1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufgenommenen Film schneiden?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von StixX, 2. März 2007.

  1. StixX

    StixX Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallöchen

    Ich hab mir heute mal testweise die Simpsons aufgenommen mit meinem neuen DVB-T USb Stick von Auvisio (Pearl 69,99€)

    Leider kann man dort nicht einstellen in welches Format er die Sendungen aufnehmen soll, deswegen hab ich jetzt eine 1,6 GB(eine Stunde Film) grosse mpeg2 Datei.

    Der Windows Movie Maker stürzt beim Schneideversuch ab.
    Camtasia Studio 4 erkennt das Format nicht
    Ulead Video Studio 10 verweigert ebenso die Annahme.
    Was kann ich nun tun um die Werbung etc. rauszuschneiden?
    Danke schonmal für eure Antworten

    mfg

    StixX


    Mein System

    Win XP SP2
    1024 MB Ram
    3 ghz Prozessor
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    OK, ich gebe mal die tägliche Standartantwort ;-)
    Mit ProjektX demuxen und mit Cuttermaran schneiden und muxen.
    Dann mache mit dem MPEG2 was du willst.

    BTW: Wenn geht nehme im Transport Stream (TS) Format und nicht im MPEG Format auf. Bei der Aufnahme als Transportstream können fehler durch ProjektX korregiert werden und der Ton läuft nicht weg wenn Empfangstörungen vorlagen.

    cu
    usul
     
  3. StixX

    StixX Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    muxen`? demuxen? :eek::eek:

    also als aufnahmesoftware wurde total media von arcsoft mitgeliefert. da kann man nicht einstellen in welches format er aufnehmen soll.

    Media Info liefert folgendes zum File

    [​IMG]
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    Ich selbst benutze TMPGENC DVD Author. Der kann .MPG Datein direkt einlesen, schneiden und in DVD-Format (.VOB) konvertieren :)
    Das Programm ist allerdings kostenpflichtig.

    Wenn Du was kostenloses suchst kannst Du z.B. die zwei Programme benutzen die usul genannt hat:
    a) mit ProjectX (oder etwas einfacher: mit PVAStrumento) konvertierts Du die .MPG Datei in eine .MPV Datei (plus getrennte Audio-Datei). Das nennt man demuxen.
    b) mit Cuttermaran schneidest Du die .MPV Datei
     
  5. StixX

    StixX Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    mhhh ich bin auch gerad am experimentieren
    wie es aussieht kann ich das tool auto gordian knot benutzen um die datei in xvid umzuwandeln. dann words bestimmt vom movie maker gelesen.
    wenn das nicht klappt probier ich das andere mal aus
    danke


    EDIT: so mit auto gordian knot klappt es zwar ohne qualitätsverlust aber beim schneiden gibs dann wieder probleme :p ich lad mir nun mal das tmpeg runter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2007
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    Mit mpeg2schnitt geht schneiden auch.
     
  7. Tomislav

    Tomislav Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    616
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    Hallo
    Falls es noch möglich ist solltest du den Stick wieder zurück geben der ist für das was er bietet viel zu teuer.
    Für den Preis bekommt man schon einen Stick von einem renomierteren Hersteller wo man in der Software auch das Aufnahme Format wählen kann. Das TS Format ist eigentlich Pflicht wenn man 100%ige Synchronität zwischen Bild und Ton möchte vor allem bei AC-3 5.1 Ton.
    Grüße Tomi
    P.S. Noch ein Tip auf www.terratec.de die Software "Terratec Home Cinema" downloaden und dann bei der (Benutzerdefinierten) Installation nur das Programm "Cut" installieren (funktioniert auch bei nicht Terratec Karten) damit kann man TS (ts) und PS (mpg) Files schneiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2007
  8. StixX

    StixX Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    ne zurückgeben kann ich den net mehr
    aber das teure an dem ding is wohl die mitgeliferte software ._.
    ich probier das terratec zeugs mal aus :) danke

    ps: bild und ton sind synchron und 5.1 ton interessiert mich eh nicht so :) hauptsache ich hör was
     
  9. StixX

    StixX Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    So nun hab ich das File mit
    Tmpgenc xpress in divx gewandelt ..
    die quali is gleich aaaaaaaaber
    ich hab bei schnellen bewegungen so schlierer im bild..
    wie kriegt man das weg ?
    [​IMG]
     
  10. skyhawk976

    skyhawk976 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    171
    AW: Aufgenommenen Film schneiden?

    Dieser Kammeffekt entsteht dadaurch, dass Du einen interlaced Material ein progressives gemacht hast. Die Bilder im PAL Standard bestehen ja aus 50 Halbilder. Wenn man nun jeweils zwei Halbbilder zu einem ganzen Bild zusammenfügt kommt es zu diesem Kammeffekt, da das 1. Frame dem 2. Frame um 1/50 sek vorraus ist. Bei schnellen Bewegungungen fällt das stärker auf als bei langsamen. Um das Problem zu umgehen muss man bei der Konvertierung auch ein Deinterlacing durchführen, es gibt da verschiedene Algorithmen einfach mal testen. Ein Deinterlace-Filter ist eigentlich in jedem Videobearbeitungsprogramm vorhanden.
     

Diese Seite empfehlen