1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufnahme-Programmierung im Ruhezustand bei Cinergy T2 bzw. XS

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Bel-Ami, 6. Januar 2006.

  1. Bel-Ami

    Bel-Ami Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Bon soir,

    ich habe jetzt schon mehrere Posts gelesen und keine richtige Antwort gefunden.

    Ich betreibe an meinem PC mit folgender Konfiguration eine Cinergy T2 und neuerdings auch Cinergy Hybrid XS:

    PC:

    Athlon 2600+
    512 MB Ram
    Betriebssystem Windows XP Prof. SP 2

    Nach mehreren Versuchen habe ich es leider noch nicht hinbekommen, eine Aufnahme so zu programmieren, dass der PC bis zur Aufnahme im Ruhezustand (Hinbernation) verbleibt. Der PC und die Software starten zwar zum angegebenen Zeitpunkt, jedoch hängt sich die Software bzw. die Karte jedesmal auf, dass sie erst gar nichts aufnimmt und erst wieder nach einem kompletten Neustart richtig funktioniert.

    Dabei bin folgendermaßen vorgegangen:

    1. Aufnahme programmiert: Software Cinergy Version 3.02 (die aktuelle Beta Version) - Beispiel Aufnahme: 22.00 Uhr bei 5 Min. Vorlauf (also Beginn: 21.55 Uhr) - Dauer: 45 Min. bei 10 Min. Nachlauf - also Ende der Aufnahme: 22.55 Uhr

    2. In Windows einen "geplanten Task" angelegt mit folgenden Parametern:

    a) Programm der Cinergy Software ausgewählt
    b) Startzeit festgelegt (Beispiel: 21.50 Uhr)
    c) automatische Beendigung des Programms festgelegt (Beispiel: 23.00 Uhr)
    d) Kennwort für die Anmeldung auf mein Benutzerkonto eingegeben
    d) "Computer automatisch reaktivieren" festgelegt
    e) Option "Ausführung nur wenn angemeldet" ausgeschaltet

    3. Danach habe ich dann noch mit pstools einen "psshutdown -h" (Ruhezustand) über eine Batchdatei programmiert, welcher ebenfalls als geplanter Task, beispielsweise um 23.05 Uhr, ausgeführt wird, damit der Computer nach erfolgter Aufnahme wieder in den Ruhezustand wieder zurückfährt

    Folgendes passiert:

    1. Der Computer fährt, wie festgelegt, aus dem Ruhezustand um 21.50 Uhr hoch
    2. Auf dem Bildschirm wird dann der Anmeldebildschirm angezeigt
    3. Unter dem Icon meines Anmeldebenutzernamens wird angezeigt, dass "1 Programm" ausgeführt wird
    4. Pünktlich um 23.05 Uhr fährt der Computer wieder in den Ruhezustand zurück

    Wenn ich den Computer nun wieder einschalte und mich anmelde, muss ich dann aber feststellen, dass überhaupt keine Aufnahme erfolgt ist.

    Vielmehr lässt sich auch die Cinergy Software nicht mehr starten. Ich muss dann einen kompletten Neustart durchführen, damit die Software wieder läuft.

    Ich habe den Eindruck, dass die Cinergy Software irgendein Treiberproblem hat, wenn sie ausgeführt wird und die Anmeldung auf meinen Benutzernamen durch die Windows Taskplanung nur "simuliert" wird.

    Das gleiche Problem tritt sowohl bei der Cinergy T2, als auch bei der Cinergy XS auf - ob mit der Softwareversion 2 oder 3.

    Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

    Über Hinweise, ob es ein gute Software oder eine andere Karte gibt, mit welcher die Aufnahmeprogrammierung auch hundertprozentig aus dem Ruhezustand funktioniert, wäre ich auch sehr dankbar.

    Habe das ganze auch schon mit Davideo TV und Video 2006 probiert, was leider auch nicht funktioniert.

    Liegt es vielleicht daran, dass ich meinem Benutzerkonto ein Passwort vergeben habe ?

    Irgendwie haben die Hardwarehersteller nicht so richtig mitgedacht. Was nützt mir eine ausgeklügelte Timerfunktion über EPG, etc., wenn ich dazu die ganze Zeit den PC laufen lassen muss. Das ist wohl nicht im Sinne des Erfinders.

    Wünsche euch noch einen schönen Abend.

    LG
     
  2. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Aufnahme-Programmierung im Ruhezustand bei Cinergy T2 bzw. XS

    Entferne probeweise das Häkchen bei Systemsteuerung -> Energieoptionen -> Erweitert -> Kennwort beim Reaktivieren aus dem Standbymodus anfordern.

    Dies führt dazu, dass der PC direkt in das Konto durchstartet. Der Start einer Anwendung "hinter" dem Anmeldebildschirm, also ohne aktiviertes Benutzerkonto, ist generell nicht unproblematisch - und bei DVB-Anwendungen erst recht.
     
  3. jovadder

    jovadder Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Aufnahme-Programmierung im Ruhezustand bei Cinergy T2 bzw. XS

    Hatte das gleiche Problem mit der original Software.
    Benutze nun die reine Aufnahme Software "Webscheduler" für die T2-Aufnahmen.

    http://dvb-ws.sourceforge.net/

    Seit einigen Wochen erkennt diese auch mit der T2.
    Programmierung einfach und auch remote möglich über einen Webbrowser.
    Iin Kombination mit nxtvepg (EPG-Daten kommen über eine zweite analoge TV-Karte von Kabel1) habe ich so perfekt laufenden DVB-Recorder mit senderübergreifendem EPG, direkter Programmierung auch per Auto-Add z.B.
    für Serien etc..

    Bisher ca. 40 Aufnahmen ohen Probleme...
     
  4. Bel-Ami

    Bel-Ami Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    11
    AW: Aufnahme-Programmierung im Ruhezustand bei Cinergy T2 bzw. XS

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Habe einiges mit Erfolg ausprobiert und somit die T2 im BDA Treiber Modus (Cinergy Software 3) nach dem Ruhezustand wieder zum laufen bekommen.

    Einzig und allein die Cinergy XS lässt sich nach einem Ruhezustand weder über die Cinergy Software 3, noch über die eine Fremdsoftware (z.B. Davideo TV und Video 2006) vernünftig ansteuern.

    Bei der Cinergy Software 3 bekomme ich die Fehlermeldung - kein Signal ... - . Wenn ich den Stick abziehe und wieder verbinde, funktioniert es u.U. ohne einen Neustart wieder. Das nützt mir jedoch nicht viel, da ich für die programmierte Aufnahme nicht auch noch einen kleinen Roboter bauen will, der in meiner Abwesenheit den Stick kurz rauszieht und wieder reinsteckt. Vielleicht gibt es den ja in der Zubehörabteilung von Terratec.

    Vielleicht hat ein von euch noch einen Tip !?

    VG

    PS: Neuester Treiber ist bereits installiert.

    I.ü. würde ich allen auch von der Davideo Software abraten (schlecht programmiert, verbraucht unwahrscheinlich viel Systemressourcen und rechnet ewig beim capturen ...).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2006

Diese Seite empfehlen