1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Büsi im Fadenkreuz

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von bilanz, 14. April 2005.

  1. bilanz

    bilanz Guest

    Anzeige
    [​IMG]Gar nicht herzig ist, was der US-Bundesstaat Wisconsin plant: Er will herrenlose Katzen zum Abschuss freigeben. Die Diskussionen waren hitzig, die Tierfreunde sind noch immer empört. Ungeachtet dessen stimmte eine Mehrheit der Bürger von Wisconsin einer Initiative zu, frei laufende Katzen ohne Halsbänder und mit «unfreundlichem» Verhalten zum Abschuss freizugeben.
    [​IMG]Katzen abschiessen? Wer bringt das übers Herz?


    Die Büsi-Jäger machten geltend, dass die wilden Katzen zu viele Vögel töten würden. Sie schätzen, dass alleine in ihrem Bundesstaat zwei Millionen Stubentiger, die pro Jahr 39 Millionen Vögel jagen.

    Die endgültige Entscheidung über die Katzen-Jagd liegt nun in den Händen des staatlichen Kongresses.

    bilanz:mad:
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Büsi im Fadenkreuz

    Die spinnen, die Amis...

    Hatte Arnold "Aktschn" Schwarzenegger nicht auch die tolle Idee, die Zeit herabzusetzen, die zwischen dem Aufgreifen eines herrenlosen Haustiers und dessen Tötung gerwartet wird, um Kosten zu sparen?

    Tz, tz, tz...

    Gag

    PS. Im Fernsehen hatten sie mal einen Jäger gezeigt, der in irgendeiner Großstadt in behördlichem Auftrag im Stadtpark Enten geschossen hat, weil die den dortigen See regelrecht übervölkert hatten.
     

Diese Seite empfehlen