1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausbaustatus des Kabels?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von chris2003, 13. Juni 2003.

  1. chris2003

    chris2003 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    21
    Ort:
    K
    Anzeige
    Hi,

    weiß jemand zufällig ne gute URL, wo der Ausbaustatus der Kabelnetze aufgelistet sind, bzw. wo demnächst aufgerüstet werden soll?

    Denn seit Jahren(!!!) lese ich bei Kabel D denselben Stuß.

    "Kabelanschluß bietet Programmvielfalt pur.
    Mit einem Rückkanal werden interaktive Dienste möglich. Die Digitalisierung ermöglicht mehr als 150 TV Programme. usw. usf."


    Mag ja alles schön und gut sein, aber dann setzt doch das mal bitte in die Tat um. Und irgendwie sind die Jungs von Kabel D zu feige, oder nicht willens den aktuellen Stand auf ihre Internetseiten zu schreiben.
    Verstehe ich ja, denn "Hey! Wir machen gar nix" kommt ja auch irgendwie schlecht beim Kunden an, der sich dann sofort fragen würde, für was seine Gebühren eigentlich verwendet werden.

    Umso bemerkenswerter finde ich es allerdings, daß kleine Kabelnetze an der dt. östr. Grenze (Rosenheim) bis 867MHz aufgerüstet werden, sodaß der "Almöhi" (war jetzt nicht böse gemeint) nun die RAI oder den Russischen Sender NTV empfangen kann, in Ballunszentren jedoch nichts und absolut gar nichts gemacht wird.

    Für mich ist das eine absolut verfehlte Marktpolitik.
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Na, schau mal, wem die Kabelnetze bislang gehört haben. Da ist es wenig verwunderlich, dass man rein gar nichts getan hat, um das Kabel irgendwie zu einem Konkurrenten für die eigene Technik aufzubauen.

    Aussagen von der Kabel Deutschland sind sowieso nichts wert: Vor 2 Jahren habe ich da auf der IFA jemanden gefragt, wann denn nun endlich auch der WESTTEIL Berlins ausgebaut wird (der mit den vielen EFH, wo die KDG *direkt* zum Kunden kommt und keine Wohnungsbaugesellschaft darum anbetteln muss, die Hausanlagen doch bitte auch auzubauen). Damals bekam ich die Antwort, in so ca. 1,5 Jahren müsste das geschehen sein. Geschehen ist *NIX*, und ich glaube auch nicht, dass da noch etwas geschieht.

    Muss aber bald: Hier in Berlin wird, auch im Westteil, jetzt DVB-T mit über 20 Programmen ausgestrahlt. Zur IFA wird das auf maximal 36 Programme ausgebaut - dann kann das Kabel mit seinen mickrigen 34 Analogprogrammen bereits einpacken. Also wenn die KDG hier nicht schnell handelt, wird sie bald Kabelkunden zurück an die Antenne verlieren...
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Telecolumbus, bzw. deren Tochter KMG Hannover darf sich hier gerne wieder melden, wenn sie Telefonie und Internet via Kabel anbieten. Telefonie (ISDN versteht sich) z.B. für 5,- bis 10,- € Grundgebühr (Minutenpreise ca. wie bei Telekom und in Mobilnetze max. 15 Cent/Min) und Internet meinetwegen für 25,- bis 30,- € inkl. 15 bis 20 GB.

    Dann bin ich SOFORT wieder dabei, selbst wenn ich (trotz Sat) evtl. auch noch KabelTV für weitere 5,- € / Monat dazunehmen müßte (KabelTV einzeln kostet derzeit allerdings ca. 14,- €/Monat)

    Bis das nicht gegeben ist, brauchen die sich nicht wieder zu melden.

    Das wäre dann ein Rundum-Sorglos-Paket für 35 bis 45,- €. Zumindest für die wirklich großen Anbieter sollte das Tamtam mit der Interconnecion zum Telekomnetz und eine schnelle Anbindung an einen ISP-Backbone doch wirklich nicht so unmöglich sein, dass man sich das bei der Aussicht auf gegenüber der einfachen Gebühr von 14,- € um 31 € höhere Monatliche Einnahmen entgehen lassen möchte...

    Können oder wollen die einfach nicht? Wieso können kleine Betreiber aufrüsten und große, bei denen es sich eigentlich VIEL schneller armotisieren dürfte, die PENNEN einfach nur und das seit Jahren. Solange das Netz der Telekom gehört hat war das ja gewollt, aber die pennen "munter" weiter :-(

    <small>[ 17. Juni 2003, 14:21: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  4. koelschejung

    koelschejung Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Stadt
    Also bei Netcologne gibt es immer das aktuelle eingespeiste Angebot als PDF zum Download. Warums bei ish nit geht versteh`s einer . Gruß

    Netti mit Pro7 Paket dazu digital 9live und tele 5 und kika ganztags .arte auch.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    ... auch auf www.ish.de stehen die aktuellen Kanalbelegung als PDF-Datei zur Verfügung. Sind downloadbar unter ish TV analoge Programmbelegung / Netzverfügbarkeit für die analogen Programme bzw. unter ish TV - digitale Programmbelegung für die digitalen Programme. Da ish jedoch in unterschiedlichen Netzen unterschiedliche analoge Programme einspeist, ist für die Kanalbelegung die Eingabe der Adresse erforderlich. Netcologne unterhält dagegen nur ein Kabelnetz in Köln.

    <small>[ 20. Juni 2003, 09:25: Beitrag editiert von: mischobo ]</small>
     
  6. koelschejung

    koelschejung Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Stadt
    stimmt mit der pdf. ish hoffe nur das sich bald was tut bei ish. auch im bezug auf den ausbau im rechtrh. köln. bis dahin *trööööööööst
     

Diese Seite empfehlen