1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Speedy, 27. Juli 2006.

  1. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    Anzeige
    Man kann ja in deutschen Shops unzählige Abos für die Ausländischen Abos erwerben.

    Das geht reih rum, also Frankreich, Holland, Italien usw.
    Aber bei einigen weiß ich, das die aus rechtlichen Gründen, Abos nur in deren Lizenz Gebiet verkaufen können, weil die dafür nur die Rechte eingekauft haben.

    Wie machen das nun die Shops ?
    Kaufen die einfach die Karten in dem Land, hauen 50 % drauf, und verscherbeln die dann in Deutschland ?
    Müssen die Kunden sich nicht bei dem Anbieter registrieren, oder läuft das sogar über irgendwelche Hintermänner ?

    Als A kauft Karte bei Shop1 in Deutschland. Karte ist aber beim Anbieter auf jemand ganz anderes angemeldet ?

    Wer kennt sich aus und kann helfen ? :)

    thx
     
  2. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.595
    Ort:
    NL
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    Ich denke, es liegt daran, wie genau die jeweiligen Anbieter die Kundendaten überprüfen. Bei Digital+ muss man die spanische Steuernummer angeben und es gibt nur ein Abo pro Person. Deshalb gibt es kaum (und wenn total überteuert) Abos von D+ in Onlineshops. Die französischen Anbieter scheinen kaum zu kontrollieren, verkaufen doch selbst französische Shops Karten nach Deutschland und geben neben dem echten Namen des Kunden die Adresse des Shops an.
    Bei Premiere ist die Personalausweisnummer als Pflichtangabe ein gewisser Schutz vor ausländischen Abonnenten, wobei natürlich auch in Deutschland lebende Ausländer Abos abschließen dürfen und man eine dem Schema entsprechende Personalausweisnummer ja auch mit einem Programm erstellen könnte.
     
  3. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.091
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    Ich glaune rechtlich passiert nichts.
    Wäre ja echt lustig, wenn du dich mit einer original SKY Karte vor den Bullen fürchten müsstest ;)

    Du verstösst gegen die AGB und riskierst eine Kündigung
     
  4. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    Du kannst strafrechtlich nicht belangt werden, wenn Du ein Abos eines ausländischen Pay-TV´s besitzt! Zivilrechtlich könnte es so aussehen, dass kein rechtmäßiger Kaufvertrag zustande kam, weil der Anbieter den Verkauf an ausländische Interessenten per AGB oder was-auch-immer ausschließt. Ob eine derartige Klausel überhaupt rechtens wäre, steht aber auf einem anderen Blatt.

    Wie auch immer: Du als kleiner Pay-TV-Besitzer musst keinen Ärger fürchten.
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.573
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    ...außer dass evtl. das Geld futsch ist, ohne dass man die versprochene Gegenleistung dafür bekommt.
     
  6. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    Das ist richtig. Ich frage mich aber, welche Gegenleistung Du meinst? Die des Pay-TV-Anbieters oder die des Händlers? Das gezielte Abschalten von aktivierten Karten stelle ich mir jedenfalls nicht ganz einfach vor, von der eventuellen Unrechtmäßigkeit ganz zu schweigen.
     
  7. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    Das Problem ist doch, der Kunde bekommt davon nix mit.
    Also wenn der Shop über irgendwelche Hintermänner die Abo Karte besorgt, und die dann an den Kunden verkauft.

    Demnach ist es doch auch nicht möglich PPV zu nutzen.
    Da der Anbieter dann spätestens jetzt merkt, das man nicht Wohnhaft im Lizenzgebiet ist. ( Also wenn ein Deutscher bei D+ was bestellt)
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Ausländische Abos, erwerb rechtlich ok ?

    Hat Premiere da irgendwas geändert? Weil ich musste bisher noch nie eine Ausweisnummer angeben, wenn ich bei Premiere ein Abo abschließen wollte.
    AGBs sind nicht automatisch gültig, nur weil sie irgendwo existieren. Im Gegensatz z.B. zu Gesetzen.
    Damit AGBs für mich Gültigkeit haben, muss ich Kenntnis von den AGBs erlangt haben und dies auf irgend eine Art und Weise bestätigt haben. Ansonsten sind die AGBs für mich Null und Nichtig.

    Abgesehen davon sind AGBs immer Bestandteil eines Vertrags, den ich abschließe.

    Da man Sky in Deutschland nicht offiziell abonnieren darf, kann ich aber garkeinen Vertrag direkt mit Sky abschließen und somit auch nicht deren AGBs akzeptieren.
    Von daher gelten für mich nur die AGBs des Händlers oder die Abmachungen mit meinem Bekannten in IR/UK.
    Und darin wird wohl kaum fest gehalten sein, daß ich die Karte nicht im Ausland nutzen darf:LOL:
    Vertragsbruch begeht somit lediglich die (fiktive) Person, auf die das Abo offiziell abgeschlossen wurde.
    Meist scheitert es bei PPVs ja einfach daran, weil du als "Kunde" garkeine Kundennummer für dein Abo hast.
    Ansonsten kommt es darauf an, wieviel Interesse der Pay TV Anbieter daran hat, ausländische Zuschauer auszusperren.
    Die Franzosen juckt es z.B. garnicht, während die Spanier bei Verdacht der Auslandsnutzung sofort die Karte sperren.

    Wenn man auf Nummer sicher gehen will, bliebe aber immer noch die Möglichkeit die eigene Identität bzw. den Nutzungsort zu verschleiern.
    Im Internet könnte ich z.B. einen beispielsweise spanischen Proxiserver nutzen. Somit würde dem Anbieter vorgegaukelt, ich würde mich in Spanien befinden.
    Ebenso könnte ich mich wahrscheinlich auch per Modem direkt über einen spanischen Backbone einwählen, mit einem ähnlichen Effekt.

    Bei Telefonaten kann man ähnliche Tricks anwenden, indem man die gewünschte Telefonnummer nicht direkt anwählt, sondern sich von wo anders umleiten lässt.
    Für Sky UK gibt es für diesen Zweck auch extra einen Dialer, damit man über die Skybox aus dem Ausland aus, direkt PPV Filme bestellen kann, ohne daß Sky davon etwas mit bekommt.

    Gruß Indymal
     
  9. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Ppv

    Die Frage wäre allerdings ob sich ein Pay-TV-Anbieter überhaupt die Mühe macht die IP-Adressen zu überprüfen bei einer PPV-Bestellung über Internet. Oder ob der Hotliner auf die Telefon-Vorwahl-Nummer guckt bei einer Telefon-Bestellung.

    In einem spanischen Forum hat mal einer geschrieben daß er von der Schweiz aus seit Jahre regelmäßig PPV-Filme bei D+ bestellt (telephonish) und nie ist was passiert.

    Aber OK, ich persönlich wäre nicht so mutig wie der genannte Schweizer und würde eher eine der von Dir genannten Verschleierungsmethoden anwenden.
     

Diese Seite empfehlen