1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aus-/Aufbau Sat-Anlage Eigenheim-Tipps erbeten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von g202e, 9. Januar 2015.

  1. g202e

    g202e Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P42G15E
    Gigablue HD800UE(DVB-S2/DVB-C)+Toshiba-LCD
    Anzeige
    Hallo,
    ein guter Freund, Besitzer eines fast 20 Jahre alten Eigenheims, hat mich um Rat gebeten und ich würde euch bitten, eure Meinung zu Folgendem zu sagen.

    Ausgangssituation:
    - Einfamilienhaus mit Keller; derzeit läuft der TV-Empfang "zweigleisig":
    1. im WZ steht ein 50"-Pioneer-Plasma mit integr. Sat-Tuner, welcher an einer 80er Satantenne(NoName) angeschlossen ist.
    2. drei weitere (Panasonic-)TV stehen in drei weiteren Räumen des Hauses(2xOG,1xKeller(Bar) und werden über die örtliche Gemeinschaftsanlage(Kopfstation?) mit Sat-TV versorgt, wobei dies von den TV-Geräten über DVB-C empgfangen wird.
    Da sowohl Programmauswahl als auch Quali eher unbefriedigend sind, möchte er seine Sat-Anlage aufrüsten.
    Die gesamte Innenverkabelung stammt noch aus der Zeit des Hausbaus; es gibt keine Leerrohre und über die Qualität der Verkabelung kann ich nicht wirklich eine qualifizierte Aussage treffen.
    Da der Hausherr aber eigentlich sehr auf Qualität bedacht ist und dann eigentlich auch nicht "geizig" ist, gehe ich mal davon aus, dass er nicht irgendwelchen absoluten Billigkram verbaut hat.
    In jedem Fall soll(wenn möglich!) die vorhandene Verkabelung im Haus weiter genutzt werden.
    Das ausgewählte Kabel ist also dafür gedacht, von der Antenne in den HWR zu verkabeln, wo dann der Multischalter den Übergang an die vorhandene Verkabelung realisieren soll.
    Er hat sich jetzt mal grob informiert und mal schnell bei Amazon einen Warenkorb gefüllt, zu dem ich gern eure fachliche KRITIK hätte. (KRITIK dürft ihr gern wörtlich nehmen! Wir sind beide nicht zimperlich und legen Wert auf fachlichen Rat.)
    Warenkorb

    Vielleicht mag ja jemand mal kurz drauf schauen und seine Meinung und Tipps dazu äußern?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Aus-/Aufbau Sat-Anlage Eigenheim-Tipps erbeten

    Dazu müßte man die vorhandene Verkabelung kennen. Reihenschaltung oder Baumstruktur usw. Am besten eine Skizze.

    Nebenbei vergoldete F- Stecker sind Quatsch. Das ist raus geschmissenes Geld. Lieber Kompressionsstecker.
     
  3. g202e

    g202e Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P42G15E
    Gigablue HD800UE(DVB-S2/DVB-C)+Toshiba-LCD
    AW: Aus-/Aufbau Sat-Anlage Eigenheim-Tipps erbeten

    Erstmal danke für deine Antwort.

    Habe gerade nochmal telefoniert und hier weitere Infos:
    Die Verkabelung ist sternförmig angelegt, Kabel ist beschriftet mit "Wisi MK 99 5061" und als "Verteiler" dient derzeit eine Box, beschriftet mit "Fuba GLA436"
    Hoffentlich hilft das?

    BTW: Das mit den vergoldeten Steckern hatte ich ihm auch schon gesagt.
     
  4. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Aus-/Aufbau Sat-Anlage Eigenheim-Tipps erbeten

    Persönlich würde ich alles (außer Receiver und Fernseher), was mit HD- und 3D-tauglich beworben wird, mit Vorsicht betrachten. Das ist Marktschreierei ohne technische Grundlage. Die Marke im Warenkorb kenne ich nicht. Wenn es aufs Geld nicht so ankommt, würde ich ein Quattro-LNB von Alps und einen MS von Spaun kaufen. Das Kabel klingt nach seiner Beschreibung gut (braucht er echt 100m?). Über vergoldete Stecker wurde schon gesprochen.

    Gruß
    th60
     
  5. g202e

    g202e Junior Member

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P42G15E
    Gigablue HD800UE(DVB-S2/DVB-C)+Toshiba-LCD
    AW: Aus-/Aufbau Sat-Anlage Eigenheim-Tipps erbeten

    Danke.
    Vielleicht nicht ganz, aber viel wird nicht übrig bleiben. Von der Antenne zum HWR schätze ich mal ca. 20m und da man 4 Kabel verlegen muss, passt das schon...
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Aus-/Aufbau Sat-Anlage Eigenheim-Tipps erbeten

    Ich kenne den abgebildeten Multischalter auch nicht, aber für Mulischalter und Quattro LNB alles zusammen nur 46,50 € Na ich weiß nicht. Ich würde lieber zu einem Spaun Multischalter raten. Etwas teurer aber dafür Qualität.
     

Diese Seite empfehlen