1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ausbau 2007 geplant im Raum Bamberg?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von bauherr06, 6. September 2006.

  1. bauherr06

    bauherr06 Neuling

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Werden im Frühling in unseren Neubau in Buttenheim (Landkreis Bamberg) einziehen und stehen jetzt vor der Frage DVB-T oder doch Satellit?
    Buttenheim scheint nach der Empfangsprognose gerade so im Randbereich zus sein, zumindest was den Empfang der Privatsender angeht?
    Hat jemand zuverlässige Infos, ob bis Frühjahr 2007 ein weiterer Ausbau geplant ist? Von offizieller Seite kriegt man dazu leider keine Auskunft.
    Vielleicht empfängt jemand von Euch auch im Raum Buttenheim schon DVB-T. Wäre über einen Erfahrungsbericht sehr dankbar!

    Bauherr06
     
  2. Rainerfan

    Rainerfan Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    21
    AW: Ausbau 2007 geplant im Raum Bamberg?

    Was mit DVB-T vor Ort ist kann ich dir leider nicht sagen.
    Aber wenn du dich zwischen Sat und Antenne entscheiden willst, ist doch Sat eindeutig.
    Das einzigen was DVB-T mehr bietet wäre das volle Programm von Franken-TV (läuft aber abends auch auf Franken-Sat).
    Ansonsten kriegst du die T-Programme und noch viele andere zuverlässig und in bester Qualität direkt vom Satelliten.
     
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.681
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Ausbau 2007 geplant im Raum Bamberg?

    In Buttenheim kann man DVB-T empfangen, auch die Privatsender. Je nach Lage im Ort ist das sogar mit einer Zimmerantenne zB im Garten (nicht im Haus!) möglich.
    Die öffentlich rechtlichen gehen fast im ganzen Ort sogar teils im Haus.
    zu Sat oder Antenne: mit Sat fährt man eigentlich immer besser, mehr Programme und bessere Qualität. DVB-T lohnt als Zusatz, man kann beides gleichzeitig über ein Kabel schicken.
    zum Ausbau: die Sender Kälberberg und Geisberg (sind von Buttenheim aus sichtbar auf der Bergkette) sollen erst 2008 umgestellt werden, und dann sicher nur mit den ÖR, die Privaten bauen nicht mehr aus.

    Ich fahr fast jeden Tag an Buttenheim vorbei und kann sogar im Auto DVB-T schauen. Buttenheim war TV mäßig schon immer gut versorgt, dort gab es bis Mai 2005 immerhin ARD,ZDF,BFS,RTL,Sat1,Pro7, hessenFS und MDR terrestrisch. Deswegen herrscht dort auch viel Antennenwald und es haben auch einige DVB-T angeschafft. Gilt vorallem auch für den Nachbarort Eggolsheim.
    Mit etwas mehr Aufwand kann man heute sogar das hessische Angebot aus der Rhön empfangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2006
  4. bauherr06

    bauherr06 Neuling

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Ausbau 2007 geplant im Raum Bamberg?

    @Terranus: Besten Dank für die schnelle und kompetente Antwort!
    Werden uns wahrscheinlich für Satellit entscheiden. Dazu noch eine Frage:
    Wie hoch werden ungefähr die Kosten für eine vernünftige Sat-Schüssel (einschl. Montage) im Vergleich zu einer Außenantenne bzw. Dachantenne für DVB-T sein?

    Die neuesten TV-Geräte haben heute ja meist schon einen DVB-T Settop-Box integriert. Wird sich dieser Trend voraussichtlich auch bis Frühjahr 2007 für DVB-S fortsetzen? Wenn ja würde wohl als für Sat sprechen.
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.681
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Ausbau 2007 geplant im Raum Bamberg?

    Die Kosten einer Sat Empfangsanlage richten sich entscheidend nach der Anzahl der Sehstellen im Haus und ob du diese einfach oder doppelt auslegen willst (zB für Twin Receiver)

    Wenn du bis zu vier Sehstellen haben willst, einfach ausgelegt, dann bleiben die Kosten einer Satanlage im "normalen Rahmen" darüber hinaus wird's schon teuerer.
    Eine gute Anlage kostet ca. Satspiegel mit LNB: um die 100 Euro, Multischalter auch noch mal 100 - und dann benötigst du pro Sehstelle einen Satreceiver. Kosten so 50 Euro aufwärts. Dazu kommen natürlich die Kabel. Diese müssen bei Satempfang "sternförmig" vom Multischalter zu den Sehstellen geführt werden. Und dann natürlich der dickste Batzen: die Arbeitskosten. Summa summarum ist man da schnell 500 Euro und mehr los.

    Und noch was: gerade in Buttenheim wo DVB-T recht einfach zu kriegen ist, sollte man nicht fragen Sat oder DVB-T sondern eher Sat UND DVB-T. DVB-T kostet nämlich bei der Installation nur wenig mehr. Man benötigt nur eine VHF/UHF Kombiantenne (30 Euro) und einen Verstärker (auch ca 30 Euro)

    Das hat dann einen entscheidenden Vorteil: DVB-T kann man parallel zum Satempfang über dieselben Kabel schauen, mit anderen Worten, du kannst ein Programm sehen und ein anderes aufzeichnen. Bei Sat Empfang müssen hierzu zwei Kabel verlegt werden und außerdem wird's beim Multischalter aufwändiger.
    Und wenn du einen TV mit eingebauten DVB-T Tuner hast, kannst du diesen unabhänging vom Satempfang nutzen (oder zusätzlich)
    Deswegen beim Neubau würd ich beides reinmachen, DVB-T und Sat. Damit ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
     

Diese Seite empfehlen