1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausgabe 12/2008

Dieses Thema im Forum "DIGITAL FERNSEHEN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von gnoomy, 4. November 2008.

  1. gnoomy

    gnoomy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Mittelfranken
    Technisches Equipment:
    Multischalter 9/16, 17/4;
    WaveFrontier T90: Astra 19,2° E,23,5° E, 28,2°E; Eutelsat Hot Bird 13° E; Eurobird 9°E/Eutelsat W1 10°E; Amos 4°W/Atlantic Bird 3 5°W ;
    Panasonic TX-P 46 GW 10;
    Dream-Box 8000-2x DVB-s + 1x DVB-T; TrekStor neptun Full-HD;
    Panasnic: TU-DSF 31, TU-MSF 100, TU-HMS3; Alphacrypt;
    UKW-Antenne, DVB-T-Antenne;
    Anzeige
    Hallo habe heute die neue DF bekommen!!! :love:

    Habe gleich mal durchgeblättert und auf Seite 25 einen tollen Beitrag gefunden.

    Dazu habe ich auch gleich mal eine Fragen an Florian.
    Gibt es einen Einsendeschluß?
    Ich muß erst noch einen Bekannten Fragen ob Er mit mir das Video macht und wann Er mal Zeit hat. aber ansonsten will ich schon mitmachen.

    Viele Grüße gnoomy
     
  2. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Ausgabe 12/2008

    Schick einfach, gerne aus Kassette. CD-Rom haben wir 4x im Jahr.
     
  3. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Ausgabe 12/2008

    Für alle hier das Cover:

    [​IMG]

    Ab morgen am Kiosk oder im Onlineshop.
     
  4. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: Ausgabe 12/2008

    Mir hat u. a. der Beitrag über die Receiver mit besonders empfindlichen Tunern gefallen. In sog. "fringe areas", Randgebieten, sind diese sehr empfehlenswert, wenn man z. B. die anderen Faktoren (Schüsselgröße, LNB) ausgereizt hat.
    Ich kenne zwar nicht die Messwerte einiger anderer Geräte, doch gelten diese ebenfalls als empfangsstark: Openbox 800, SAB Explorer, selbst die gute alte d-box 1.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. November 2008
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Ausgabe 12/2008

    Als Laie hast du vermutlich ebenso wenig Bezug zu absoluten oder relativen Spannungs- und Leistungs-Pegeln wie der Tester, der in Personalunion als Journalist Chefredakteur ist.

    Lieber Ricardo, nachdem alle mehr oder minder dezenten Hinweise vergeblich waren:

    Im neuen Heft ist ja wenigstens mal die Dauerverwechslung von Rate und Ratio beim C/N-Verhältnis entfallen, aber der unprofessionelle Umgang mit den Maßeinheiten besteht leider fort. Spannungspegel werden in dBµV oder nach Dibkom-Empfehlung in dB(µV) und Leistungspegel in dBm, aber nicht alles unterschiedslos in Dezibel angegeben! Kilo ist kein Gewicht und logarithmierte Leistungs- oder Spannungs-Pegel bedürfen der Angabe der Bezugsgröße und bei Spannung auch noch der Impedanz. So schwer kann das doch auch ohne Hochfrequenzstudium für einen Fachjournalisten nicht sein, das in den als Expertentests ausgewiesenen Artikeln endlich einmal korrekt anzugeben.

    Beispiel in der Dimension der im Test genannten Daten:

    -80 dBm = 28,75 dB(µV) = 27,40 µV (bei 75 Ohm Impedanz)
    -80 dBm = 27,00 dB(µV) = 22,36 µV (bei 50 Ohm Impedanz)

    Ich kann mir leider den SFU-Generator von Rhode und Schwarz nicht leisten. Aber dass die Eingangsempfindlichkeiten bei allen DVB-S-Reiveivern nunmehr ab -86 Dezibel (dBm?) in der Größenordnung guter DAB-Empfänger liegen sollen, erscheint mir angesichts des eminenten Bandbreitenunterschieds zwischen DAB und DVB-S doch sehr zweifelhaft.
     
  6. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    AW: Ausgabe 12/2008

    Lieber Dipol,

    Der Rhode und Schwarz Signalgenerator gibt die Werte in dBm aus. Eine Umrechnung in dB(µV) wäre natürlich machbar ist aber nach unseren Empfinden nicht unbedingt notwendig.

    Fakt ist: Wir wollen dem Leser verdeutlichen, welcher Empfangstuner der empfindlichste ist. Somit sind natürlich Vergleichswerte nötig die grundsätzlich auch am Praxisbeispiel nachvollzogen werden.

    Wir werden den Pegel ab sofort einheitlich in dBm als Leistungspegel kennzeichnen.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.842
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Ausgabe 12/2008

    Was soll die "Messerei" des Eingangspegels? Ist doch völliger Unsinn. Wir haben Normen, die das Pegelfenster festlegen, und wenn man daneben liegt, ist das Verteilsystem nicht richtig konzipiert.
    Und wer meint, wegen eines besonders "empfindlichen" Tuners einen besseren Empfang eines "schwachen" Satelliten zu haben, irrt genau so gewaltig, wie wenn er meint, ein "High Gain LNB" würde das fehlende Blech ersetzen, denn letztendlich kommt es nur auf das C/N an, und das hat mit Verstärkung oder Empfindlichkeit nichts zu tun.
    Wurde das Matching Pad zwischen FSU und Receiver eigentlich korrekt berücksichtigt?
     
  8. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    AW: Ausgabe 12/2008

    Hallo Klaus,

    das stimmt schon eine größere Antenne kann natürlich nix ersetzen. Aber oft ist es heute leider so, dass nicht jeder diese stellen kann und darf. Drum klammern sich eine Menge Freaks an jedes Zehntel und hier kann auch der Empfangstuner des Receivers Verbesserungen bringen.

    Es ist nicht nur in der Theorie (in erster Linie dient die Messung mit dem SFU nunmal dazu theoretische Werte zu bekommen, aber entscheidend ist die Praxis) bewiesen das dem so ist.

    Nehmen wir das Beispiel BBC: Mit Receivern wie dem Clarke Tech 5000 Combo Plus werden die im Osten und Süden schwer empfangbaren Signale fehlerfrei an einer Antenne mit bestimmter Größe dargestellt während andere Receiver maximal ein verklötzeltes Bild bringen. Dies liegt einzig und allein daran wie der Tuner mit geringen C/N-Werten umgehen kann. Manch ein Gerät benötigt zwingend 5 Dezibel um einen Sender darstellen zu können (ist natürlich abhängig von der FEC usw.), der Clarke an dieser Stelle nur 4,3 Dezibel. Hier liegt der Hund begraben.

    Theorie und Praxis passen einfach nicht immer zusammen ;-)
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.842
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Ausgabe 12/2008

    ...ja dann sind wir einer Meinung. Es kommt aufs C/N an, welches der Receiver benötigt, nicht auf den Pegel. Und da verhalten sich die Receiver tatsächlich unterschiedlich.
    Übrigens beeinflussen auch Komponenten wie z.B. Multischalter das C/N bzw. C/I. Hier wäre auch mal ein Vergleich interessant. Dabei darf dann nur nicht jemand behaupten, das sich das C/N durch einen Multischalter Fabrikat S um 0,5dB verbessert...
     
  10. Ray106

    Ray106 Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    1
    AW: Ausgabe 12/2008

    Hallo,
    ich wollte mir Ausgabe 12 kaufen und stellte aber fest, das alphacrypt 3.17 auf der CD ist. Diese Version enthält viele Fehler. Wo kann man 3.18 bekommen? Die Homepage alphacrypt zum Download ist nicht erreichbar. Oder gibt es bei jetzigen Bestellungen auf der CD Vers. 3.18?

    Viele Grüße
    Ray
     

Diese Seite empfehlen