1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DC3, 3. Mai 2015.

  1. DC3

    DC3 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo (VTi 8.2)
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe schon seit Jahren eine Multifeed-Anlage mit zwei Schüsseln im Einsatz:
    LNB 1 mit 19.2°Ost und LNB 2 mit 28.2°Ost auf der einen Schüssel und LNB 3 für variable Positionen auf der zweiten Schüssel.
    Mich nervt es aber oft die Positionen auf der zweiten Schüssel manuell zu wechseln.
    Ich bin irgendwann zu dem Entschluss gekommen mir einen Rotor zu besorgen. Da ich mit der aktuellen Stelle und Größe der zweiten Schüssel nicht zufrieden bin (kann nur 42°Ost bis 12.5°West empfangen, 65cm), möchte ich gleich eine neue 120er-Schüssel an einer neuen Stelle aufbauen. Ich habe also großes vor.

    Ich habe eine VU+ Solo im Einsatz und möchte wissen, ob ich das damit überhaupt realisieren kann.
    LNB 1 stationär 19.2°Ost
    LNB 2 stationär 28.2°Ost
    LNB 3 Rotor (geplant 62°Ost bis 30°West)
     
  2. Borg02

    Borg02 Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Ja, das funktioniert mit deinem Receiver wunderbar.

    Theoretisch reicht es einen 4/1 Diseqc 1.0-Schalter zu verwenden. Sauberer wäre die Verwendung eines Diseqc 1.1 + ein 2/1 Diseqc 1.0-Schalter. In der Tunerkonfiguration müsstest du erweitert auswählen.
     
  3. DC3

    DC3 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo (VTi 8.2)
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Also, ich habe einen 4/1 DiSEqC-Schalter im Einsatz. Damit werde ich es erst mal versuchen.

    Ich habe vor eine LAMINAS OFC-1200 mit Jäger SG 2500 Motor zu besorgen. Die Schüssel möchte ich im Garten aufbauen. Das Koaxialkabel wird eine Länge von ca. 27 m betragen. Ich habe mir dementsprechend schon mal 4fach geschirmtes Kabel mit 115 db gekauft.
    Bin ich da auf dem richtigen Weg?
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    rot => https://www.google.de/search?q=site:forum.digitalfernsehen.de+voodoo+kabel
    grün => dann fehlt jetzt in der Planung schon das Erdungskabel (kein Trennungsabstand außen notwendig da eh direkt nach Eintritt des Koaxkabels ins Haus ein PA gemacht werden muss) --- siehe meine Fussnote, da ist die Erklärung für das alles (*1) !
    blau => nein, da passt noch einiges nicht .... es gehört mehr dazu als nur ein Bild zu erhalten ....

    (*1): bei Gartenmontage gelten eher Erdungsvorschriften für Funkantennen, auf jeden Fall ganz andere wie für Wand-/Dachmontage da die Kabelführung quer über den Boden eine große Fläche bringt die geschützt werden muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2015
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.212
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Die Gartenantenne dann am besten mit einer getrennten u. geerdeten Blitzfangstange schützen, diese ausserhalb vom Drehbereich der Rotor Sat-Antenne aufstellen (geplant 62° Ost bis 30° West).
    Schutz-Winkel für die Fangstange (Höhe in Abhängigkeit vom Antennenabstand) > Äußerer Blitzschutz - Dehn
    Für die / als Fangstange könnte auch ein geeignetes Edelstahlrohr (Werkstoff 1.4571) im Boden eingebracht werden, Material-Querschnitt ab 105 mm² (Erderfunktion ab 3 m senkrechter Erdboden-Tiefe).
    Der Erder der Fangstange muss dann mit der Haupt-Erdungs-Schiene (HES) vom Wohnhaus verbunden werden, (z.B. mit NYY-J 16 mm² RE oder einen Edelstahl-Banderder bis zur HES in der Erde eingraben).
    Für die Koaxialleitung zur SAT-Antenne und für den PA-Leiter ein Kunstoff-Kabelschutzrohr (in 0,6 m Tiefe)
    im Erdboden eingraben. Die drehbare SAT-Antenne sollte einen Durchmesser ab 100 cm haben,
    um auch leistungsschwache / entferntere SAT-Positionen empfangen zu können (die vogesehene
    Laminas OFC-1200 hat ja diese Eigenschaft).
    Nachteil von einer drehbaren Gartenantenne: wenn sich die Antenne nicht zufällig auf einem Hügel befindet,
    dann darf sich im Drehbereich kein Hinderniss in Richtung SAT-Positionen befinden (keine anderen Häuser, auch keine Bäume), ein Flachdach auf einer Penthouse-Wohnung könnte als Standort für die Rotor-Antenne besser geeignet sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2015
  6. DC3

    DC3 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo (VTi 8.2)
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Vielen Dank für eure wertvollen Tipps.

    Also zum Thema Voodoo-Kabel. Wenn ich das richtig verstehe, scheinen 90db auszureichen. Ich lebe auf dem Land. Es gibt keine Störquellen in der Nähe und der nächste Nachbar ist auch weiter weg. Ich werde nach 90 bis 110 db Koaxialkabeln Ausschau halten.

    Erdung ist also wichtig bei frei liegenden Antennen. Spielt es eine große Rolle, wenn sich die Schüssel unterhalb von zwei hohen Bäumen befinden soll? Die Entfernung zum Gebäude beträgt 21 m (zum Diseqc-Schalter 27m).
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.153
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Der Diseqc Schalter sollte in der Nähe der Schüssel montiert werden.
    Gibt es auch mit Wettergehäuse. Sparst sogar Kabel.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Das ist nicht der ausschlaggebende Punkt ..... Es kommt auf mehr an als "90db", vor allem auf das Material und den Durchmesser vom Innenleiter (sollte CCC / Voll-Kupfer sein) und auch die Art und Ausführung der Abschirmung (Art = Steckertyp/Durchführung der Stecker-Montage).

    Habt ihr wirklich keine Funktelefone, Handy, Mikrowellen, Starter-Relais ? Dann lebt ihr in der Steinzeit.... wobei "Störquellen" eh absolut damit nichts zu tun haben bei einer richtigen Installation.

    Wenn du in der DIN zum Blitzschutz eine Passage findest die aussagt "montieren sie unter 2 hohen Bäumen" dann kannst du auf die Durchführung verzichten. Wenn du auf einer Zeichnung einen Baum findest der relevant zur Durchführung der Erdung ist ebenso. Wenn du was findest kläre uns bitte auf....
     
  9. schauster

    schauster Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Hallo,
    ich habe auch eine Anlage mit 2 Sat-Antennen.

    Antenne 1 : 125cm Schüssel mit Rotor (42°ost bis 30°west) -> diseqc A
    Antenne 2 : 90cm Schüssel mit Sat-Monoblock für Astra & Hotbird -> diseqc B&C


    @Borg02
    wie sind Deine erweiterten Einstellungen bei der Tuner-Einrichtung?
    Ich hab eine vu+ultimo und bei mir funktioniert es nicht, dass der Rotor angesteuert wird.
    Vorher hatte ich einen Edision vip2 Receiver angeschlossen und es hatte ohne Probleme funktioniert.

    Gruß schauster
     
  10. Borg02

    Borg02 Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Aufbau: Multifeed-Anlage + Rotor?

    Tuner A - Multifeed für 6 Positionen
    Tuner B - Multifeed für 19,2/13 + Rotor

    Dich interessiert die Konfiguration für Tuner B.

    Eine beliebige Rotorposition:

    [​IMG]

    Hotbird (Multifeed)

    [​IMG]

    Astra (Multifeed)

    [​IMG]

    PS: Frag mich bitte nicht, auf welcher Option der Diseqc 1.1-Schalter steht. Das habe ich vergessen. Es funktioniert aber nur mit dieser eingestellten Option.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2015

Diese Seite empfehlen