1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufnahmedateien woanders lagern

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von flashmaster, 13. Juni 2011.

  1. flashmaster

    flashmaster Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Also ich möchte die Aufnamedateien von meinem S1+ erst mal auf einer anderen Platte ,,lagern,,

    Das ist ja mehr als eine datei und doch auch mehr als ein dateityp Pro Film sage ich mal so oder?

    Was genau muss ich alles wie genau verschieben damit ichdas hinterher aber auch wieder am TV schauen kann?
     
  2. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    Um die auszulagernden Originale/Aufnahmen später wieder im selben(!) Receiver abspielen zu können, müssen alle Dateien, ja konkreter jeweils der ganze Ordner, in dem sich diese Dateien befinden ausgelagert/kopiert(verschoben) werden.

    Der Receiver erkennt nur "seine" Aufnahmen dadurch, dass alles komplett vorhanden ist, was sich in so einem Ordner befindet.

    Deshalb, wer sehr gern mit dem PC arbeitet, ist die Übertragung auf ein externes Speichermedium, angeschlossen an einem PC am besten mittels dem Mediaport1.3.9 übers Netzwerk/LAN durchzuführen.

    Der Vorgang kann durchaus sehr lang dauern, jedoch bleiben der Receiver (außer der Festplatte) und natürlich auch der PC weiterhin benutzbar.

    Somit sind die Dateien ausgelagert und können in gleicher Weise für spätere Interessenslage wieder importiert werden.

    Mach ich z.B. grundsätzlich so, da Netzwerk eh vorhanden/angeschlossen und es baumelt vorn am Receiver nichts herum und keine Platte muss dazu spazieren getragen werden.

    Zweiter Weg, per USB den Export ausführen über Receivermenü >"Aufnahmen verwalten".
    Als USB- Speichermedium möglichst eine 2,5"-Festplatte (Intenso > hervorragend!), da ohne zusätzliches Netzteil benutzbar.

    Zusammengefasst, jeder TS-Receiver erkennt seine(!) Aufnahmen nur dann, wenn dessen gesamter Ordner mit Inhalt ohne Veränderung kopiert (exportiert/importiert) wird.

    Die TS-Datei zu nehmen und über fremde Geräte abzuspielen, kann funktionieren muss aber nicht.

    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2011
  3. sebastianw

    sebastianw Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    Geht schlecht. Der TechniStar hat nur einen USB-Anschluss und an diesem hängt bereits die Platte von der exportiert werden soll :D .

    Am besten einfach die externe Festplatte mit den Filmen an den PC anschließen, alles markieren und alles auf die Auslagerungsplatte kopieren. Und wenn du die Auslagerungsplatte vor dem Kopieren schon in Fat32 formatierst, kannst du sie auch direkt an den TechniStar anschließen und die Filme davon anschauen (und musst nicht wieder zurückkopieren).
     
  4. flashmaster

    flashmaster Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    dann habt ihr da was anders.

    denn ich wollte das so das ich die externe Platte mit an den PC nehme und dann auf die Interne des PCs speichere.

    So aber alles was ich aufgenommen habe befindet sich ja in einem Ordner.

    Also wenn ich film X und film y nun ja sichern will aber die ganzen Serien nicht. Das sind ja keine unterschiedlichen Ordern sondern steht alles untereinander weg.

    Deswegen meine frage. Was genau muss ich sichern
     
  5. sebastianw

    sebastianw Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    Achso. Naja, soviel Auswahl gibts ja da nicht.
    Jeder Film wird bekannterweise in 1 GB Häppchen zerteilt die dann durchnummeriert werden, so in etwa:

    10.000.Filmtitel.ts
    10.001.Filmtitel.ts
    .
    .
    .
    10.009.Filmtitel.ts

    Diese musst du natürlich alle sichern.

    Dazu gibt es dann noch zu jedem Film eine Datei (ohne Dateiendung), in der die Filminformationen (z.B. EPG Beschreibungstext) gespeichert sind.

    Wenn du willst, dass deine Filme später wieder im Receiver erkannt werden, musst du diese Datei auch für jeden Film mitkopieren.

    Bei mir ist es so, dass diese Dateien nicht immer die gleiche Nummer wie der dazugehörige Film haben. Um herauszufinden, welche Film-Info-Datei zu welchem Film gehört, einfach mal im Windows-Editor öffnen. Zwischen dem Zeichensalat steht dann immer irgendwo der Sender und die Filmbeschreibung aus dem EPG und du kannst sie so den dazu passenden Filmen zuordnen.
     
  6. flashmaster

    flashmaster Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    Sollte die nicht auch immer direkt unter dem Film stehen?
    Kann ich nicht auch von dem Datum von der Datei her gehen?
    Alsodas ist aber alles? Die Dateien selbst und dann noch eine Info Datei?
     
  7. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    Absolut richtig, aber genau deshalb ist eine Übertragung per LAN/Mediaport um Längen unkomplizierter und es kann an den komplett benötigten Dateien nie etwas schief gehen (vergessen, verwechseln etc.), denn sonst kann der Receiver diese Aufnahmen eben nicht mehr als die Seinen erkennen und das wäre doch wohl nicht in seinem Sinne.

    Dann interessiert es überhaupt nicht, ob hier das Aufnahmemedium, eben die bei ihm an dem nur einen USB-Port hängende Platte eigentlich in FAT32 formatiert ist und das die Filmdateien zumeist aus doch sehr vielen 1GB-Teilen bestehen.
    Mediaport sieht die Aufnahme grundsätzlich als ein Ganzes und so wird diese exportiert/importiert.
    Ist auch fürs Archivieren auf der PC-internen Festplatte dann unendlich übersichtlicher.
    Hat der S1+ denn keine LAN-Schnittstelle?
    Oder wenn nur kein Netzwerk vorhanden, dann kann doch auch als Direktverbindung PC-Receiver eine solche dauerhaft bestehende Verbindung aufgebaut werden.

    Ich spreche hier nur aus meiner langjährigen Erfahrung mit Aufnahmen-Auslagern, ansonsten dürfte das Thema hier erschöpfend behandelt sein.

    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2011
  8. sebastianw

    sebastianw Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    Ja, es sind die Dateien unter den Filmen und ja, das ist alles (mehr gibts ja auch nicht zur Auswahl).
    Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst (und genügend Zeit hast), kannst du es natürlich auch über LAN machen, so wie von "ms3" beschrieben.
     
  9. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern


    Ja, immer wieder das Zeitproblem.
    Wenn ich keine habe, nehme ich mir diese:D

    Also meine Antwort fällt dazu sehr einfach aus,
    Ja, Mediaport benötigt zur Bewältigung des Export/Import entschieden mehr Zeit.
    Aber, was macht das schon?
    -denn:
    - ich kann während dessen weiter den Receiver benutzen (nur eben nicht die Festplatte)
    - und vollwertig am PC alle Arbeiten erledigen, es stört die laufende Übertragung überhaupt nicht,
    - ich kann mehrere zu übertragenden Aufnahmen zusammen markieren und somit als eine Liste abarbeiten lassen, dann dauert es eben beispielsweise mal auch 3h oder noch länger,
    - ich kann aber auch einkaufen gehen oder sonstwas während der Zeit tun.

    Der Vorteil, wie oben schon beschrieben und eben Fehler sind grundsätzlich(!) damit ausgeschlossen. Merken würde man das zumeist erst viel später, denn das Original ist möglicherweise schon dem zu erzielenden Platzgewinn zum Opfer gefallen.

    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2011
  10. flashmaster

    flashmaster Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Aufnahmedateien woanders lagern

    1. Was ist Mediaport???
    2. Naja ich müsste ein 10 Meter langen Netzwerkkabel quer durchs Haus legen dafür. Hat der S1+ über Lan anschluss???

    3. Klar klingt diese sache gut, aber dafür das ich nur alle 1-2 Monate was sichern muss um Platz zu machen ist das glaube ich einfacher.
    Einfach Platte ab und mit an den PC.
     

Diese Seite empfehlen