1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausbau vorhandener Sat-Anlage - mit Unicable-Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von nettgendorfer, 1. Juli 2017.

  1. nettgendorfer

    nettgendorfer Neuling

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Digital Devices Cine S2/T2, Hauppauge WinTV nova, Sony KD65XE9005, Kathrein UFS906, Grundig SuperColor2002 (1975), Philips Multistandard 24B497 (1976), Telefunken Colorimage (1978), Stassfurth Marion (1965), Philips TF2197A (1959), Sony KV1310 (1973) usw...
    Anzeige
    War eigentlich abzusehen: einen neuen Fernseher stellt man heutzutage nicht einfach so ins Wohnzimmer, macht an und guckt...
    Ich muss meine vorhandene Anlage ausbauen, da ich vor fünf Jahren in Wohnhaus und Einliegerwohnung auf Anraten meines Elektrikers nur eine Sterninstallation in strategisch wichtigen Räumen habe bauen lassen. Mittlerweile ist ein HTPC dazu gekommen und seit gestern ein Sat-tauglicher Fernseher. Jetzt reichen die Anschlüsse nicht mehr. Ich habe deshalb einen DUR-line DCR 5-1-8L4 gekauft, und bekomme gerade Zweifel, ob das denn alles so funktioniert, wie ich mir das dachte. Von den 8 möglichen Tunern wollte ich vier nutzen.
    Es geht schon damit los, dass ich nicht sicher bin, ob der SCR am vorhandenen Multischalter (Astra/Hotbird, Diseqc) funktioniert. Alles, was auf meinem Schema rot ist, ist vorhanden und läuft (HTPC direkt am vorhandenen Multischalter).
    Der HTPC kann leider nicht entfallen, denn mit ihm (DVB Viewer) lassen sich die Privaten in HD streamen und aufzeichnen/schneiden. Allerdings soll er aus Lärmgründen das Wohnzimmer verlassen - der neue Fernseher kann ja alles andere auch.
    Ich bin alles andere als ein Fachmann und habe bisher meine Anlage nur um vier analoge Kanäler erweitert, über die ich meine "historischen" Röhren betreibe. Deshalb bitte Laien-verständlich, wenn es geht.. :)

    [​IMG]

    Für Tipps und Korrekturen bin ich äußerst dankbar!
    uwe
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die Zweifel sind berechtigt: Über den DCR wird nur Sat-System A (vmtl. Astra) zu empfangen sein.

    Wenn nicht die acht Unicable-Frequenzen des DCR 5-1-8-L4 gebraucht werden, sondern "nur" vier, könnte man zwar von vier Ausgängen des Multischalters auf einen SUS 41 F (Spaun) gehen. Aber dann reichen die verbleibenden Ausgänge wahrscheinlich nicht mehr. Es bliebe noch, eine Unicable-Erweiterung zwischen den LNBs und dem Multischalter (Typ?) einzufügen. Für zwei Sats ist die Auswahl aber nicht so groß / sechs Frequenzen böte JPS0901-6M.
     
  3. nettgendorfer

    nettgendorfer Neuling

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Digital Devices Cine S2/T2, Hauppauge WinTV nova, Sony KD65XE9005, Kathrein UFS906, Grundig SuperColor2002 (1975), Philips Multistandard 24B497 (1976), Telefunken Colorimage (1978), Stassfurth Marion (1965), Philips TF2197A (1959), Sony KV1310 (1973) usw...
    ok, so weit kapiert... Wenn nur Astra durchgeht, wäre das sogar hinnehmbar, auf Hotbird nutze ich eigentlich nur noch Arte und TV5 in 1080i.

    Trotzdem bleiben noch Fragen: wenn ich nicht unnötig Strippen ziehen will, kann ich wie im rechten Teil meines Skizze, in einer Unicable-Lösung zwei Verteiler kaskadieren (vorausgesetzt, ich bleibe im Rahmen der möglichen Receiver-Anzahl)?

    Sehe ich das richtig, dass es wahrscheinlich billiger wäre, einen 9/12er Multischalter zu nehmen und in Gottes Namen eben dann Zusatzstrippen zu ziehen...?
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Aber die Primetime-Spielfilme auf arte HD (F) haben einen gewissen Reiz, weil Senderlogo-frei.

    Prinzipiell ja. Für Sat verliert man über zwei Verteiler rund 17 db, was bei 86 db(µV) Ausgangspegel für "typische Distanzen" unkritisch ist. Den Pegel für DVB-T reduzieren die zwei kaskadierten Verteiler um etwa 14 db. Selbst wenn es stimmt, dass der DCR Terrestrik pegelneutral verteilt, kann hier eine Anpassung nötig werden.

    Zur Skizze: Wenn als erster Verteiler ein EBC 114 und nicht ein EBC 14 verwendet wird, dann müssen die direkt angeschlossenen Dosen welche mit Dioden sein. Passen würden echte 7er Enddosen (JAD307TRS o.ä.), man käme so auf etwa die Dämpfung wie über die zusätzlichen 2-fach Verteiler.
     

Diese Seite empfehlen