1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausstattung für SAT-Neuling

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Mykill, 9. Januar 2013.

  1. Mykill

    Mykill Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin T-Entertain Kunde der ersten Stunde und vollkommen zufrieden damit.
    Allerdings haben wir nun ein Haus gekauft, an dem weder T-Entertain, noch Unitymedia (wäre für mich eine gängige Alternative gewesen) verfügbar ist.


    Ich will weiterhin:

    -Im Wohnzimmer, im Schlafzimmer und im Gästezimmer jeweils TV inkl. HD-Sender schauen können.

    -Mehrere Sender gleichzeitig aufnehmen/schauen können (mind. 3)

    -Von allen 3 Zimmern aus auf die gleichen Aufnahmen zugreifen können


    Vorgestellt habe ich mir 2 Szenarien, bei denen ich allerdings nicht weiß, in wie weit diese mit SAT zu bewerkstelligen sind:

    1. Ein SAT-Receiver dient als Rekorder mit integrierter Festplatte und die beiden anderen Receiver können auf diesen zugreifen um Aufnahmen von dort aus abzuspielen.

    2. Ein oder mehrere Receiver dienen als Rekorder und speichern ihre Aufnahmen zentral z.B. auf einem NAS, auf den wiederum alle Receiver zugreifen können, um Aufnahmen von dort abzuspielen.

    Gibt es SAT-Receiver die so etwas können?
    Was brauche ich sonst noch (spezielle LNBs usw.)?
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ausstattung für SAT-Neuling

    Zu den Sat-Receivern mit so viel Luxus-Features kann ich dir nichts sagen, das ist nicht mein Spezialgebiet.

    Zu deiner anderen Frage:

    Jeder eigenständige Empfanger (Tuner) von deinen Receivern benötigt eine dedizierte Zuleitung, wird also als ein Gerät gesehen.

    Ein Receiver mit zwei Tunern (z.B. Festplattenrekorder) benötigt somit auch zwei Leitungen!

    Ein spezielles LNB benötigst du eigentlich nicht, bei der Anzahl an eingesetzten Empfängern kommen wir über 4 Anschlüsse, somit wird sowieso ein Multischalter fällig.

    Das heißt dann: Ein Quattro-LNB wird mit vier Kabeln an einen Multischalter angeschlossen, dieser muss über entsprechend viele Ausgänge verfügen.

    Beim eventuellen Empfang von mehreren Satelliten wird dann für jeden zusätzlichen Satelliten ein weiteres Quattro-LNB fällig, der Multischalter muss dann entsprechend mehr Eingänge haben.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.196
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ausstattung für SAT-Neuling

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...11-12-dreambox-homestreaming.html#post5638497
    Als HauptBox dann > Dreambox DM8000 HDPVR DVD Deluxe 1TB HDD | HM-Sat (max. vier DVB-S2 -Tuner)

    Alternativ: eine VU+ Ultimo (drei DVB-S2 Tuner), oder ein Xtrend 9200 (optional zzgl. USB Sundtek-Tuner).
    => gibts Receiver die das alles können (Twin, Sky, HD+, PVR)?
    Komplettumrüstung auf eierlegende Wollmilchsau als SAT Reciever ?
    (auch eine Lösung: ReelBox MultiRoom => Multiroom AVG/NetClient - YouTube)

    Dann noch eine preiswerte Lösung, vernetzte FERGUSON Ariva Receiver (falls auch Pay-TV vorgesehen ist):
    ein Ariva 250 Combo > reciever mit zusatzfunktionen gesucht und zwei Mini Reciver Sky tauglich :)
    Die Pay-TV Karte befindet sich im AllCam-KartenSlot vom Ariva 250 C, Parallelnutzung dann
    auch auf beiden Mini-Receivern möglich (MultiRoom / HS).
    Jeder Receicer erhält einen USB-Datenträger, am Hauptreceiver eine HDD und an den Mini-Receivern
    z.B. 64 GB-Sticks (Anschluss an USB-Verlängerung, bessere Zugänglichkeit und Schonung der Receiver-Buchsen). Im Ariva 250 (Twin-Receiver: DVB-S2 und DVB-T) befindet sich noch ein MaxTwin-Cam, mit der Pay-TV Karte in diesem Universalmodul sind dann optional auch auf dem PC frei konvertierbare Pay-TV Aufzeichnungen möglich. Ansonsten sind alle Aufzeichnungen an den drei Receivern beliebig frei nutzbar, eine Archivierung / das Kopieren auf einen Sammeldatenträger ist auch möglich.

    > Viel Ärger mit proprietärer HD+ Technik und dem ungenormten CI+ :mad: Fremdzugriff > NEIN Danke !!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2013
  4. dev_null

    dev_null Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ausstattung für SAT-Neuling

    Alternativ zu den internen Festplatten kannst Du auch ein NAS oder einen kleinen Server für die Aufnahmen nutzen, das hat dann den Vorteil, daß die Boxen völlig geräuschlos arbeiten. Alternativ hierzu könntest Du auch eine Dreambox mit einer großen Platte ausstatten, diese Box dann immer im Soft-Standby betreiben und von allen anderen Boxen per Netzwerk darauf zugreifen.

    Ich habe hier im Prinzip die gleiche Idee umgesetzt mit:

    - Server mit Festplatten im Keller (falls Du ein NAS nutzen willst achte auf ausreichende Schreib- und Leseleistung)
    - In jedem Zimmer eine Dreambox, die alle auf die gleiche NFS-Freigabe des Servers zugreifen, somit kann ich alle Aufnahmen von überall aus starten und ansehen.
    - Zu jeder Dreambox führen mehrere Sat-Leitungen und ein LAN-Kabel (WLAN halte ich noch immer im Vergleich zu einem LAN-Kabel für eine Notlösung)

    Als Boxen habe ich überall eine DM 7020HD stehen, d.h. in jedem Zimmer habe ich 2 Tuner. Einen weiteren Tuner habe ich dann noch meist im TV. Falls mal beide Tuner einer Dreambox mit Aufnahmen belegt sind kann ich immernoch per Partnerbox-Plugin einen Tuner einer Box aus einem anderen Zimmer nutzen, ich muß nur per Fernbedienung ein anderes Bouquet auswählen, dann wird von der freien Dreambox das gewünschte Programm per LAN zur belegten Box gestreamt. Das ist eine recht nette Lösung und auch frauentauglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2013

Diese Seite empfehlen