1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aussetzer und Ruckeln mancher Sender

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Kjety, 7. Juli 2017.

  1. Kjety

    Kjety Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Leider bin ich nicht wirklich vom Fach, habe mich aber bemüht, wirklich alle Daten zusammenzutragen, die für Euch vielleicht hilfreich sind.
    Ich habe von heute auf morgen bei etwa der Hälfte meiner Sender Bildaussetzer oder Standbilder bis hin zu keinem Bild; der Ton läuft stockend weiter.

    Setup:
    85er Schüssel, freie Sicht
    LNB mit vier Strippen für HH, HL, VH, VL nur auf Astra
    ca. 20m Kabel zum
    Multischalter (2 von 8 Ausgänge belegt)
    - alles ca. 15 Jahre alt
    Kathrein UFS922

    Ein Wechsel des Receivers hat nichts gebracht. Die Sender, die nicht funktionieren, erstrecken sich über die gesamte Bandbreite. Gemeinsam haben sie eine Signalstärke von 60 bis 73%, obwohl 3sat HD, ZDFinfo HD oder Phoenix HD trotz 73% top reinkommen. Bei der Signalqualität bekomme ich nur Sender über 80% rein.

    Betroffen sind die Transponder 19, 68, 71, 77, 85, 89, 91, 101, 103, 104, 107, 108, 115

    Eine Sache ist mir bei der Erfassung der ganzen Daten aufgefallen:
    Manche, aber nicht alle kaputte Sender haben einen um 1 MHz geringeren Wert als Astra offiziell vorgibt, also bei bei Das Erste HD 11493 statt 11494 MHz.

    Das alles sagt mir jetzt nicht wirklich viel und bevor ich blind große Neuanschaffungen mache, frage ich hier mal, ob man da was rauslesen kann und wie die nächsten Schritte wären.

    Vielen Dank, Ralf
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.566
    Zustimmungen:
    4.170
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hast du mit Feinjustierung des Schüssel schon versucht?
    Alle Kabel und F-Stecker genau geprüft?
     
  3. Kjety

    Kjety Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    OK, erstmal die Basics. Für die Justierung werde ich mir ein Messgerät ausleihen. Die Schüssel hängt bomben-Rost-fest an der Halterung, aber man weiß natürlich nie
     
  4. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.473
    Zustimmungen:
    1.528
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hallo @Kjety!

    Das hört sich sehr nach dem allsommerlichen LNB-Problem an. Bei älteren, nicht mehr einwandfrei funktionierenden LNBs schwankt die LOF (lokale Oszillatorfrequenz) aufgrund von Hitzeentwicklung durch Sonneneinwirkung gerne mal um ein bis drei MHz von der Soll-Frequenz weg. Die Folge kann sein, dass Dein Receiver auf manchen Transpondern keinen Lock mehr bekommt. Im laufenden Betrieb verpixelt das Bild häufig plötzlich kurz, bis kein Empfang mehr da ist. Kurzfristig hilft, die LOF im Setup-Menü, falls möglich, um 2 bis 3 MHz herauf- bzw. herunterzusetzen. Alternativ müsstest Du jeden Transponder um ein paar MHz versetzt neu manuell anlegen und mittels manuellem Suchlauf die Sender neu abspeichern, was extrem lästig wäre. Ein neuer LNB ist auf jeden Fall die bessere Wahl.

    Gruß Holz
    (y)
     
  5. Kjety

    Kjety Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank. Also ein neuer LNB zum Test hat's leider nicht gebracht.

    Ich finde, die F-Stecker auf die Kabel zu schrauben, das ist immer irgendwie bastelmäßig. Trotzdem habe ich alle Stecker nochmal neu draufgeschraubt. Leider auch keine Änderung.

    Ich hab jetzt gesehen, dass es ein System gibt, wo per Zange die Stecker auf die Kabel verpresst werden. Taugt das? Vielleicht kaufe ich mir nochmal 100m Kabel, 4-fach geschirmt und amtliche wasserdichte Stecker zum verpressen. Kostet ja nicht die Welt.

    Und noch eine Verständnisfrage: kann ich ohne Schaden ein einzelnes Kabel vom LNB, z.B. Horizontal Highband per Kupplung direkt auf meinen Receiver patchen, also ohne Multischalter? Theoretisch täten dann genau alle Sender aus dem HH Band reinkommen und ich könnte den Fehler weiter eingrenzen.

    Gruß, Ralf
     
  6. Kjety

    Kjety Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ach so, die Transponderfrequenzen abzuändern hab ich jetzt noch nicht gemacht, weil ich auch Sender habe, wo die Frequenz stimmt, die aber trotzdem ruckeln. Aber gut zu wissen, wie das geht.
     
  7. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.473
    Zustimmungen:
    1.528
    Punkte für Erfolge:
    163
    Du sprichst von Crimp-Steckern. Ja natürlich, sind Schraubsteckern immer vorzuziehen!

    Eine einzelne Ebene Deines Quattro-LNB kannst Du zu Testzwecken direkt an Deinen Receiver anschließen.

    Gruß Holz (y)
     
  8. Kjety

    Kjety Neuling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Update:
    Die Schüssel habe ich neu ausgerichtet. Ich hatte zwar Signal, aber nicht übermäßig toll. Jetzt ist es spitzenmäßig, wie es bei einer 90er Schüssel mit freiem Blick bis zum Horizont sein soll. Die Signalqualität liegt jetzt bei max. 99%, die schwächsten bei 93%.

    Ich habe allerdings unerklärliche Phänomene beim Suchlauf: Hängt das Quattro-LNB mit vier Kabeln am Multi, findet der Twin-Receiver - mit einem oder zwei Kabeln mit dem Multischalter verbunden - nichts.

    Nur, wenn ich das HH-Kabel am Multischalter vorbei direkt an den zweiten Eingang vom Receiver anschließe und die anderen drei durch den Multischalter schleife, bekomme ich Sender gefunden. Und zwar immer genau diejenigen, die beim Receiver an einem bestimmten Eingang anliegen. Tausche ich Eingang 1 mit 2 beim Receiver, bekomme ich jeweils die anderen Sender.


    Da muss wohl ein neuer Multischalter her.

    Ich hätte da noch ein paar Fragen an die Spezialisten:

    1. Ist das oben beschriebene Verhalten irgendwie logisch erklärbar?
    2. Warum macht das überhaupt keinen Unterschied,ob mein Multischalter am Strom hängt oder nicht? Beim ersten Test-Suchlauf hatte ich den Stecker gezogen, er hat aber trotzdem alle Sender gefunden. Das heißt, er schleift passiv durch..
    3. Mehr als vier Anschlüsse brauche ich eigentlich nicht. Macht es Sinn, auf einen Mulischalter zu verzichten und stattdessen ein Quadro-LNB zu kaufen? Dann müsste ich halt die Kabel mit Kupplungen verbinden.

    Viele Grüße, Ralf
     
  9. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Ich werde irgendwie das Gefühl nicht los, dass Du im Moment ein Quad-LNB besitzt, das in Folge an einen nicht-Quad-fähigen Multischalter angeschlossen wurde. Bitte nenne doch einmal den Typ des LNB und den Typ des Multischalters.
     
  10. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.566
    Zustimmungen:
    4.170
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es wäre auch möglich, der Multischalter kaputt ist und kann LNB nicht mit Strom versorgen. Erst wenn man LNB HH-Kabel direkt(ohne MS) an den zweiten Eingang vom Receiver anschließt, funktioniert alles wieder.;)
     

Diese Seite empfehlen