1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausgang des 4000er Topfes nutzen

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von samyucca, 14. April 2005.

  1. samyucca

    samyucca Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Aus dem Forum hier (finde ich Klasse übrigens) hab ich den Tip, dass der 4000er Topf den LNB-Ausgang in standby durchschaltet.

    Nun hab ich den Ausgang des Topfs an den Eingang einer DVB-S-Karte (die vom neuen Aldi-PC) angeschlossen. Wenn der Topf an ist, bekomme ich das Signal des jeweiligen Satelliten (Astra oder Hotbird) und der Ebene durchgereicht. Aber wenn der Topf aus ist, erhält die PC-Karte kein Signal mehr.

    Muss ich was einstellen am Topf??
    Danke für jeden Tip.
     
  2. ManfredVeit

    ManfredVeit Neuling

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bochum
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700; 2*Technisat Digicorder S1; Topfield 4000PVR; Digiality VC CI304; Finepass FTR1000DR; NorthQ 7200
    AW: Ausgang des 4000er Topfes nutzen

    Du musst im
    Menu-->Installation-->LNB Einstellungen-->die Verbindungsart auf Durchschleifen einstellen.

    Gruss
    Mani
     
  3. gogo07

    gogo07 Silber Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    535
    AW: Ausgang des 4000er Topfes nutzen


    Das ist schlichtweg falsch. Durchschleifen wird für Tuner 2 eingestellt, wenn nur ein Sat-Kabel zum Topf geht und Ausgang Tuner 1 mit Eingang Tuner 2 verbunden ist.

    @samyucca
    Zu Deinem Problem kann ich nur wenig sagen. Normalerweise funktioniert das ohne besondere Einstelllungen, wenn der 4000er auf Standby steht (nicht vom Netz getrennt). Beim 5000er geht das grundsätzlich nicht.

    Ich hoffe, dass Toppfield nicht in neuere 4000er die Tuner aus dem 5000er einbaut.
     
  4. samyucca

    samyucca Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Berlin
    AW: Ausgang des 4000er Topfes nutzen

    Entschuldigung, hatte vergessen, zu erwähnen, dass nur ein Sat-Kabel vorhanden ist, Tuner 1 mit Tuner 2 verbunden ist und beide auf Durchschleifen (loop through) stehen.

    Topfield 4000 Sept. 2004 gekauft
    1. IRD status Aug 31 2004 version
    (1) System ID : 206
    (2) Loader Version : A3.06
    (3) Device Version : v4.4.8
    (4) Software Version : TF-JPC 4.58.67
    (5) Last Update : Aug 31 2004
     
  5. -Sascha-

    -Sascha- Senior Member

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    425
    AW: Ausgang des 4000er Topfes nutzen

    Funktioniert die Karte denn, wenn du sie mal direkt an die Sat-Anlage anschließt?
     
  6. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Ausgang des 4000er Topfes nutzen

    Damit haben jetzt wohl alle wieder mal irgendwie Recht und nichts ist eigentlich "schlichtweg falsch".
    Wenn die Satkarte am Ausgang von Tuner 2 hängt und der auf Durchschleifen gestellt ist, kann meiner Erinnerung nach (ich hatte mal nen 4000) keine Gleichspannung von der Satkarte "quer über die Tuner hinweg" zum Eingang von Tuner 1 geschaltet werden. Es geht nur jeweils "innerhalb" der jeweiligen Tuner, wenn diese auf "einzeln (getrennt)" geschaltet sind. (Wobei ich jetzt absolut nicht mehr sicher bin, ob das bei Tuner 2 überhaupt ging.) In dem Fall müsste also die Satkarte an Tuner 1 angeschlossen werden. Damit fällt natürlich der T1/T2-Durchschleifbetrieb irgendwie flach.
    Da der 4000 einen 12V-Ausgang hat, ist aber der Betrieb eines koaxialen Umschaltrelais kein Problem, das im Standby auf die Satkarte umschaltet.
    Für die Nutzung mehrerer Empfänger ist aber auf lange Sicht ein Vollausbau (Mehrteilnehmeranlage mit Multischalter o. ä.) empfehlenswert. Alles andere ist Notbehelf.
     

Diese Seite empfehlen