1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufschaltung Sixx -> restl. Sender-Quali mies

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DodgerTheRunner, 3. Juni 2016.

  1. DodgerTheRunner

    DodgerTheRunner Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hi,
    hier in Rhein-Main wurde auf dem Pro7 Mux der Sender "Sixx" hinzugeschaltet.
    Jetzt sind hier 4 statt 3 Sender bei 738MHz zu empfangen.
    Schon seit letzter Woche hatte ich das Gefühl, die Bildqualität ist massiv nach unten gegangen (gerade bei Zeichentrickfilmen an den Farbübergängen zu erkennen).

    Kann das jemand bestätigen?

    Gruß
    Dodger
     
  2. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    58
    Auf welchem Mux ist jetzt N24?
     
  3. DodgerTheRunner

    DodgerTheRunner Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Stimmt, hab mich verantwortlich.
    Sind jetzt 5 statt 4 Programme auf dem Pro7-Mux.
    - Pro7
    - Sat1
    - Kabel1
    - N24
    - Sixx

    Da bleibt nicht mehr viel Bandbreite übrig pro Sender....
     
  4. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.242
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Tja - 13,27 MBit auf dem Kanal verfügbar - das auf 5 Sender aufgeteilt sind 2,65 MBit für jeden. Das dürfte höchstens für ein durchschnittliches Bild sein. Würde man das Video in MPEG4 (H264) senden, wäre es besser. Aber das können ja die wenigsten DVB-T Boxen derzeit. (MPEG2)
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Deshalb ist es aller höchste Zeit geworden, dass man von DVB-T zu DVB-T2 umsteigt, womit die sich die nutzbare Datenrate je Kanal-Frequenz verdoppelt. Statt des alten MPEG4/H.264 Codecs hat man dann auch gleich noch den neuen HEVC/H.65 Codec gewählt, so dass sich die je Programm nötige Bitrate halbiert. Alles in allem ermöglicht das dann über eine Kanal-Frequenz 4...6 FullHD Programme in 1080p50 bzw. bis zu 24 SD-Programme in 540p50 qHD oder eine Kombination daraus zu übertragen.
     
  6. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.242
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Ich hab auch nichts gegen den T2-Standard, noch weniger gegen HEVC. Besser hätte man es nicht machen können :) - es wird nur eine ganze Weile dauern, bis man alle alten Empfänger gegen T2 ausgetauscht hat. OK, es gucken nicht soo viele Leute Ihr Programm über DVB-T, aber wenn man die alte Norm 2019 abschaltet, könnte wieder sowas wie ein kleiner 'Aufschrei' einsetzen, wenn man darüber bei uns nichts mehr sehen / empfangen kann.

    Andersrum: DVB-T2 Receiver sind nicht wirklich teuer, bieten einiges (PVR, HbbTV), dazu besseres Bild und mehr Auswahl. Daher ist meine Meinung, das sich der finanzielle Aufwand in Grenzen hält. Und HDMI-Anschlüsse dürfte jedes neuere TV-Gerät haben ;)

    Und wer dann noch den restlichen Kuchen haben will, kann sich ja ein Modul für die privaten Sender holen (sofern sich das Angebot auch durchsetzt)
     
  7. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.793
    Zustimmungen:
    3.976
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Im ländlichen Raum kann es sich nicht durchsetzen, da es dort gar nicht angeboten wird.

    Für DVB-T bräuchte ich eine Außenantenne und DVB-T2 ist gar nicht in Reichweite.
    Sogar bei der analogen Übertragung früher, war der Empfang hier besser.
     
  8. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das ist sehr freundlich ausgedrückt.... bereits bei 4 Programmen ist das Bild unterdurchschnittlich. Für Pro7Sat1 ist Präsenz aber jetzt wichtiger als Qualität.
     
  9. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.242
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Ich wollte es dezent ausdrücken ;)
     
  10. ApollonDC

    ApollonDC Platin Member

    Registriert seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    2.837
    Zustimmungen:
    923
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sehe ich auch so.
    Im ländlichen Raum ist der Satellit Hauptempfangsweg.

    Wieso?
    An der Antenne ändert sich doch nichts.
    Wenn du bisher DVB-T empfangen konntest(auch per Außenantenne), kannst du auch das neue DVB-T2 HD empfangen.
    Ich, als SAT Nutzer, betrachte DVB-T eh nur als Ausweichvariante.
    Das einzige, was mich an DVB-T2 HD interessiert hätte, wäre eine native Übertragung per 1080p, die aber nicht gekommen ist.
    Über Satellit wird es vermutlich zu keiner 1080p Ausstrahlung kommen, da hier durch h.265(HEVC) auch wieder neue Receiver notwendig werden würden. Das wäre sicherlich zu aufwendig. Über Satellit wird es gleich 4K (HEVC) geben.
     

Diese Seite empfehlen