1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Automobilclub

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von electrohunter, 17. Februar 2009.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Mein Auto ist über meine Mutter angemeldet. Versicherung geht über mich. Ich habe einen Schutzbrief für 6 Euro im Jahr über die Versicherung. Bis jetzt habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht, dachte der Schutzbrief wäre der gleiche wie bei ADAC. Doch als ich meine Versicherung angerufen habe, wurde mir mitgeteilt, dass ich mindestens 50 Km weg von meinem Wohnort stehen muss und alles was über 100 Euro liegt, muss ich selber zahlen. Davon wusste ich nichts und steht auch nicht so auf deren Webseite. Nun steht mein Auto seit längerem vor der Tür und macht keinen Mucks mehr. Als es richtig kalt war, wollte ich mein Auto starten und er sprang nicht an. Ich versuchte mein Glück solange bis nichts mehr ging. Ich gehe mal davon aus, dass die Batterie komplett leer ist. Nun stand mein Auto 5 Wochen da. Am Wochenende wollte ich mein Auto überbrücken lassen. Erst ging gar nichts, dann versuchte mein Auto von der fremden Batterie Strom zu ziehen, doch er versagte. Nach 10 Minuten Versuchen haben wir es dann gelassen. Natürlich kann es an vielen Dingen liegen, doch kann es sein, wenn die Batterie komplett leer ist, dass das Auto überhaupt keinen Mücks mehr macht (bzw. kaum)? und das auch kein Überbrücken geht? Licht geht an und Tacho zeigt er auch an.

    Nun die Überlegung, meine Freundin ist im Automobilclub AvD. Könnte sie dort anrufen und sagen, dass sie mit meinem Auto gefahren ist und bei mir am Wochenende war und nun wollten wir wieder zu ihr fahren und nun springt das Auto nicht mehr an. Immerhin ist ja das Auto auch auf meine Mutter angemeldet. Ich denke, das ist billiger als eine Werkstatt anzurufen, oder auf Verdacht eine neue Batterie zu kaufen. Man(n) muss Geld sparen.

    Und wie ist das bei ADAC, früher hieß es, man kann den ADAC immer rufen und dann halt Vorort beim Techniker der gekommen ist, Mitglied werden. Könnte ich also vielleicht jetzt einfach den ADAC rufen und dann gleichzeitig ADAC Mitglied werden? Ich weiß, viele viele Fragen :)
     
  2. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Automobilclub

    Warum läßt Du Dich nicht durch die Freundin werben, sie bekommt eine nette Prämie, und dann rufst Du den ADAC?
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.573
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Automobilclub

    Die 6 Euro erinnern mich an den HUK, allerdings ist dort der Mietwagen erst ab 50 Km drin.
    Ansonsten gibt es auch bei den Clubs Einschränkungen, bei ADAC sind es z.B. max. 200 €.

    whitman
     
  4. r123

    r123 Guest

    AW: Automobilclub

    Weil seine Freundin nicht im ADAC ist, sondern im AvD. Sprich sie könnte ihn nur für den AvD bewerben.

    @ Tjure: So, wie Du es meinst, wäre es, da wahrheitswidriges behauptet wird, illegal. Ob es (trotz Illegalität) grds. möglich ist, dass sich Deine Freundin für die Fahrerin ausgibt und der AvD-Mitarbeiter dann umsonst arbeitet, hängt vom genauem Vertrag, den Deine Freundin beim AvD hat, ab.

    Ob es beim ADAC möglich ist, den ADAC zu rufen, einen Vertrag dann neu abzuschließen und daher nichts bezahlen zu müssen, weiß ich nicht, aber ruf am besten einfach beim ADAC an und frage direkt nach. Die Telefonnummer für die Pannenhilfe (über Festnetz) 0 180 2 22 22 22 und über Handy: 22 22 22
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Februar 2009
  5. AW: Automobilclub

    Ratschläge für Versicherungsbetrug lese ich auch gern, bin ja ein sparsamer Mensch.:)
     
  6. r123

    r123 Guest

    AW: Automobilclub

    Naja, wenn man einen Vertrag beim ADAC nach dem Einsatz abschließen kann und dann für den Einsatz nichts bezahlen muss, ist es ja kein Betrug. Deshalb habe ich auch die Telefonnummern des ADAC extra gepostet. Vom anderen halte ich nichts, weshalb ich extra auf die Illegalität hingewiesen habe.
     
  7. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Automobilclub

    Was ist denn daran illegal? eben hat mein Freund erzählt, dass er mal mit seinem Auto seinen Eltern hinte her gefahren ist. Unterwegs ist das Auto der Eltern stehen geblieben. Er ist im ADAC und die Eltern nicht. Er rief den ADAC an, sie kamen, der ADAC-Typ wickelte es über seine Karte ab und fertig. Da ist nichts illegal. Wenn ich mit meiner Freundin in den Urlaub fahre und wir bleiben stehen, dann ruft sie bei AvD an und die kommen. Was ist daran illegal? Soweit ich in anderen Foren gelesen habe, ist man bei einem Automobilclub nicht mit dem Auto registiert, oder? also nur der Fahrer. Also kann ich als Mitglied mit jedem Auto eine Panne habe, ob mein eigenes, meiner Eltern, Mietwagen oder von Freunden. Stellt euch mal vor, ihr seit ADAC-Mitglied, leid euch das Auto eurer Freundin und fahrt nachts Hause. Das Auto bleibt mitten im Wald stehen und dann? was soll daran illegal sein, wenn man dann den ADAC anruft? Meine Freundin übernachtet sehr oft am Wochenende bei mir. Dann hole ich sie von der Arbeit ab. Mal fahre ich, mal sie, kommt drauf an, wie der Einkauf währendessen war. Ich wollte halt nur wissen, ob hier ADAC Mitglieder oder AvD Mitglieder sind die schon mal sowas hatten.
     
  8. AW: Automobilclub

    Ich hatte nur auf weiterführende Tipps gehofft. :)

    Dann rufe ich den ADAC.
    Die Mitgliedschaft ist, zumindest bei ADACplus, nicht fahrzeuggebunden.

    Steht aber alles in den Vertragsbedingungen, die sich jedes Mitglied sorgfältig durchgelesen hat.
     
  9. r123

    r123 Guest

    AW: Automobilclub

    Ja, das geht. ABER DU bist nicht im ADAC oder AvD UND Deine Freundin hatte keine Panne mit dem Auto.
     
  10. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Automobilclub

    Doch hatte sie ..... :rolleyes: manche sind päpstlicher als der Papst!
     

Diese Seite empfehlen