1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Dietmar Hahn, 7. September 2007.

  1. Dietmar Hahn

    Dietmar Hahn Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    65
    Anzeige
    Wenn ihr einen DVB-T-Recorder hättet, der sowohl analoges Kabel-TV als auch DVB-T empfangen kann, würdet ihr dann unter dem Qualitätsaspekt das analoge Kabel-TV oder doch eher DVB-T aufzeichnen?

    Was haltet ihr für qualitativ besser?

    Dietmar
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Ich würde dann vom analogen Kabel aufzeichnen sofern das rauschfrei ankommt.
     
  3. Dietmar Hahn

    Dietmar Hahn Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    65
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Welchen Grund gibt es denn dafür, das analoge Kabel-TV dem digitalen TV (DVB-T) vorzuziehen?

    Ein analoges Signal ist doch normalerweise schlechter als ein digitales....

    Oder mache ich hier einen Denkfehler, weil DVB-T sowieso nicht besonders gut sein soll?
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Bei DVB-T wird extrem komprimiert, so daß dabei sehr bescheidene Bitraten rauskommen und eine sichtbar schlechte Bildqualität.
     
  5. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    DVD-Rekorder nehmen nicht das digitale Signal auf, sie wandeln es erstmal nach analog und digitalisieren es dann erneut, dadurch verschlechtert sich die Bildqualität.
    Daher würde ich mit einem DVD-Rekorder das analoge Kabelsignal aufzeichnen, das kann er besser als eine Aufzeichnung von DVB-T.

    The Geek
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Selbst wenn die DVD-Recorder das DVB-T signal digital aufzeichnen könnten, würde ich immer noch die Aufnahme von Analog-TV vorziehen.
     
  7. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Gut, das bleibt letztendlich jedem selbst überlassen. Ich hab hier selber Zwangskabel, aber zum Aufzeichnen nehme ich lieber DVB-T (zeichne es mit dem PC auf).


    The Geek
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Da Du Kabel-TV hast würde sich ja eigentlich eine DVB-C karte für den PC anbieten... Das ist doch viel besser als DVB-T.
     
  9. Dietmar Hahn

    Dietmar Hahn Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    65
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Ich meine gelesen zu haben (aktuelles Heft von Stiftung Warentest, glaube ich), dass Panasonic-DVB-T-Rekorder das digitale Signal direkt aufnehmen.

    Momentan nehme ich auch per DVB-T-Stick auf, was jedoch den Nachteil hat, dass sich Werbung nur unter erheblichem Aufwand herausschneiden lässt.
    Und dann kommt ja noch das Demuxen und das Muxen (mit IfoEdit) dazu....
    Inzwischen verliere ich wegen des hohen Zeitaufwandes ein bisschen die Lust daran.
    Wenn es ein Programm gäbe, das die Sache deutlich vereinfachen würde, sähe es vielleicht anders aus....
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2007
  10. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Aufnahme von analogem Kabel-TV oder DVB-T - Was ist qualitativ besser?

    Das habe ich mir auch schon überlegt, aber das bringt mir ja nur für die ÖR was, denn der Rest ist verschlüsselt. Dazu bräuchte ich 'ne SmartCard, CI, CAM. . das geht zu sehr ins Geld. Dafür, dass ich die Privaten ohne Mehrkosten von DVB-T bekomme werd ich dem Kabelanbieter garantiert nix für die SmartCard zahlen und spar mir noch die Hardware dazu.
    Hätte ja am liebsten auch DVB-S, aber leider ist die Hauswand im Weg :(

    Wenn es TV-Karten gäbe die DVB-T und DVB-C könnten, dann würde ich mir so eine auf jeden Fall kaufen, so kann ich die ÖR in hoher Qualität aufnehmen, und für den Rest hab ich DVB-T.
    Aber für 2 separate Karten ist im PC leider kein Platz mehr :(

    Alle Panasonic-Rekorder oder nur bestimmte Modelle? Dann müssten sie aber auch eine entsprechende Aufnahmeoption haben (weil bei XP, SP etc. muss neucodiert werden).

    Ob du mit dem DVD-Rekorder oder per PC aufnimmst, ist letztendlich vom Aufwand her identisch, wenn du dir am PC sowieso noch eine eigene DVD zusammenstellen willst.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2007

Diese Seite empfehlen