1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Automatische Kalibrierung notwendig?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von gtms, 12. März 2009.

  1. gtms

    gtms Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Samsung TV UE32EH4000
    Samsung Blue-Ray-Player BD-E5300
    Telekom Media-Receiver 303
    Samsung TV UE22F5480
    Anzeige
    Ich stehe kurz vor der Anschaffung meiner ersten Surround-Komplettanlage und habe dazu eine Frage. Bei den neueren Geräten wird ja eine automatische Kalibrierung angeboten. Bei Sony z.B. DCAC (oder so ähnlich).

    Da ich mich mit der Materie nicht gut auskenne und auch keine Lust habe stundenlang an der Anlage herumzuschrauben, finde ich so eine Funktion (theoretisch) ganz gut. Zumal die Aufstellung der Lautsprecher wie folgt aussieht: Front direkt neben dem TV, also ziemlich dicht zusammen, Rear direkt an der Wand wo auch das Sofa direkt an der Wand steht. Also in Ohr-Höhe, aber ca. 3 m auseinander. Also in Trapezform, wenn man es so ausdrücken kann.

    Zwei Systeme von Sony habe ich jetzt im Auge. Einmal DAV-DZ260 (DAVDZ260) : Home Entertainment und HiFi : Sony und DAV-DZ280 (DAVDZ280) : Home Entertainment und HiFi : Sony.

    Die DAV-DZ 280 ist ein neueres Modell, hat aber im Gegensatz zum DAV-DZ 260 kein DCAC (autom. Kalibrierung). Versteh ich zwar nicht, aber ist so.

    Kann ich als Laie ohne langwieriges, kompliziertes Gefummel trotzdem ein gutes Ergebnis der Einstellung erreichen die meiner Hörsituation gerecht wird? Oder würdet Ihr sagen so eine automatische Kalibrierung sollte, gerade für Neulinge auf diesem Gebiet, schon sein?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Ehrliche Antwort? Ja!

    Die Automatische Kalibrierung ist ein nettes Gimmick, aber ich wage zu bezweifeln, dass der Unterschied zu einer manuellen Einstellung so gewaltig ist.

    Du hast bei den Geräten in der Regel immer einen Testmodus, bei dem reihum nacheinander auf jeden einzelnen Lautsprecher ein Rauschen geschaltet wird. Du musst dann nichts anderes machen, als die Lautstärke des jeweiligen Lautsprechers so einzustellen, dass das Rauschen von deiner bevorzugten Hörposition immer gleich laut klingt.

    Ansonsten hast du dann noch in der Regel Einstellungsmöglichkeiten für die Ton-Verzögerung auf den hinteren Lautsprechern, um Laufzeitunterschiede (Schallgeschwindigkeit) auszugleichen. Das ist aber nur abhängig vom Abstand. Wenn du an dem Gerät diese Verzögerung in Millisekunden eingeben musst, dann hast du in der Regel in der Bedienungsanleitung eine Tabelle, der du die richtige Einstellung entnehmen kannst. Aber bei den meisten neueren Geräte stellt man ohnehin direkt den Abstand in Metern ein.

    Das ist alles kein Voodoo, also mach dir da mal keine Sorge. Ansonsten gilt da eine recht simple Regel: Man stellt das System einfach so ein, dass es sich selber am besten anhört.

    Gag
     
  3. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Ich habe bis jetzt auch immer manuell eingestellt und war mit den Ergebnissen zufrieden. Seit Weihnachten habe ich aber den 576 von Onkyo und der hat Audyssey mit an Bord. Bin hell begeistert davon.

    Es nimmt einem viel Kleinarbeit ab und kümmert sich auch um die Frequenzgänge der einzelnen Lautsprecher. Hinterher klingt alles wie aus einem Guss. Ich kann es nur empfehlen, weiss aber natürlich nicht wie gut DCAC von Sony funktioniert.
     
  4. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Bei mir war es möglich das Audio Delay der einzelnen Lautsprecher aufgrund der Entfernung ein zu stllen (auf 10 cm genau).

    Ich konnt nach der Unstellung von der Vorgabe (alle Entfernungen auf 3m) auf die "Originalmasse" in meinem Zimmer keinen Unterschied fest stellen.

    Ich glaube, dass es vor allem bei verwinkelten Räumen bzw. bei relativ unterschiedlichen Abständen der Lautsprecher zu hörbaren Unterschieden kommt.

    Grüsse
     
  5. gtms

    gtms Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Samsung TV UE32EH4000
    Samsung Blue-Ray-Player BD-E5300
    Telekom Media-Receiver 303
    Samsung TV UE22F5480
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe in den Anleitungen nichts gefunden, wie man etwas manuell einstellen kann, also mit Testton o.ä.

    Kann man ja auch vielleicht nicht verlangen in der Preisklasse.
     
  6. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Das müßte aber normalerweise jede Anlage haben. Wird wahrscheinlich nur nicht erwähnt. Ich kann die automatische Einstellung ja auch manuell korrigieren wenn ich will.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.198
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Bei mir war der Unterschied gewaltg. Per Manuell an die Einstellungen deutlich besser da man mit dem Micro kaum die normale Hörposition einnehmen kann und die Hörakustik eine ganz andere ist. Man bräuchte eigentlich eine Art höhenverstellbaren Kunstkopf der dann die Hörposition einnimmt.
     
  8. viv

    viv Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    ich weiß nicht, was das bringen soll, also dieser einmess-schnickschnack. ;)
    lieber gute, möglichst lineare lautsprecher kaufen und evtl an der akustik im zimmer rumschrauben.. aber frequenzgänge verändern, das führt doch zu nix, da müßte man ja quasi bei jedem film neu ran.
    egal. jedenfalls würde ich die beiden front-lautsprecher weiter auseinander stellen, so ungefähr so, wie die entfernung von dir zur glotze ist. dann ists schöner stereo.


    achso, laufzeitunterschiede. herje, was für wohnzimmer habt ihr denn.. sorry, ich glaube nicht an 5.1 , daher hab ich mich nie damit beschäftigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2009
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    Ja, ist es.
    Wozu postest Du dann?
    Dann kauf nicht sowas.
    Bitte.
    Es sei denn, es ist eine Anlage die um den PC herum drapiert werden soll.
     
  10. viv

    viv Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Automatische Kalibrierung notwendig?

    wenn zu dem unsinn mit 5.1 noch "automatische kalibrierung" kommt, ich mich nicht mehr halten kann.
    :rolleyes:
    jaja, ich weiß, alle finden 5.1 total super. sorry, ich nicht. ich verstehs im kino nicht und zuhause erst recht nicht.
     

Diese Seite empfehlen