1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

AV-Receiver mit 3x HDMI?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von MHDF, 20. März 2007.

  1. MHDF

    MHDF Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    39
    Anzeige
    Hallo,

    Ich kauf meir demnächts einen Sharp Lc-42XD1E (Freu mich schon)!
    Im Laufe der Zeit (innerhalb diesen Jahres) soll eine PS3, ein AV-Receiver und ein 7.1 Lautsprecehrsystem (Teufel) hinzukommen. Ein digitaler Sat-Receiver (noch nicht HD, aber eventuell bald) und ein normlaer DVD-Player sind vorhanden.
    Nun will ich ja alles schön mit einander verbinden. Natürlich so, dass soundtechnisch alles über die Teufelboxen läuft, und bildtechnisch (DVD, PS3 & Sat-TV) alles über HDMI. Wie gesagt, nen HD-Receiver leg ich mir noch zu, falls es schon einen mit Festplatte (und Linux) gibt...

    Brauch ich son nicht 3 HDMI-Eingänge am Receiver?
    Also Sat-Receiver, PS3 und DVD-Player?
    Oder verstehe ich da was falsch? Die HDMI Eingänge, bzw. Ausgänge sind doch nur fürs Bild, oder? Müssem demnach ja eigentlich gar nicht durch den AV-Receiver, oder doch????:confused:

    Bitte helft mir!!!:eek:
     
  2. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Arnoldstein, Kärnten, Austria
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Die HDMI Verbindungen sind digitale Verbindungen für Bild und Ton. Du kannst aber auch mit den HDMI Kabeln bei deinem AV Receiver vorbei fahren und die Geräte (Audio) mit optischen bzw. koaxialen Digitalkabeln anschliessen.

    Zum Sat Receiver: Wenn du einen mit HDMI Ausgang haben willst, dann mußt du mal mindestens mit 300 Euro rechnen - unter diesem Preis findest du keinen. Diese Receiver sind jedoch noch ohne Festplatte.

    Zum AV - Receiver: Wenn du auf der Suche nach einem AV Receiver mit 3 HDMI Eingängen bist, dann mußt du tief in die Tasche greifen - ich denk mal, daß du da unter 1000 Euro nicht wirklich was finden wirst. Hier bleibt dann noch die Frage offen, ob dann der Verstärker im Vergleich zu den Teufel Boxen nicht überdurchschnittlich teuer und von der Qualität überlegen ist.

    lg magic
     
  3. MHDF

    MHDF Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    39
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Also reichen auch 2 HDMI-Anschlüsse!!??

    Bei dem von mir gezeigten Fall, wie würdet ihr was verkabeln? Was mit HDMI und was normal?

    Danke vielmals!
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Welche gibt es hier eigentlich?
     
  5. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Arnoldstein, Kärnten, Austria
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    "Billige" Receiver mit HDMI Ausgang sind der Humax 1000 und der Topfield TF 7700 HSCI, wobei der Topfield wesentlich bessere Bewertungen erhält.

    Ich würde den Ton digital verkabeln (koaxial oder optisch).

    Das Bild würde ich nicht über den AV Receiver laufen lassen. Wenn du nur 2 Geräte mit HDMI Ausgängen hast, dann sollte es möglich sein, diese Geräte direkt an deinen Fernseher anzuschliessen.

    Den Fernseher kannst du dann über Scart anschliessen.

    Es stellt sich halt immer die Frage, wie viel Geld du ausgeben willst und welches Ergebnis du erzielen willst.
     
  6. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
  7. Alfisti

    Alfisti Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    70
    Ort:
    ruhige ländliche Gegend
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Moins,

    den Sat-Receiver würde ich per HDMI direkt mit dem TV verbinden und zusätzlich zum AV-Receiver eine digitale Tonverbindung. So habe ich das bei mir auch gemacht. Einfach aus dem Grund, dass man fürs Fernsehen nicht immer den AV-Receiver mit einschalten muss.
    Habe einen Homecast HD-Receiver, der vor einem knappen halben Jahr bei 265€ lag.

    An sich kannst du die Geräte auch alle direkt per HDMI mit dem TV verbinden, denn ist es denn gewährleistet, dass deine Geräte auch DD per HDMI übertragen? Meistens ist dafür ja noch ein zusätzliches Kabel nötig.

    Mein Vorschlag: hat der TV 3x HDMI, dann alle Geräte direkt zum TV. Hat der TV 2x HDMI, dann 1x direkt Sat --> TV, PS3 und DVD über AV-Receiver zum TV.
     
  8. boetschman

    boetschman Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Schwabenmetropole
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Also einen richtig guten Av-Receiver mit 3mal HDMI in und 1mal out sind mir immoment nicht bekannt. Weder Harman/Kardon noch Denon bieten so etwas gerade an.
    Ich habe bei mir folgende Komponenten folgendermassen verkabelt:

    1.Sat-Receiver (Philips DSR 9005) über HDMI direkt in meinen Harman/Kardon AVR 645.
    2.Playstation 3 über HDMI direkt in den Harman/Kardon AVR 645
    3.DVD-Player über YUV(Bild)Coaxial(Ton) direkt in den Harman/Kardon AVR 645

    Alle 3 Komponenten gehen dann über den HDMI-Out des AVR 645 in meinen Philips LCD(37 PF 9731D/10) in HDMI 1.
    Vorteil bei dieser Verkabelung: Der AVR 645 kann als Schaltzentrale genutzt werden.
    Wenn ich zb einen Blu-Ray Film schauen möchte , drücke ich einfach auf der Fernbedienung des AVR 645 auf "HDMI1" und Bild und Ton werden automatisch über den AVR645 zum Fernseher übertragen.Will ich kurz was im TV anschauen drücke ich eben nur auf "HDMI2" auf der Fernbedinung des AVR645 und Bild und Ton werden gleich übertragen. Man muss dann eben nicht mehr am Fernseher an die verschiedenen Eingänge umschalten , weil eben alles über das eine HDMI-Kabel zum Fernseher übertragen wird.
    Nachteil an dieser Verkabelung ist, dass man eben immer alle Geräte an hat, was sich nacher an der Stromrechnung bemerkbar macht.
    Aber ich denke, wer es in Erwägung zieht, sich so teures Equipment ins Wohnzimmer zu stellen, der kann sich auch die vielleicht 5 Euro/Monat mehr an Stromkosten leisten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2007
  9. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Yamahas RX-V2700 verfügt über 3x HDMI-in und 1x HDMI-out:

    http://www.yamaha-hifi.de/products....at2=2&idcat3=2&idprod=1373&archivset=&newsset=


    EDIT: auch Denons Bolide AVR-4306 bietet 3x HDMI-in und 1x HDMI-out:

    http://www.denon.de/site/frames_main.php?main=prod&ver=&MID=3&sub=1&action=detail&Pid=263


    Preislich liegen beide Geräte natürlich in der oberen Region (geschätzt ca. 2000 EUR)! Obs Sinn macht unbedingt alle HDMI-Geräte durch den AVR zu schleifen ist fraglich. Der qualitativ beste und zuverlässigste Weg einer Verbindung ist der Direkte. Wobei sich diese Aussage bei der Übertragung von digitalen Signalen und bei sehr hochwertigen AVRs etwas relativiert. Zumindest fürs tägliche Schauen würde ich ebenfalls den Sat-Receiver direkt verbinden um beim kurzen Zappen nicht zwingend den AVR einschalten zu müssen. Aktuelle LCDs/Plasmas verfügen i. d. R. über mehr als einen HDMI-Eingang, selten allerdings über mehr als zwei! Der Anschluss des AVR über HDMI ist nicht zwingend, sorgt aber für eine besonders präzise Darstellung seines OSD. Als Alternative um alles mit allem zu verbinden, gibt es verschiedene HDMI-Switches. Komfortabel über den AVR zu steuern ist das jedoch nicht mehr. Da muss man dann schon genau wissen, welcher Eingang auf welchen Ausgang geschaltet werden soll (Thema Bedienfreundlichkeit, Komfort und Fra... :-D).

    Der Auswahl und des Preises wegen, würde ich eher Ausschau nach AVRs mit 2 Eingängen halten (preislich eher finanzierbar als die dicken Boliden mit 3 Eingängen). Dabei würde ich DVD-Player und PS3 über den AVR anschließen, denn hier soll ja im Allgemeinen das Sounderlebnis immer stimmen. Den Sat-Receiver würde ich direkt mit dem TV-Gerät verbinden und zusätzlich über einen digitalen Audio-Eingang mit dem AVR.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2007
  10. boetschman

    boetschman Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Schwabenmetropole
    AW: AV-Receiver mit 3x HDMI?

    Ups, das war mir beim Denon 4306 entgangen. Aber so teuer ist der Denon gar nicht. Ca.1300 Euro.Da hat mein Harman/Kardon mehr gekostet.
     

Diese Seite empfehlen