1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aus für die Mittelwelle: "Ein Stück Radiogeschichte endet"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Dezember 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.333
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit dem nahendem Ende der Mittelwelle (MW) geht nicht nur ein weiteres Stück deutscher Hörfunkgeschichte zu Ende. Es ist auch ein weiterer Schritt Richtung Ende für das analoge Radio. Auch der Sinn der Ultrakurzwelle (UKW) wird kritisch hinterfragt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. backspace

    backspace Senior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    38
    und UKW hatt den Vorteil das der Empfang nicht abbricht wenn man mal durchs Zimmer geht.Ihr könnt mir gestohlen bleiben mit DAB.
     
    Martyn und Fliewatüüt gefällt das.
  3. Hallenser1

    Hallenser1 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    3.387
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anti DAB+ Diskussion die 1 Millionste...
     
    kingbecher, Winterkönig und plueschkater gefällt das.
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.476
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Der Sinn ist das man damit Sender auch empfangen kann die es niemals per DAB+ geben wird weil sie für ein anderes Territorium ausgestrahlt werden.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  5. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Aber nur von einer Lobby aus Geräteherstellern und dem bei UKW zu kurz gekommenen Deutschlandradio.

    Wenn man bedenkt, das seit den 1980ern in Deutschland fast ausschließlich UKW genutzt wird, kommt die LW & MW Abschaltung reichlich spät.
    Also ein Simulcast von 35 Jahren und das bei einem Technologiewechsel, dessen Verbesserung jederzeit hörbar war. Die ist bei dab+ im stationären Betrieb nicht gegeben, eher im Gegenteil.
    Ein gutes UKW Stereosignal klingt besser als dab+. Kann jeder mal bei WDR3 (oder der Klassikwelle seines Vertrauens) selber testen.

    Die Abschaltung wird bei UKW ähnlich, wenn nicht sogar länger dauern, wetten?
    Es gibt über 140 Mio. UKW Radios in Deutschland, wozu die wegschmeißen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2015
    Creep, Martyn, Fliewatüüt und 2 anderen gefällt das.
  6. robbe1990

    robbe1990 Silber Member

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DAB: AugustMB400, PhilipsDA9011, DUAL DAB4, Technisat DAB SWR4 Edition
    DVB-C: Vu+ Ultimo 4K
    MobileRadio: Galaxy S7 (AndroidAuto)
    Ich bin zwar kein Klassikfan, aber mir würde das Grund rauschen über UKW ziemlich auf die Nerven gehen. Da gegen ist das DAB+ Signal im Auto eindeutig Sauberer und angenehmer. Also WDR3 mit seinen 128kbits im DAB+ Modus sind eindeutig hörbarer als das UKW Signal, bei Klassikradio im Bundesmux stimme ich natürlich zu, da sind die 72kbits zuwenig und ein sehr gutes UKW Signal, wenn man es den hat, Klanglich doch noch vorzuziehen. Trotz alle dem kenne ich einige ältere Leute die seit dem sie ein DAB+ Radio haben fast nur noch Klassikradio und nicht mehr WDR 3 hören. Dem normalen Mainstream Hörer scheint es also nicht wirklich zu interessieren.

    Dank der Mittelwelle bin ich um 2002 her rum auf den Sender Megaradio gestoßen, der hier in NRW eine schöne Abwechslung war. Von da an habe ich fast täglich Mittelwelle gehört. Im Urlaub in Schleswig-Holstein kam noch der Sender Power612 hinzu. Leider haben beide Sender nicht mehr als zwei Sommer überlebt. Ab da an war die Mittelwelle für mich wieder uninteressant. Dem Sender Megaradio trauere ich heute noch nach.
     
    Martyn gefällt das.
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.476
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Bei gutem Empfang gibts da kein Grundrauschen. Ausserdem ist das immer noch besser wie digitale Verzerrungen!
     
  8. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    Leider hat das UKW Signal von Klassik Radio einen furchtbaren Klangkompressor, so dass es mitnichten besser ist. Das wird übrigens beim Loblied auf das UKW-Signal auch gerne vergessen, dass das Signal mitnichten "unkomprimiert" ist. Und von digitalen Quellen kommt heute sowieso alles, so dass es auch immer "digitale Verzerrungen" gibt.

    Zum Thema: wie bekannt bin ich sehr dafür, UKW in absehbarer Zeit abzuschalten, die Abschaltung der MW/LW Sender ist aber aufhgrund ihrer hervorragenden Reichweiten ein Fehler, da es keine digitale Alternative dazu gibt. Leider ist man hier zu spät die Digitalisierung angegangen. Die Situation wie beim Deutschlandfunk, bei dem man mit zwei LW-Sendern im kompletten Land empfangbar war, wird man so nicht mehr haben können. Auch die Mittelwelle (wie auch die schon abgeschaltete Kurzwelle der Deutschen Welle) war im Ausland Gold Wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2015
  9. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    So ein Bullshit: BR-Klassik und WDR 3 haben bei 128 kbit AAC eine deutlich besseren Klang...
     
    tt3.2, Winterkönig und robbe1990 gefällt das.
  10. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    Zum Jahresende werden übrigens auch zahlreiche Mittelwellensender in Frankreich abgeschaltet, am 5. Januar einige Standorte in Tschechien.
    Selbst nutze ich Mittelwelle seit 20 Jahren nur noch zum DXen, jedoch nicht zum längeren Radiohören - dazu ist die Qualität und das ständige Fading einfach zu nervig. Seit der Abschaltung der 801 (BR) ist hier tagsüber sowieso nichts mehr zu empfangen. Ein bisschen schade ist es schon, aber so ist eben der Lauf der Dinge. Für die wenigen MW-Hörer bzw. DXer lohnt es nicht, diesen Verbreitungsweg aufrecht zu erhalten.
     

Diese Seite empfehlen