1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aus 2 mach 3? TechniRouter Mini?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mrstringer2001, 31. Januar 2012.

  1. mrstringer2001

    mrstringer2001 Neuling

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wie ich gesehen habe, schreiben hier ein paar sehr kluge Köpfe mit und ich dachte mir, vielleicht kann ich auf diesem Weg der Lösung meines Problems ein bisschen näher kommen.

    Ausgangssituation:

    Ich betreibe mehrere Receiver über 2 Octo-LNB, die auf 13 und 19,2 Grad empfangen und über diseqc-Schalter zusammengeführt werden.

    Meine Twin Receiver werden dabei jeweils über getrennte Kabel versorgt, so dass es kein Problem ist alle Ebenen zu empfangen, wenn ein Tuner durch eine Aufnahme belegt ist.

    In einem meiner Räume (2 Leitungen) muß nun ein 3. Receiver in Betrieb gehen.

    Gibt es da irgend eine Möglichkeit für einen Vollwertigen Betrieb?

    Ich habe bisher daran gedacht, dass ich an ein Kabel einen TechnirouterMini anschließen könnte aber irgendwie scheine ich da einen Denkfehler gemacht zu haben. Ich bin davon ausgegangen, das Signal würde auf 2 Trägerfrequenzen "gesplittet" und weitergereicht?

    Anscheinend muß das Teilchen aber auch mit 2 Strippen angeschlossen werden. (Warum eigentlich?)

    Mit einem Quad-fähigen Multischalter werde ich wohl auch nichts machen können, da ich dafür dann sicher auch erst 4 bzw. sogar 8 Kabel da rein führen muß, damit beide Sat am Endgerät ankommen?

    Habt Ihr vielleicht einen ausgefallenen Gedanken, was man da machen kann?
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Aus 2 mach 3? TechniRouter Mini?

    Ginge vieleicht mit einer Stacker-Lösung, ich gebe da aber keine Garantie für die Betriebssicherheit, insbesondere mit den sehr störanfälligen Octos. Ich würde eine saubere Unicable Lösung bevorzugen mit zwei Quattro lnb.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Aus 2 mach 3? TechniRouter Mini?

    Jedes (aktuelle) direktversorgende LNB (auch Dein Octo :mad: ) und jeder (aktuelle) Multischalter schaltet nur ein Viertel des von einer Satellitenposition empfangenen Signals auf das Kabel - mehr passt da mit hinnehmbaren Verlusten ohne besondere Tricks nicht drauf. Wäre das anders, könnte man sich den ganzen Akt mit Sternverkabelung sparen.

    Das bedeutet aber auch: Egal ob TechniRouter oder Stacker bleibt es dabei, dass zur freien Nutzung von zwei (Single)Receivern erst einmal auch zwei LNB- bzw. Multischalterausgänge nötig sind. Router oder Stacker können lediglich beide Signala auf ein Kabel aufschalten.

    Und wiederum egal ob Router oder Stacker: Hinter Octo-LNBs und DiSEqC-Schaltern finde ich beides gewagt. Obgleich ich das Funktionsprinzip eines Unicable-Routers besser als die Staplerei eines Stackers finde, würde ich für den Fall, dass keine Möglichkeit besteht, am TechniRouter nötigenfalls das optionale Netzteil anzuschließen, zum Stacker greifen. Einen soliden Umbau mit zwei Quattro-LNBs fände ich auch besser.

    Sollte es doch ein Stacker werden: Beim Modell von Johansson würde ich beim Händler nachfragen, ob die verkaufte Variante DiSEqC kann. Das war - obwohl auf der HP von Johansson immer nur eine DiSEqC-fähige Version gelistet war - in der Vergangenheit nicht bei allen in den Handel gelangeten Kits der Fall.
     
  4. mrstringer2001

    mrstringer2001 Neuling

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aus 2 mach 3? TechniRouter Mini?

    Danke schon mal für Euer Feedback.

    Quattro LNB und Multischalter wären eigentlich aus meiner Sicht auch die sauberste Lösung.

    Probleme habe ich bei der Umsetzung, da sich die Schüssel und LNBs an der Hauswand befinden und ich da sicherlich ein paar Probleme mit einer "Outdoor-Montage".

    Die Kabel laufen bei mir von der Wand direkt ins Haus und die restlichen laufen die Hauswand hoch und kommen im Dachgeschoß an.

    Momentan hänge ich an der Frage, ob ich den TechnirouterMini oder eine Johansson Lösung direkt in einem Wetterschutzgehäuse hinter den Diseqc Schalter hängen kann. Da sollte ich eigentlich 2 Kabel frei haben und das Signal könnte dann über das Dach in das richtige Zimmer gesendet werden.
     
  5. mrstringer2001

    mrstringer2001 Neuling

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aus 2 mach 3? TechniRouter Mini?

    Die Frage nach dem Wetterschutz hat sich erübrigt.

    Ich habe auf dem Dach ausreichend Kabel gefunden. Der Technirouter scheint gut zu funktionieren - lediglich beim Umschalten braucht das Ding 2-3 Sekunden. Ich gehe davon aus, dass das Einstellungssache ist.
     

Diese Seite empfehlen