1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Automatische Breitbilderkennung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von digiface, 2. Februar 2005.

  1. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Anzeige
    Hallo :winken:, ich habe eine harte Nuss!! :D

    Vorab, es geht nicht direkt um " Digital TV über Satellit " aber auch nicht um TV aber auch, eben ein Mix aus vielem, und da der Ausschlag vom Satreceiver kommt, spreche ich es hier an.

    So, ich habe einen 16:9 TV von Panasonic, und die Automatische Breitbidumschaltung funktioniert einwandfrei.
    Auch habe ich einen Panasonic Receiver, und einen Panasonic Videorecoder.

    Wenn ich nun TV schaue, und es kommt die 16:9 Kennung, kommt die Bildeinblendung " BREITBILD ", und der Fernseher schaltet automatisch in 16:9 um.

    Wenn ich eine Breitbildsendung aufzeichne, wird die Kennung mit aufgezeichnet, und bei der Wiedergabe der Kassette mit ausgegeben, auch hier schaltet der TV mit der Breitbildkennung gleich ins richtige Vormat um.
    Was wichtig ist, wenn die Kassette mal auf einem 4:3 TV wiedergegeben werden soll, dann stimmt auch gleich hier die Geometrie.

    Soweit alles wie es sein soll!

    Nun habe ich einen Samsung Receiver den ich genauso angeschlossen habe.

    Der TV bekommt die Kennung, und schaltet um in 16:9 ok.

    Der Video bekommt die Kennung nicht :confused::confused: hochfaszinierent !! Wo ist sie hin??

    Der Receiver zieht das 16:9 Signal auf, alles wird in die Länge gezogen.

    Sehe ich mir nun die Videoaufnahme an, ist das Bild voll aufgezogen, schalte ich das Bild dann am TV auf "TOTAL" stimmt die Geometrie wieder, es fehlt nur das 16:9 Signal, sieht man dann die Kassette im 16:9 Format auf einen 4:3 TV ohne 16:9 Schaltung, muss man mit einer falschen Geometrie leben.

    Der Receiver hat zwei Scartbuchsen, an beide wird die Breitbildkennung ausgegeben, aber nur, wenn sie direkt auf den Fernseher läuft, nicht wenn das Signal durch den VCR geschleift wird ( beim Panasonic Receiver, wird das richtig erkannt ). Ich habe beide Receiver über die gleichen Anschlüsse getestet.

    Auf den Fernseher werden über alle AV Eingänge die Kennung erkannt und angenommen, ob über Scart, Cinch oder YC.

    Die Verbindung zwischen Receiver und Video habe ich über Cinch und Scart ( voll beschaltet ) getestet, immer das gleiche. Auch müsste ja der Übertragungsweg egal sein, da die Breitbildkennung ja in der Austastlücke zu finden ist.

    Als es bei meiner Nokia d-Box1 war, dachte ich mir, joa die Urmutter aller Receiver, aber bei dem Samsung jetzt ........ .

    Was macht der Panasonic-Receiver anderster als der Samsung-Receiver?

    Wo ist der Haken?

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2005
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Automatische Breitbilderkennung

    Am VCR-Anschluss eines Sat-Receivers wird keine Schaltspannung zum Videorecorder ausgegeben. Die Formatinformation teilt der Panasonic-Receiver dem Panasonic-Videorecorder über die im Scartkabel vorhandenen Datenleitungen mit, und ein Samsung-Receiver kann sicher keinem Panasonic-Viderecorder diese Information übermitteln. Solche Zusammenschaltungen funktionieren i.a. nur bei Geräten eines Herstellers.
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Automatische Breitbilderkennung

    Hallo,

    zum testen bin ich auch mit dem Video an die TV Ausgangsbuchse des Samsungs gegeangen, auch da bekam er die Breitbildkennung nicht.

    Auch habe ich die VCR-Ausgangsbuchse des Samsungs an den TV direkt angeschlossen, da bekam der TV das Breitbildkennungssignal.

    Sowas muss es wohl sein.

    Diese Kennung wird ja in der Austastlücke mit gesendet, vielleicht übersetzt der Panasonic-Receiver das auf eine andere Ebene, die dann der Video versteht, was der Samsung vielleicht nicht macht, denn da, ist die Kennung ja.

    Denn die ganze Austastlücke wird ja nicht immer durchgelassen, man denke an die Satreceiver die nicht den Videotext durchlassen, wobei das der Receiver macht.

    Ich hatte mal einen AKAI ( VCR ), bei dem konnte man im Menü 4:3 und 16:9 einstellen. War 4:3 eingestellt, und eine Kennung kam, wurde diese nicht aufgezeichnet, war er auf 16:9 eingestellt und die Kennung kam, dann wurde sie mitaufgezeichnet und auch wiedergegeben.

    Vielleicht hat Panasonic das automatisiert.

    MMmmmmmm:confused:

    Über das HF-Teil erkennt der Panasonic-VCR auch die Breitbildschaltung, und zeichnet sie auf.

    Also ich werde das jetzt mal noch mit einem JVC-Recoder testen, wenn der bei einer 16:9 Sendung über den Panasonic-Receiver nicht die Kennung aufzeichnet, dann ist das vielleicht wirklich eine "Panasonic-Automatic".

    Mal schauen.

    Danke digiface
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Automatische Breitbilderkennung

    Der eine wird das WSS signal in die entsprechende zeile (23) einfügen, der andere nicht. Wie ist es denn, wenn wss schon vorher im signal drinsteckt (bei analoger abnahme)?
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Automatische Breitbilderkennung

    Also,

    analog ( über Sat ) wird auch die Breitbildkennung aufgezeichnet und auch wiedergegeben, also am Video und auch TV.

    Nun zu meinen Testes mit dem JVC:

    Auch der JVC zeichnet das Breitbildsignal das vom Pansonic-Receiver kommt auf, und schaltet den TV richtig um.

    Kommt das Signal vom Samsung-Reciever kommt kein Breitbildsignal aufs Band, und auch nicht bei der Wiedergabe zum TV.

    :confused::confused::confused:

    Wie ist es bei Euch??

    Wenn Ihr eine 16:9 Sendung aufzeichnet, auf Video, DVD?

    digiface
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Automatische Breitbilderkennung

    Ich habe den Fehler gefunden :winken:, jedoch ne 100%'ige Lösung gibt es leider keine :(!!!

    Zuerst habe ich einen Fehler gemacht, und das sogar beim zugucken:D !

    Also von Vorne!

    An meinen eigenen Aussagen fand ich das :

    und

    irgendwie komisch!!

    Klar, kann auch nicht sein, aufgezogen wird es nur mit Breitbildkennung.

    Jetzt kommts:

    Der Samsung gibt ständig die Breitbildkennung aus. Deshalb sah ich auch nicht zwischen den hin und herschalten zwischen 16:9 und 4:3 Sendungen , das sich da was tuen würde, klar, es hat sich ja auch nichts getan, der TV war immer in 16:9 Modus gestanden. Bei meinem Bekannten wäre das sehr pratisch, da er immer manuell umschalten muss, er könnte seinen TV auf 16:9 schalten und die Vormatanpassung übernimmt der Receiver, statt dessen muss er bei seinem TV immer das Vormat manuell über die Fernbedienung anpassen.

    Also schaltet er das Signal so wie es für ein 16:9 TV stimmt, und gibt dann schon das richtige Bild an den Panasonic ab, jetzt unterdrückt er aber nicht die Breitbildkennung, sondern er gibt sie auch noch weiter, und der Panasonic geht auf Breitbild und zieht das Bild dann nochmals in die höhe, und berechnet die Zwischenzeilen.

    Da prallen beide Breitbildautomatiken aueinander, und daher wird das Bild zuweit auseinander gezogen.

    Lösung: Eine Automatik abschalten.

    Dann geht es einwandfrei.

    Also am Samsung den 4:3 TV einstellen, dann fehlen aber die Zusatzinformationen in der Bildhöhe.

    Oder bei der Wiedergabe des Samsungs beim TV auf "TOTAL" gehen, dann werden die ankommenden Zeilen 1:1 übernommen, und die Geometrie stimmt 100%'ig und die Zeilenzusatzinformationen gehen auch nicht verloren.

    Die Panasonic Geräte geben eben nur die Breitbildkennung aus, wenn ein 16:9 Signal anliegt.

    Zum Glück ist das mein zweit Receiver zum Aufzeichnen, wenn ich dann eine 16:9 Sendung aufgezeichnet habe und sie mir anschaue, dann muss ich halt nur auf TOTAL schalten, ansonsten ist das Teil super, gutes Bild, und der Timer ist klasse, 14 facher Timer, den kann man aus dem EPG heraus programmieren, und/oder auch nur mit Uhr.

    Wollte ich nur noch mitteilen.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen