1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausfall bei Schlechtwetter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fuxl, 24. Juni 2004.

  1. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    Anzeige
    Also ich habe eine 80cm schüssel mit einem 4fach LNB und einem Multischalter.
    gestern hat es ziemlich stark geregnet um nicht geschüttet zu sagen. Ich hatte digital kein Bild und, das komische, analog auch nur nen blauen schirm. auch als der Regen nur noch sehr leicht war kam keine Veränderung. Woran liegt das? Die F-Stecker am LNB sind ansich schon isoliert. Ich hab eine Signalstärke von 65% und eine Signalquali von 50%. Diese Wert sind ja nicht grade berauschend denk ich oder? Was kann ich dagegen tun? Die werte hab ich übrigens mit der Dreambox 5620 ermittelt. Neu Ausrichten? Einen Satslope?

    Habt ihr diverse Tipps auf Lager??
     
  2. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Das Problem mit Multifeed ist immer, dass nicht alle LNB´s die optimale Ausrichtung haben, sondern lediglich schielend reinkommen, daher hat man halt bei Schlechtwetter (wobei es nicht immer regnen muss, sondern manchmal auch schon eine aufziehende Gewitterfront ausreicht) keine Leistungsreserven, um das "Schlechtwetter" aufzufangen.

    Abhilfe schafft nur genaueres Ausrichten oder bessere Komponenten (welches aber nicht die Masse ausmacht z. B. LNB tauschen oder bessere Kabel). Ein Mehr an Schüssel (z. B. hier 1 Meter) wobei ich nicht weiss, welche Satelliten du alle anpeilst, welches auch wichtig wäre, ist immer besser und bringt leistungsmäßig ein bisschen mehr.

    Sollte alles nichts helfen (bei optimaler Ausstattung und Ausrichtung und sogar noch bei größerer Schüssel) musst du halt mit der Tatsache leben, dass bei Schlechtwetter die Sender ausfallen.
     
  3. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Du mußt dein Satellit mit dem Analogreceiver neu ausrichten. Beim Ausrichten nimmst du einen nassen Lappen und tu es über LNB drauf. Der Empfang wird damit "schlechter", aber damit kannst du am besten sehen, wo du am besten die Signale herauskitzeln kannst.

    Auf jedenfall soll die Signalqualität mindestens zwischen 90 und 100% sein.

    4-fach LNB --> meinst du Quad-LNB oder 4 LNBs mit Multifeed?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2004
  4. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Ich hab ein LNB ohne integriertem Multi und will Astra 19,2° empfangen!

    wie muß ich denn beim ausrichten vorgehen? einfach in irgendeine richtung drehen und schauen wie sich das bild verändert oder brauch ich dabei ein messgerät?
     
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Du brauchst nicht unbedingt ein Messgerät. Du müßtest dein Satellit vorsichtig etwa 1 bis 3 mm nach links oder rechts oder oben oder unten bewegen, bis du mindestens 90% Signalqualität hast. Dann sehr gut festmachen!
     
  6. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Ziemlich schwierig 1-3 mm zu schwenken, denk ich :eek: :eek: . ziemliche kleinarbeit aber ich werds mal versuchen.
     
  7. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Leider, du bist ja auf der richtigen Position und deswegen darfst du dein Satellit nur ein kleines bisschen bewegen, bis du ein volles Signal bekommen hast. Stell dir vor, du bekommst ein 1-cm breites Strahl vom Himmel und genau in diesem Strahl muss du "drin" sein. Wenn dein Satellit nur am Rande der Strahl ist, dann bekommst du sehr wenig Schlechtwetter-Reserve.
     
  8. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Warum soll ich eigentlich mit dem Analog Receiver ausrichten? Wärs nicht einfach den Satfinder von der DM zu verwenden?
     
  9. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Ein Satfinder mit analoger Anzeige geht auch kostet etwa 10 Euro.
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Ausfall bei Schlechtwetter

    Ist Dein externer Multischalter aktiv, jedoch ist nicht jeder Multischalter mit Netzteil gleich aktiv, es kommt auf die dB Angaben auf dem Multischalter an.

    Wie Markus-ol schon sagte, hat man bei Multifeed nicht den ganzen Reflektor, sonder man muss Kompromisse eingehen, beim ausrichten zwischen den beiden Satpositionen.

    Dann vielleicht noch ein passiver Multischalter, der kann den Pegel je nach Frequenz um bis zu 20 dB dämpfen.
    Wasser in der Luft, egal in welcher Form dämpft das Signal, jetzt noch eine Dämpfung von bis zu 20 dB, und es könnte dann schon zuwenig ankommen.

    Mit einem Analog-Receiver läst sich die Schüssel am genauesten ausrichten.
    Wärend schon beim Analog-Receiver ein, zwei Millimeter eine Verschlechterung bringt, reagiert oft ein Sat-Messgerät nicht, da diese recht ungenau sind, Analogreceiver ist ja vorhanden, so wäre das die bessere und günstigere Variante.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2004

Diese Seite empfehlen