, wie bisher: jeder, der Senden will, zahlt an Senderbetreiber oder betreibt - wie die ARD - eigene Sender.

    Habt ihr, liebe Kabelnetzbetreiber, eure ach so toll mit digitalen Multimediasachen (bis auf die offenbar überflüssigen großen deutschen Privatsender) gefüllten Netze aus dem Nichts selbst aufgebaut, oder wurde dies nicht auch einst aus öffentlichen Mitteln finanziert?

    Und habt ihr nicht davon geträumt, die Kunden noch und nöcher, mit immer höheren Gebühren auspressen zu können und deshalb irrwitzige Summen für die vermeintliche Goldgrube Kabel geboten und in eurem blinden Wahn komplett übersehen, dass es ja noch den schönen Satellitenempfang gibt? So ein Ärger aber auch, der Kunde hat eine Alternative! Und bald sogar NOCH eine, die auch noch ohne Schüssel, die man in Kooperation mit diversen Hauseigentümern verbieten könnte auskommt...

    Gebt's doch endlich zu, ihr Pfeifen: ihr habt euch gehörig verspekuliert!

    Freut euch lieber, dass das Bundeskartellamt den Verkauf zunächst unterbunden und den Kaufpreis damit fast halbiert hat!


    PS: Hier im Haus liegt ein Kabelanschluß. Ihr dürft gerne angekrochen kommen, wenn ihr eine ECHTE Internet-Flat-Rate zu einem DEUTLICH günstigeren Preis anbietet, als man es per Telefon bekommt - und vielleicht noch Telefonie dazu. Ich sag' mal: 20,- € für Internet, inkl. Flat (meinetwegen auch auf 20 GB beschränkt) und 30,- €, wenn noch ISDN dazukommt.
    Also, macht erstmal solange ihr wollt, was ihr wollt und wenn ihr soweit seit, dieses Angebot bieten zu können, dann dürft ihr - vielleicht - mal wiederkommen.

    God save the satellite!!!

    <small>[ 21. Okober 2003, 01:58: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Gummibär, unser Kabelhasser, wie er leibt und lebt. Was zahlt Dir eigentlich Astra dafür? winken
     
  3. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Leer - Niedersachsen
    Wenn das so weiter geht dann haben wir nächstes Jahr die Privaten Sender ( Sat1,Pro7 u.s.w.) Digital aber nicht im Kabel sonder via DVB-T.

    Ich hoffe mal das die Kabelnetzbetreiber nächstes Jahr ordentlich im zugzwang kommen werden wegen DVB-T.

    Dann müssen die Kabelnetzbetreiber versuchen konkurenzfähig zu bleiben wenn nicht dann wird es eine größere Kündigungswelle geben.

    Da es bei DVB-T bessere möglichkeiten gibt Antennen zu installieren.( z.b. unter Dach oder mit Zimmerantenne am Fenster)
     
  4. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    So könnte es aussehen und ein Großteil ist sicherlich mit dem FTA-Angebot zufrieden bzw. kann sich gar nix anderes leisten, dumm für die Kabelnetzbetreiber.

    Billiger ist es ausserdem noch, wenn die Kabelnetzbetreiber wettbewerbsfähig leiben wollen geht es wohl nur mit Ausbau des Netzes und Preisen die der gebotenen Leistung auch entsprechen.
     
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    Er hat doch vollkommen recht! Der Kabelanschluss in seiner jetzigen Form ist für mich auch uninteressant und bei den Preisen, die die teilweise verlangen, müsste PayTV schon inklusieve sein.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    Naja, hier ist natürlich das Intersse an der Schüssel größer als beim Durchnitts-Otto-Normalverbraucher. Der ist ist nämlich schon mit dem im Schnitt 36 analogen Programmen überfordert oder höchst zufrieden. Bleibt nur die Kabelgebühr. Aber bei einem städtischen Mehrfamilienhaus wird im Durchnitt 8 Euro verlangt. Für die meisten noch kein Anlass zu wechseln. Mir geht es genauso. Ich schwöre zwar auch auf den Digitalempfang, aber da ich vorwiegend ÖR-Sender und Premiere konsumiere vermisse ich die Privaten im Kabel gar nicht! Und wenn brauche ich nur die D-Box abschalten...
    Die analoge Qualität ist recht manierlich hier. Dafür bietet das Kabel günstige Internet und Telefonverbindungen. Ich gebe zu für die Masse steht das zwar nicht zur Verfügung, aber ich möchte mir keinesfalls eine hässliche Schüssel auf den Balkon stellen nur um die selben Programme zu schauen wie jetzt. Das sehen wohl meine Mitbewohner im Haus ebenso. Denn allen Wohnungen stehen Nord- als auch SÜDbalkone zur Verfügung. Keiner hat eine Schüssel...
    Eike
     
  7. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    tja und gernau desshalb haben wir jetzt eine Digi-Sat Gemeinschaftsanlage von "unserem" Kabelbetreiber aufs Dach bekommen...

    Na gut es geht nicht alles aber für 3,50 Euro 86 Sender per Sat ist besser als 32 Sender per Kabel ohne Mehrwert.....für 19 Euro
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Wenn denn auch die Privaten dabei sind und die 86 Sender alle digital verfügbar sind: beinahe angemessener Preis (tendenziell aber immer noch 50% zu teuer).
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    ACK! Das predige ich ja auch schon ewig: PayTV gleich mit rein!

    Vorteile:
    -da es alle nehmen müssen, geringere Kosten pro Kunde
    -da es den einen oder anderen sicherlich wirklich interessiert, evtl. ein Grund, sich Kabelfernsehen überhaupt zuzulegen (oder nicht zu kündigen)

    Und: es wird sogar gemacht! Und zwar mit einigen MTV-Sendern. Nur: wen sollen die denn hinterm ofen vorlocken? Premiere Start inklusive wäre sicher attraktiver!

    Aber eigentlich kann mir das ziemlich egal sein, das Kabel endet im Keller :)
     
  10. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    In Berlin haben wir genau diesen Zustand momentan - und ich bin mir felsenfest sicher, dass dies der eINZIGE Grund ist, weshalb sich jetzt ENDLICH mal so gaaaanz laaaangsam was bewegt:

    http://www.digitalfernsehen.de/news/news_2149.html
    http://www.heise.de/newsticker/data/anw-23.10.03-002
     

Diese Seite empfehlen